Menü

HiPP Ernährungsplan für das erste Jahr

Der HiPP Ernährungsplan basiert auf Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft und der Kindermedizin sowie auf unserer langjährigen Erfahrung. Er dient als Orientierungshilfe für die Ernährung Ihres Kindes. Abhängig von der individuellen Entwicklung Ihres Kindes, können sich auch Änderungen ergeben. Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt beraten.

Stillen ist das Beste für Ihr Baby.

Wenn Sie nicht stillen, empfehlen wir die Verwendung altersgerechter HiPP Milchnahrungen oder HiPP HA-Nahrungen für allergiegefährdete Babys.

*Richten Sie sich für den Start mit der Beikost nach der Entwicklung Ihres Babys und beginnen Sie frühestens nach dem 4. Monat und spätestens nach dem 6. Monat.

Sorgen Sie immer wieder für eine ausgewogene Abwechslung durch verschiedene Breisorten. 

Ernährung Ihres Babys bei Allergierisiko

  • Details zur Ernährung bei allergiegefährdeten Babys finden Sie hier
  • Muttermilch oder hypoallergene Anfangsnahrung wie HiPP Pre HA Combiotik® oder HiPP HA 1 Combiotik®
  • Für den Start mit der Beikost gelten nach wissenschaftlichen Erkenntnissen die gleichen Empfehlungen wie für Kinder ohne erhöhtes Allergierisiko. Richten Sie sich nach der Entwicklung Ihres Kindes und beginnen Sie mit Beikost frühestens nach dem 4. Monat und spätestens nach dem 6. Monat – ein späterer Beikoststart bietet keinen besseren Schutz vor Allergien.
  • Wichtig ist, die Beikost stufenweise in den Speiseplan Ihres Babys einzuführen. So hat Ihr Baby Zeit, sich an die neue Nahrung zu gewöhnen und Sie können stets erkennen, welche Lebensmittel es gut verträgt. 
  • Wenn das Baby Beikost bekommt und eine Milchmahlzeit vollständig durch Brei ersetzt wurde, kann nach sechs Monaten begleitend zur Beikost von Pre HA Combiotik® oder HA1 Combiotik® auf HA2 Combiotik® umgestellt werden. Wenn Sie Fragen zur Beikosteinführung oder zur Ernährung Ihres Kindes haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt oder Ihre Hebamme.
  • Auch wenn wir Veränderungen an unseren Produkten deutlich kennzeichnen, möchten wir Ihnen folgendes ans Herz legen: Besteht bei Ihrem Kind eine Allergie oder Nahrungsmittel-Unverträglichkeit, empfehlen wir Ihnen, immer vor der Verwendung eine Lebensmittels die jeweilige Zutatenliste prüfen.
    Auch dann, wenn Sie das Produkt regelmäßig verwenden.

Die HiPP Produktgruppen erkennen Sie im Regal an folgender Farbcodierung:

Produktsuche Beikost