Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Vitamin D Prophylaxe und Blähungen

Zeit zum Kennen lernen

Elternforum

Eule1187
22. Mär 2015 21:50
Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Hallo,
habe mal eine Frage bezüglich der Vitamin D Tabletten:

Unser kleiner Mann ist seit heute 12 Wochen jung...von Beginn an, sind wir Blähungserprobt...
Vom Krankenhaus haben wir damals die D-Fluoretten bekommen...in dieser Zeit hatte er massiv mit Blähungen zu kämpfen...nachdem die Tabletten alle waren, bekamen wir vom Kinderarzt die Vigantoletten (Vit D ohne Fluor)...sie meinte, dass Fluor noch nicht nötig wäre...mit den "einfachen" Vit D Tabletten wurden auch die Blähungen deutlich besser...Nun war diese Packung auch aufgebraucht und der Kinderarzt hat nun die D-Fluoretten verordnet (was ein hin und her)...
Seit dem er diese wieder bekommt, habe ich das Gefühl, dass der kleine sich wieder deutlich mehr mit Blähungen quält :o

Nun meine Frage:
Meine ich das nur, oder verursachen die mit Fluor versetzten Vitamin D Tabletten Blähungen???
Hat vielleicht jemand das gleiche "Problem"?
gast.917724
22. Mär 2015 21:56
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Die Beschwerden können tatsächlich durch das Fluor verursacht werden.
Ich würde lieber wieder auf reines Vitamin D umsteigen. Die Fluorprohylaxe per Tabletten ist sowieso umstritten - es gibt einige Studien, die nahelegen, dass die lokale Fluorisierung durch Zahnpasta sinnvoller ist, als die systemische Gabe von Fluor als Tablette.
Eule1187
22. Mär 2015 22:15
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht spinne!
Werd morgen direkt beim Kinderarzt anrufen...zur Not kauf ich die direkt in der Apotheke...war so froh, dass wir das ganze auf nem völlig erträglichen Level hatten :roll:
Sonst quält er sich nur...also später lieber mit fluorhaltiger Zahnpasta ran *Daumen hoch*
DJFroggy
23. Mär 2015 08:55
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Das war bei meinem großen auch so. Meine Hebamme hat gesagt ich soll jetzt mal 3-4 Tage beobachten ob es wirklich davon kommen könnte. Ich konnte die Uhr danach stellen.
Wir sind dann auf das Vigantol Öl umgestiegen. Das gibt es aber nur auf Rezept.
Die sind auch einfacher zu dosiesern. Ich habs ihm immer abends beim zu Bett richten einen Tropfen in den Mund gegeben.
Eule1187
23. Mär 2015 09:20
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Ich werd gleich mal zur Apo stiefeln ;) sind mit den vigantoletten Tabletten echt blendend zurecht gekommen...die krieg ich auch ohne Rezept...traurig, dass die D-Fluoretten bei den "bekannten" problemen immer noch so wehement verschrieben werden...und dann Sprüche wie "nein, dass kann nicht sein, dass die solche Probleme verursachen"...
Dinodinner
23. Mär 2015 20:29
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Also wir hatten dieses Problem auch. Hinzu kam, dass sie mit den D-Flouretten auch deutlich mehr gespuckt hat. Jedoch hat meine Kinderärztin das völlig ignoriert und herunter gespielt. Ich habe die dann einfach selbst abgesetzt und aus der Apotheke ein Vitamin D Präparat geholt, seitdem hat meine kleine nur noch die “üblichen“ Blähungen, wenn es Erbsen oder Blumenkohl gibt.
Nun hatten wir vor eineinhalb Wochen den ersten Zahnarzttermin und dort wurde mir auch gesagt, dass die Flouretten im Endeffekt nichts bringen und wir zwei Mal täglich mit flourhaltiger Zahnpasta putzen sollen.
Eule1187
23. Mär 2015 21:17
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
War, wie gesagt, vorhin noch in der Apo...ab morgen früh gibt's wieder die "einfachen" Vitamin D Tabletten... 8-)
Bin gespannt, was mir die Ärztin dann beim nächsten impfen in 2 Wochen erzählt...habe ihr ja vorher schon gesagt, dass ich das Gefühl hatte, dass er da Probleme mit hatte.. :x
Hab's versucht...aber weder mein kleiner, noch ich machen diese Tortur weiter mit!!
DJFroggy
24. Mär 2015 11:16
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Mein damaliger Kinderarzt wollte mir auch nicht das Vigantolöl verschreiben. Habs dann über meinen Hausarzt (auch dann der von meinen Kids) verschreiben lassen und dem Kinderarzt gar nichts gesagt. Es gab halt zu den Us immer ein Rezept das ich dankend annahm und zuhause in die Tonne getreten hab. Ich sollte auch Jodtabletten geben hab ich auch nicht gemacht. Es ist überall Jod und Flour zugesetzt das es das nicht braucht. Außerdem Koche ich mit Jodsalz.
Eule1187
24. Mär 2015 12:07
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
:lol: :lol: :lol: könnte auch von mir sein...
Heute nur Vitamin D und siehe da...wie ausgewechselt :shock:
Ein zufriedener, laut lachender und strahlender Junge!!!

