Menü

Vitamin D

Vitamin D ist das einzige Vitamin, das unser Körper unter Sonneneinstrahlung in der Haut selbst herstellen kann. Es wird auch als Sonnenvitamin bezeichnet. Ca. 80-90% des Vitamin D wird in der Haut gebildet. Der Rest wird über die Nahrung aufgenommen. Vitamin D ist für viele Körperfunktionen wichtig, z.B. trägt es zur normalen Entwicklung von Knochen und Zähnen bei, indem es z.B. den Einbau von Calcium in die Knochen (Knochenmineralisierung) steuert. Vitamin D ist daher besonders in den Wachstumsphasen wichtig. Im Säuglings- und Kleinkindalter führt ein Vitamin D-Mangel zu einer gestörten Knochenmineralisierung und Rachitis. Zudem ist Vitamin D-Mangel mit einer erhöhten Infektanfälligkeit verbunden.

Es wird von Fachgesellschaften wie z.B. der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin empfohlen, zusätzlich Vitamin D zu ergänzen, damit eine ausreichende Versorgung gewährleistet ist. Das gilt für alle Säuglinge - unabhängig davon, ob ein Kind gestillt wird oder fertige Säuglingsnahrung erhält. Die zusätzliche Gabe von Vitamin D empfehlen Ernährungsexperten bis zum zweiten erlebten Frühsommer, also je nach Geburtsmonat für die ersten 12 bis 18 Lebensmonate.

Vitamin D für starke Knochen