Menü

Forschungskreis Muttermilch

Nach der Geburt wird der Grundstein für ein gesundes Leben gelegt. Dabei spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. Muttermilch ist das Beste für Babys Entwicklung und bietet durch ihre einzigartige Zusammensetzung den optimalen Schutz vor Allergien und Krankheiten.

Damit auch Kinder, die nicht gestillt werden, bestmöglich ernährt werden können, entwickeln wir bei HiPP Säuglingsnahrungen von höchster Qualität - auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und so nahe wie möglich am Vorbild Muttermilch!

Der HiPP Forschungskreis Muttermilchernährung beschäftigt sich seit Jahren mit der Zusammensetzung von Muttermilch und den positiven Effekten auf Babys Gesundheit. Internationale Experten auf dem Gebiet der Säuglingsernährung diskutieren gemeinsam mit der HiPP Ernährungswissenschaft über die aktuellsten Erkenntnisse der Muttermilchforschung sowie über Möglichkeiten, diese bei der Weiterentwicklung der Produkte zu berücksichtigen.

So wurden beispielsweise bereits 2007 im Rahmen dieses Forschungskreises die Kombination von Muttermilch-Ballaststoffen und natürlichen Milchsäurekulturen wie beim Vorbild Muttermilch als Königsweg für die zukünftige Entwicklung von Säuglingsmilchnahrungen beschrieben.

In zwei klinischen Studien, die 2010 und Anfang 2011 einem internationalen Fachpublikum präsentiert wurden, konnte eindrucksvoll gezeigt werden, welchen Nutzen diese Annäherung von Säuglingsnahrungen ans Vorbild Muttermilch für nicht gestillte Säuglinge haben kann.

Heute bietet HiPP mit den neuen Säuglingsnahrungen als erste Marke Müttern auch nach dem Stillen die Möglichkeit, ihre Babys u.a. mit wichtigen Ballaststoffen (GOS*), natürlichen Milchsäurekulturen und wichtigen Omega-3- Fettsäuren zu versorgen.“

* Galactooligosachharide – aus Lactose gewonnen