Öko-Test (Heft 06/21):

HiPP Pre Nahrung im Test

Pre Nahrung von insgesamt 16 verschiedenen Anbietern wurde in der Juni-Ausgabe von Öko-Test auf den Prüfstand gestellt. Unter den getesteten Anfangsnahrungen waren auch zwei Produkte von HiPP: HiPP BIO Pre Anfangsmilch sowie HiPP BIO COMBIOTIK Pre Anfangsmilch.

Was wurde getestet?

Öko-Test hat Pre Nahrung auf verschiedene Aspekte hin untersucht:

  • Die Babynahrung wurde auf Rückstände von „Mineralöl“ getestet, genauer gesagt auf Spuren von bestimmten Kohlenwasserstoffverbindungen, kurz MOAH und MOSH/POSH.
  • Außerdem erfolgte die Überprüfung der Babymilch auf Spuren von Fettschadstoffen (3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureester).
  • Die mikrobiologische Qualität wurde bewertet und Spuren von Chlorat/Perchlorat geprüft.
  • Darüber hinaus hat Öko-Test den Gehalt mehrfach ungesättigter Fettsäuren analysiert und damit festgehalten, ob und in welchem Verhältnis die LCP-Fettsäuren DHA und ARA in der Pre Nahrung enthalten sind.

Einwandfreie Qualität – unser HiPP Testsieger

HiPP BIO COMBIOTIK Pre konnte sich als Testsieger in der Analyse von Öko-Test gegen die anderen, angebotenen Anfangsmilch-Produkte in Bio-Qualität durchsetzen.

  • Pre Nahrung von HiPP ist optimal für Säuglinge geeignet.
  • Die Qualität der HiPP Anfangsmilch ist mikrobiologisch einwandfrei und sicher.
  • Es wurden bei HiPP keine Rückstände von Chlorat/Perchlorat bemängelt.
  • Jede getestete HiPP Babymilch ist ohne Befund bei MOAH.
  • HiPP Pre Nahrung enthält wichtige, ungesättigte LCP-Fettsäuren im optimalen Verhältnis.

Lobenswert hervorgehoben wurde das optimale Verhältnis der LCP-Fettsäuren DHA und ARA zueinander, welches der Zusammensetzung in Muttermilch sehr nahekommt. Damit erfüllt HiPP Pre Nahrung nicht nur gesetzliche Standards, sondern geht noch einen Schritt weiter.

Testergebnisse im Überblick

HiPP BIO COMBIOTIK Pre wurde als Testsieger von Bio Säuglingsmilch mit der Schulnote „befriedigend“ ausgezeichnet. Wer in die Fußnote schaut, wird feststellen: Tatsächlich hat unser Produkt sogar die Note „gut“ erzielt.
Für HiPP BIO Pre erfolgte eine Abwertung um weitere zwei Schulnoten. Aus welchem Grund Öko-Test diese Abwertung vornahm, ist wissenschaftlich nicht nachvollziehbar.

Alle getesteten HiPP Milchnahrungen sind bei MOAH, das besonders in Diskussion steht, ohne Befund. Bemängelt wurde seitens Öko-Test der vorgeblich erhöhte Wert an MOSH/POSH, also Spuren von „Mineralöl“, die vermeintlich über Verpackungsmaterialien und im Fertigungsprozess in das Milchpulver gelangen können. Unser unabhängiges Gutachten stellte jedoch nur knapp die Hälfte des Wertes fest, den Öko-Test berücksichtigt hat. Damit sind die Spuren minimalst. HiPP Pre Bio Nahrung ist also sicher und die beste Wahl als Alternative zur Muttermilch. Zusätzlich gilt gemäß Bio-Verordnung: ohne Gentechnik.

Ebenso kritisierte Öko-Test den angeblich erhöhten Gehalt von Glycidyl-Fettsäureestern in unserem Produkt HiPP BIO Pre. Die Abwertung um zwei Noten aufgrund subjektiver Einschätzung von Öko-Test können wir nicht nachvollziehen, schließlich liegt der festgestellte Wert etwa zwei Drittel unter der gesetzlichen Grenze.

