Menü

Fläschchen - So schmeckt’s

Babys, die nicht oder nur teilweise gestillt werden, erhalten mit einer  Säuglingsnahrung alle wesentlichen Nährstoffe, die sie in dieser wichtigen Phase brauchen.

Ein Baby ganz oder teilweise mit dem Fläschchen zu ernähren, bedeutet nicht, ihm weniger Zuwendung und Liebe zugeben. Im Gegenteil: Nehmen Sie Ihr Baby wie  auch beim Stillen in den Arm und halten Sie möglichst immer Blickkontakt. So wird  es nicht nur satt, sondern auch zufrieden.

Video: Fläschchen-Zubereitung

Erfahren Sie hier, was man für eine optimale Zubereitung von Fläschchen beachten muss.

Optimale Zubereitung

Bei der Zubereitung von Säuglingsmilchnahrung sollten Sie sich stets genau an die Packungsanweisungen halten. Für die Nährstoffversorgung und die Bekömmlichkeit der Nahrung ist es wichtig, dass die angegebenen Mengen an Pulver und Wasser eingehalten werden. Beachten Sie außerdem einige Hygieneregeln, denn Babys Immunsystem muss erst noch reifen: Fläschchen immer nur unmittelbar vor dem Füttern und nicht auf Vorrat zubereiten. Die Hände, der Messlöffel und alle Teile des Fläschchens müssen absolut sauber und trocken sein. Das Wasser für die Nahrung stets abkochen.

Wohltemperierter Genuss

Wenn Sie Ihrem Baby das Fläschchen geben, sollte die Trinktemperatur höchstens 37°C betragen (Körpertemperatur). Ein paar Tropfen auf der Innenfläche Ihres Handgelenks sind ein guter Test: Die Milch sollte sich nicht heiß, sondern warm anfühlen. Die Menge, die Ihr Baby trinkt, schwankt je nach Appetit und Tageszeit. Lassen Sie Ihr Baby soviel trinken, dass es satt wird. Bleiben nach einer Mahlzeit Reste übrig, so verwerfen Sie diese. Die Nahrung darf nicht wieder verwendet werden.

Saubere Sauger, gesunde Kinder

Alle Fläschchenteile und Sauger müssen nach jeder Mahlzeit gründlich gespült und sorgfältig gereinigt werden. Gummisauger sollten gelegentlich ausgekocht werden (bei Silikonsaugern nicht erforderlich). Verwenden Sie für das Abmessen des Pulvers immer nur den Löffel, der der jeweiligen Packung beigelegt ist. Er muss weder gespült noch sterilisiert werden. Putzen Sie den Messlöffel nach Gebrauch nur mit einem sauberen Küchentuch aus und achten Sie auf eine saubere und trockene Aufbewahrung außerhalb der Packung.