HiPP Musterhof für biologische Vielfalt erhält Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Pfaffenhofen, September 2020. Der HiPP Musterhof für biologische Vielfalt wird als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Würdigung nimmt der Landrat des Landkreises Pfaffenhofen Albert Gürtner vor. Die Auszeichnung erhalten vorbildliche Projekte, die sich in besonderer Weise für die biologische Vielfalt in Deutschland einsetzen.

V.r.n.l.: Landrat Albert Gürtner übergibt die Auszeichnung an HiPP-Gesellschafter Stefan Hipp sowie Werksleiter und Nachhaltigkeitsbeauftragten Hubertus Doms.

Mit diesem Projekt setzt HiPP ein deutliches Zeichen für das Engagement zum Erhalt biologischer Vielfalt in Deutschland. Der familieneigene Ehrensberger Hof in der Nähe des Unternehmensstammsitzes Pfaffenhofen dient seit 2010 als HiPP Musterhof für biologische Vielfalt. Bereits seit 1956 setzt HiPP für seine hochwertige Babynahrung Rohstoffe aus ökologischem Landbau ein. Als Bio-Pionier in der Lebensmittelbranche fördert HiPP seither durch den Bezug von jährlich rund 150.000 Tonnen Bio-Rohstoffen diese nachhaltige Form der Landwirtschaft, deren Nutzen für Natur und Mensch auf dem HiPP Musterhof erlebbar ist. Diese Aktivitäten haben die UN-Dekade-Fachjury nachhaltig beeindruckt. Neben der offiziellen Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält HiPP einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die Naturvielfalt steht. Ab sofort wird das Projekt auf der Webseite der UN-Dekade in Deutschland unter www.undekade-biologischevielfalt.de vorgestellt.

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Biodiversität ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit der Auszeichnung vorbildlicher Projekte den Blick auf den Wert der Naturvielfalt und die Chancen, die sie uns bietet. Gleichzeitig zeigen diese Modellprojekte, wie konkrete Maßnahmen zum Erhalt biologischer Vielfalt, ihrer nachhaltige Nutzung oder der Vermittlung praktisch aussehen können.

Über die Auszeichnung von Projekten entscheidet eine unabhängige Fachjury, an der Vertreter/innen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen beteiligt sind. Die UN-Dekade Fachjury tagt zweimal im Jahr. Der Wettbewerb ist jetzt abgeschlossen, Informationen zur UN-Dekade finden Sie weiterhin online bei der Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt unter www.undekade-biologischevielfalt.de.

Der Begriff „biologische Vielfalt“ umfasst die Vielzahl der Tier- und Pflanzenarten sowie die Vielfalt der Mikroorganismen und Pilze. Einbezogen wird auch die genetische Vielfalt innerhalb der Arten, die sich bei Pflanzen in den verschiedenen Sorten wiederspiegelt und sich bei Tieren mit den Rassen verbindet. Aber auch die verschiedenen Lebensräume und komplexe ökologische Wechselwirkungen sind Teil der biologischen Vielfalt. Die Biodiversität ist Voraussetzung für das Funktionieren der Ökosysteme mit ihren verschiedenen Ökosystemleistungen.

Mehr zum HiPP Engagement für Biodiversität

Weitere Informationen über Nachhaltigkeitsaktivitäten bei HiPP


img
Wer Babys in den Mittelpunkt stellt, trägt große Verantwortung.

Deshalb sind unsere Bio-Produkte von ganz besonderer Qualität und gemäß EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik.
img