Für die Testergebnisse gilt, dass Sie als Eltern sich sicher sein können, jederzeit ein gesundes Nahrungsmittel für Ihr Baby in den Händen zu halten. Im letzten Öko-Test-Bericht zu Säuglingsnahrungen im Jahr 2019 gehörten beide HiPP Pre Nahrungen zu den am besten bewerteten Produkten. Wir haben seitdem unsere strengen Qualitätsanforderungen nicht verändert. Unsere Babynahrung wird heute genauso streng kontrolliert wie vor zwei Jahren.

Mineralöl in Babynahrung

Vor zwei Jahren, im letzten Öko-Test-Bericht zu Säuglingsanfangsnahrung im Jahr 2019, gehörten HiPP BIO Pre und HiPP BIO COMBIOTIK Pre zu den am besten bewerteten Produkten. Wie 2019 ist jede getestete HiPP Milchnahrung wieder ohne Befund bei MOAH, welches besonders in Diskussion steht. Die aktuellen Analysewerte bei der Untersuchung auf MOSH/POSH liegen in den gleichen Größenordnungen wie unsere Befunde aus 2019. Die Qualität von HiPP Pre Nahrung ist somit unverändert hervorragend. Seitdem haben wir unsere strengen Qualitätsanforderungen in Bezug auf mineralölähnliche Verbindungen nicht verändert. Unsere Produkte werden heute genauso streng kontrolliert wie die vor zwei Jahren getestete Anfangsmilch.

Dennoch nehmen wir eventuelle Bedenken ernst. Deshalb haben wir die von Öko-Test analysierten Chargen von einem der führenden Labore Europas auf Herz und Nieren prüfen lassen. Auch auf Spuren von bestimmten mineralölähnlichen Verbindungen – wissenschaftlich MOSH/POSH – haben wir die Pre Nahrung testen lassen. Dabei stellte das Labor Folgendes fest:

Die Spuren von MOSH/POSH in der untersuchten HiPP BIO COMBIOTIK Pre Nahrung liegen etwa bei der Hälfte dessen, was Öko-Test ermittelt hat. Die durch das unabhängige Labor bestimmten Werte befinden sich in einem Bereich, den Öko-Test nur als „leicht erhöht“ bezeichnet.

Leider versäumt Öko-Test es, die von uns ermittelten Werte im aktuellen Test zu berücksichtigen. Lediglich in der Fußnote (6) finden die abweichenden Ergebnisse Platz. Dort bewertet Öko-Test HiPP BIO COMBIOTIK Pre mit der Schulnote „gut“.

Unsicherheiten bei der Analyse von Mineralölrückständen in Pre Nahrung

Die Analyse von MOSH/POSH in Anfangsmilch ist nach wie vor schwierig – eine wissenschaftliche Tatsache, die Öko-Test im aktuellen Testbericht unerwähnt lässt. Obwohl Experten sich schon seit Jahren darum bemühen, konnte bislang kein gesetzlicher Standard für die Analytik festgelegt werden. Deshalb kann es bei der Untersuchung ein und desselben Produktes zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Es ist kritisch zu hinterfragen, weshalb Öko-Test diese wissenschaftliche Tatsache in seinem Testbericht nicht berücksichtigt.

Auch das Vorgehen bei der Benotung ist fragwürdig. In der Fußnote wird die hervorragende Qualität und Sicherheit der HiPP BIO COMBIOTIK Pre mit „gut“ bestätigt. Im eigentlichen Testergebnis folgt aber eine Herabsetzung der Qualität über die Gesamtnote.

Glycidyl-Fettsäureester in Anfangsmilch

Ein weiteres Testkriterium von Öko-Test waren die Fettschadstoffe 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureester in der Pre Nahrung. HiPP Pre Nahrungen waren bei 3-MCPD unauffällig. Aufgrund der festgestellten Spuren von Glycidyl-Fettsäureesther erfolgte jedoch eine Abwertung der HiPP BIO Pre Anfangsmilch um zwei Noten. Diese Abwertung weisen wir zurück. Aufgrund der möglichen Risiken hat der Gesetzgeber die gesetzlichen Grenzwerte für Fettsäureester sehr streng reguliert. Der festgestellte Gehalt an Glycidyl-Fettsäureester in HiPP BIO Pre Nahrung liegt zwei Drittel unter dem gesetzlichen Grenzwert. Deshalb ist auch die HiPP BIO Pre für Ihr Baby sicher und unbedenklich.

