Menü

Stellungnahme zum ZDF Frontal 21-Bericht „Zucker in Babybreien“

Frontal 21 hat am 04.09.2018 im ZDF über Zucker in Lebensmitteln berichtet. In dem Beitrag wurden auch vier Babybreie in Pulverform dargestellt und die scheinbar erhöhten Zuckergehalte hervorgehoben.

Frontal 21 Bericht führt die Verbraucher in die Irre.

Frontal 21 behauptet unter anderem, der HiPP Gute-Nacht-Brei Banane Zwieback würde knapp 38 % Zucker enthalten, obwohl dem Produkt kein Zucker zugesetzt ist.

Der Bericht täuscht damit die Zuseher, weil sich die genannten Zuckergehalte aller Breie immer auf das trockene Pulver beziehen, nicht aber auf das verzehrfertige Produkt.

Alle Milchbreie werden vor dem Füttern mit Wasser zubereitet, wodurch sich im zubereiteten Produkt deutlich niedrigere Zuckergehalte ergeben.

Zubereiteter HiPP Brei enthält weniger als 10% Zucker – nur aus natürlichen Zutaten

Im zubereiteten HiPP Brei beträgt der Zuckergehalt aus den natürlichen Zutaten 16,9 g pro 175 g-Portion. Der Zuckergehalt pro 100 g zubereitetem Brei liegt somit bei 9,7 %, also bei einem Viertel des in Frontal 21 dargestellten Wertes.

HiPP ist seit Langem Vorreiter bei Milchbreien ohne Zuckerzusatz

HiPP Milchbreien wird kein Zucker zugesetzt – sie enthalten nur natürliche Milchzutaten, Getreide und zum Teil Frucht. Auch der im Bericht genannte HiPP Gute-Nacht-Brei Banane-Zwieback enthält neben den Milchbestandteilen lediglich Getreideflocken, zuckerfreien Zwieback und 5 % Bananenflocken.

Schon seit knapp 10 Jahren ist HiPP die Babynahrungs-Marke in Deutschland, die beim gesamten Milchbrei-Sortiment komplett auf zugesetzten Zucker verzichtet. Verbraucher können auch weiterhin auf die HiPP Milchbreie vertrauen.

 

Bitte sehen Sie hierzu auch die Stellungnahme des Bundesverbands der Hersteller von Lebensmitteln für eine besondere Ernährung e.V.


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img