Menü

Prof. Dr. Claus Hipp erhält "Deutschen CSR-Preis 2018" für sein Lebenswerk

V.l.n.r.: Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg; Prof. Dr. Claus Hipp; Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Jury-Leitung des Deutschen CSR-Preises; Prof. Dr. h.c. Matthias Kleinert, Ehrenvorsitzender des Deutschen CSR-Forums. Foto: CSR Forum / Hans Liebe

Der große Saal im Haus der Wirtschaft in Stuttgart war dicht besetzt. In Feierstimmung erwartete das Publikum gespannt die diesjährige Verleihung des Deutschen CSR-Preises. Viele waren auch gekommen um Claus Hipp, wohlbekannt aus Werbung und TV, einmal live und aus nächster Nähe zu erleben. Denn Prof. Dr. Hipp wurde an diesem Abend für sein Lebenswerk geehrt, das im Zeichen von Naturschutz, Nachhaltigkeit und Wahrnehmung von gesellschaftlicher Verantwortung steht. „Die Preisverleihung an Prof. Dr. Claus Hipp würdigt einen Menschen, der sein ganzes Leben lang die Grundsätze gesellschaftlicher Verantwortung als Unternehmer lebt und Vorbild ist“, betonte Prof. Dr. Schuster, Kuratoriumsvorsitzender Deutsches CSR-Forum.

Um diese Leistung öffentlich zu ehren, hatte auch der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, seine Teilnahme an der Preisnacht zugesagt, was die Veranstalter des Kolping Werkes mit großem Stolz erfüllte. Zwei solche Hochkaräter auf der Bühne adelten die Veranstaltung natürlich in besonderer Weise. Winfried Kretzschmann hielt eine sehr persönliche Laudatio auf Claus Hipp, die von einem schmunzelnden Humor gekennzeichnet war. Er ging dabei nicht nur auf die unternehmerischen Leistungen des Babynahrungsherstellers ein, sondern erwähnte auch dessen vielfältiges Engagement: „Professor Hipp hat zahlreiche große Aufgaben übernommen: Unternehmer, Künstler, Jurist, Landwirt, Kunst- und BWL-Professor, engagierter Katholik, georgischer Honorarkonsul, Musiker, Autor, fünffacher Vater und vielfacher Großvater sowie Wegbereiter für nachhaltiges Unternehmertum. Eine derartige Lebensleistung verlangt eigentlich drei Leben.“ Besonders hob er hervor, dass Claus Hipp den „Anstand und ein respektvolles Miteinander“ stets als Werte und als Gradmesser unseres Handelns vertreten hat. „Diese Haltung durchzieht sein gesamtes Lebenswerk, in dem sich unternehmerische Weitsicht mit einem starken Verantwortungsgefühl für die Schöpfung verbindet.“

Abgerundet wurde die Ehrung durch den musikalischen Beitrag der zehnjährigen Anna Meipariani am Cello, die von Anna Nanuashvili am Klavier begleitet wurde.  Beide Musikerinnen haben georgische Wurzeln, so dass Prof. Hipp es sich natürlich nicht nehmen ließ, ihnen in ihrer Landessprache für die hervorragende Darbietung zu danken.

Abschließend wurden die Gewinner in den Preis-Kategorien „Ökologisches Engagement“, „Globale Verantwortung“ und „Zivilgesellschaftliches Engagement“ bekannt gegeben. Über eine Auszeichnung durften sich die Takkt Ag, Forest Finance und das Logistik Unternehmen Dachser freuen.

Mit der Verleihung des Deutschen CSR-Preises geben Veranstalter und Beirat des Deutschen CSR-Forums herausragenden Leistungen im Bereich CSR eine öffentliche Plattform. Sie tragen dazu bei, dass gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen und im Unternehmen wahrgenommen wird. Die verschiedenen Kategorien des Preises berücksichtigen die vielfältigen Möglichkeiten, CSR zu leben und nachhaltig zu wirtschaften.

HiPP erhielt vom Deutschen CSR-Forum bereits 2017 den Preis in der Kategorie „CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz“ und wurde in 2013 mit dem CSR-Preis der Bundesregierung als verantwortungsvollstes Unternehmen in Deutschland ausgezeichn


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img