Bei Glycidyl-Fettsäureester handelt es sich um Spurenstoffe. Diese entstehen beim Erhitzen und Reinigen von Pflanzenölen oder Pflanzenfetten. Sowohl das Erhitzen als auch die Aufreinigung sind unerlässlich, um die Öle, die in der Säuglingsnahrung enthalten sind, haltbar und sicher zu machen.

In den letzten Jahren ist die Bestimmungsgrenze von Glycidyl-Fettsäureesther deutlich niedriger geworden, was wir sehr begrüßen. Das bedeutet, die kleinste Menge, bei der ein Stoff noch erfasst werden kann, ist immer weiter gesunken. In der Konsequenz heißt das auch: Die Befunde in der Pre Nahrung sind heute minimalst. Wir bezweifeln stark, ob eine Abwertung aufgrund gerade noch nachweisbarer Spuren, die weit unter dem gesetzlichen Grenzwert liegen, wirklich zu rechtfertigen ist.

Wir können Ihnen also versichern: HiPP BIO Pre und HiPP BIO COMBIOTIK Pre weisen eine hervorragende Qualität auf. Es handelt sich um sichere und gesunde Anfangsmilch, die den Bedürfnissen Ihres Säuglings in vollem Umfang gerecht wird.

Häufige Fragen zu Pre Nahrung im Test

Welche Pre Milch ist die beste?

HiPP BIO COMBIOTIK Pre konnte sich im aktuellen Öko-Test als Testsieger gegen andere Pre Nahrungen in Bio-Qualität durchsetzen. Grundsätzlich ist jede Anfangsnahrung aus dem Hause HiPP die richtige Wahl für Ihr Baby. Babynahrung gehört in Deutschland zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln, weshalb Sie sich darauf verlassen können, immer ein sicheres Lebensmittel in der Hand zu halten.

Die Auswahl der Milch hängt vor allem vom Alter Ihres Kindes ab. Wenn Muttermilch aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommt, starten Sie mit Pre Nahrung. Für unterschiedliche Bedürfnisse bieten wir passende Säuglingsnahrungen an. Wir helfen Ihnen dabei die richtige Milchnahrung für Ihr Baby zu finden.

Welche Pre Nahrung verwende ich bei Verstopfung?

Mit unserer HiPP Comfort Spezialnahrung bieten wir eine speziell zugeschnittene Nahrung für Babys mit empfindlichen Bäuchlein an. Auch für allergiegefährdete Babys oder für Spuckkinder finden Sie bei HiPP immer die richtige Milchnahrung. Sollte Ihr Baby an Blähungen oder Verstopfung leiden, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihre Hebamme oder Ihren Kinderarzt.

Wie lange sollte ich Pre Nahrung füttern?

Pre Nahrung ist als Alternative zur Muttermilch gedacht, falls nicht gestillt wird. In den ersten vier bis sechs Lebensmonaten ist Pre Nahrung als ausschließliche Babynahrung bestens geeignet. Auch als Ergänzung zur Beikost können Sie die Pre füttern. Ist Ihr Baby damit zufrieden, können Sie auch im weiteren Beikostalter dabei bleiben. Nach sechs Monaten ist auch ein Wechsel auf Folgemilch mit der Ziffer 2 möglich.

Was ist Pre Nahrung?

Pre Nahrung dient als Muttermilchersatz für Säuglinge ab der Geburt. Sie ist zur alleinigen Ernährung oder zum Zufüttern geeignet. In ihrer Zusammensetzung ist Pre Nahrung der Muttermilch am nächsten und bietet Ihrem Kind genau die richtige Menge an Eiweiß, Fett, Kohlenhydraten sowie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Die Zusammensetzung ist gesetzlich vorgegeben. Genauso wie Muttermilch wird Pre Nahrung – je nach Bedarf und in beliebiger Menge gegeben – ganz nach den Bedürfnissen Ihres Babys.