Menü

Unser Familien-Blog

Wir möchten uns kurz als „Blogger Familie“ vorstellen: Mama Maria und Papa Alexander, der erste Sohnemann Amadeo und der zweite Wonneproppen Leonard.

Wir sind eine abenteuerlustige Familie, die sehr oft unterwegs ist – egal ob Schwimmbad, Fahrradtour oder Wochenendausflug. Mit Amadeo und Leonard genießen wir es, Neues zu entdecken und möchten Sie an all unseren Neuigkeiten im nächsten Jahr teilhaben lassen!


November 2015


Das hat unser Kleiner gelernt: Leonards erste Löffelchen

Leonard hat die feste Nahrung für sich entdeckt. Das ist klar, nur Milch und das 5 Monate lang, würde jedem von uns irgendwann auf die Nerven gehen. Angefangen hat es, als Leo uns beim Apfelessen zugesehen hat. Erst hat er mit den Beinen gestampft, dann kamen die Arme noch dazu. Als dann die Augen und sein Verlangen nach dem Apfel immer größer wurden, konnten wir nicht nein sagen. Also hat er an dem Apfel lutschen dürfen. So fingen wir langsam an, Karotten- und Apfelgläschen zu geben. Erst ein bisschen, dann von Tag zu Tag mehr. Nun ersetzen wir eine Flaschenmahlzeit komplett mit einer der vielen HiPP Gläschen-Mahlzeiten.

Unsere wichtigste Erkenntnis: Zwiebellook bei wechselhaftem Wetter

Dieser November war schon ein lustiger Monat: 5 Grad am Morgen und 22 Grad am Mittag. Wie soll ich nur die Kinder anziehen, damit sie nicht krank werden?! Ganz einfach „Zwiebellook“! Sieht zwar nicht immer gut aus, ist aber praktisch. Man zieht 2 bis 4 dünne Kleidungsstücke (je nach Temperaturschwankungen) übereinander an, bevor man in der Früh aus dem Haus geht. Während des Tages, wenn die Temperaturen steigen, kann eins nach dem anderen ausgezogen werden und am Nachmittag, wenn die Temperaturen sinken, wieder eins nach dem anderen angezogen werden.

 

Unser glücklichster Moment: Unser Großer hilft beim Plätzchenbacken

An einem kalten Wochenende haben Maria und Oma Tanja beschlossen, die alljährliche „Weihnachts-Plätzchen-Saison“ zu eröffnen. Wenn man schon dabei ist die Küche zu versauen, dann macht man es gleich richtig und backt so viel Plätzchen auf einmal, dass es theoretisch fast bis zu nächstem Weihnachtfest reichen würde.

Nachdem der Teig fertig und ausgerollt war, kam Amadeo dazu und schaute sich um. „Kann ich euch helfen?“, fragte er. „Na klar, komm dazu und schau genau, wie wir das machen. Dann kannst du selbst deine eigenen Plätzchen machen.“ Gesagt getan, er hat so viel Spaß dabei gehabt, dass er nicht mehr aufhören konnte. „Ist so wie mit Knete“, sagte er. „Ja fast, nur diese kann man essen!“, erwiderten Maria und Oma Tanja. Nun kann unser Sohn backen. Jetzt fehlt nur noch das Kochen und er kann bald für uns ein 5-Gänge-Menü zaubern!

 

Papas Eindrücke vom letzten Monat: Ich komme kaum mit

Auch der letzte Monat ist wie im Flug vergangen. Kaum bin ich von der Geschäftsreise zurück, schon gibt es Neuigkeiten von der ganzen Familie. „Papa, Papa, ich habe gekocht, bin im Schwimmbad gewesen, ...“ Leonard kann schon fast alleine sitzen und Maria schmeißt den Haushalt und die Kindererziehung komplett alleine in meiner Abwesenheit. Manchmal denke ich, wie schaffen das unsere Frauen?! All diese Dinge auf einmal. Wir Männer würden nicht einmal drei Tage am Stück diesen Stress aushalten. Frauen sind halt doch Multitalente!  

Das war auch noch spannend: Amadeos erstes Halloween

Halloween stand mal wieder vor der Tür. Da dieser Trend nun auch in Deutschland immer mehr und mehr zunimmt, haben auch wir uns vorbereitet. Am 30. Oktober haben wir uns vorsorglich mit vielen Leckereien eingedeckt, schließlich will man nicht die Nachbarskinder verärgern. Amadeo hat bis zu diesem Jahr an dieser amerikanischen Tradition nicht teilgenommen. Auch dieses Jahr haben wir ihn wieder gefragt: „Willst du dich nicht umziehen und auch von Tür zu Tür ziehen?“ Amadeos Antwort lautete auch dieses Jahr: „Nööööö!“ Also gut, dann eben nicht. Als es dann am 31. Oktober dunkel wurde und die ersten Kinder klingelten, wurde Amadeo hibbelig und bekam ganz große Augen. „Ich will auch rausgehen!“, sagte er und blieb stur, bis wir zugestimmt haben. Im letzten Augenblick zogen wir ihm seinen Turtles Anzug an, bemalten sein Gesicht und los ging es nach draußen!


Wir wünschen allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!
Maria & Alexander mit Amadeo & Leonard

P.S.: Wenn euch unser Blog-Beitrag gefallen hat, schaut doch nächsten Monat wieder auf unserer Seite vorbei. Dann könnt ihr lesen, was im Dezember in unseren kunterbunten Familienleben passiert ist.

Weiter zum Blog-Beitrag Dezember 2015



 

Die Blogger Familie ist eine Familie aus dem HiPP Mein BabyClub - wir freuen uns, dass wir von HiPP und alle anderen Eltern an den spannenden Erlebnissen aus dem Alltag der Familie teilhaben dürfen.


Ihr HiPP Mein BabyClub Team

Produktsuche Beikost