Ägern tut's mich trotzdem...demnächst direkt auf's Bauchgefühl und "Instikt" hören und gar nicht erst solche Experimente versuchen! Ich hab draus gelernt...
DJFroggy
24. Mär 2015 12:14
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Bei dem ein Rezept zu bekommen war auch reine Tortour. Wenn ich da angerufen habe und gesagt hab ich brauch xyz kam die Aussage: Ja da muss ich erst mal den Arzt fragen ob wir das verschreiben können. Rufen sie bitte heute Nachmittag wieder an. Na danke.
Beim jetzigen Doc ruf ich an und kann eine Stunde später das Rezept holen ohne das da doof nachgefragt wird.
Eule1187
24. Mär 2015 13:22
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Ich weiß was du meinst...
das mit dem Nachfragen ist ja noch nicht mal das Problem...arbeite selber beim Arzt (Allgemeinmedizin) und bei manchen Sachen muss man sich einfach versichern, dass keine Kontraindikationen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Erkrankungen vorliegen...aber da jedes Mal so'n Drama draus zu machen, find ich unnötig...bin ja auch bereit, die Tabletten privat zu zahlen, wenn es das Budget des Arztes zu sehr belastet....aber so zu tun, als ob man von den Nebenwirkungen das erste Mal hört und für dumm zu verkaufen, weil man nicht studiert hat, find ich echt ein wenig daneben!
jamelia2
4. Apr 2015 19:47
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
ja das war bei uns auch so. hatten im krankenhaus die fluortabletten gekriegt und damit hat mein baby sich nur gequält. haben die dann nach ein paar tagen abgesetzt und vom kinderarzt vitamin d tropfen bekommen. zusätzlich hat er auch sab simplex verschrieben. das wirkt super. der kinderarzt hat auch gesagt, dass fluor bis zu einem jahr total unnötig ist und auch blähungen verursacht
minche-tj
2. Mai 2015 22:24
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Mein kleiner hat nicht nur Blähungen sondern auch Verstopfungen davon bekommen. Gebe nun bigaia tropfen mit Vitamin d
a.zipper
6. Mai 2015 22:07
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
Hallo zusammen! Ich möchte an dieser Stelle noch einmal meinen Standpunkt verbreiten, Fluorid ist wichtig! Auch schon bevor der erste Zahn sichtbar ist!
Aber, ich verstehe das Problem mit den vigantoletten. Unsere kleine hatte dasselbe Problem mit blähungen etc. Wir haben auch die erste Zeit das vigantol Öl genommen sind dann als dies leer war auf zymafluor D umgestiegen. Ich sehe es sich so dass in den ersten Wochen primär Darm und Aufbau und ein leichtes Leben der kleinen Vorrang hat. Aber denkt bitte darüber nach ob ihr euren kleinen wenn sich alles eingespielt hat vielleicht doch zusätzlich fluorid gebt. Oft sehen die Kinderarzte dies als nicht notwendig und medizinische überholt an. Aber bei gelegenheit einfach mal mit dem Hauszahnarzt reden. Der kann auch ohne dass das Kind "auf den Stuhl" muss die Tabletten verschreiben.
Ich werde unsren die Tabletten geben bis der letzte bleibende Zahn durch ist. Das wird so etwa in zwölf Jahren sein :-D
Eule1187
7. Mai 2015 11:06
Re: Vitamin D Prophylaxe und Blähungen
@a.zipper, nach unseren anfänglichen, wirklich massiven schwierigkeiten, und meinem damit verbundenen frust und ärger über die probleme mit den tabletten, habe ich mich wirklich einmal mit meinem zahnarzt unterhalten. er sagte mir: ja, fluor ist sehr wichtig, es wäre aber auch kein problem da noch drei/vier monate mit zu warten....

nichtsdestotrotz...ich kann's ja nicht lassen....hab ich es nochmal ausprobiert....hab meinem kurzen bis er nun vier monate war die vigantoletten gegeben...bis dahin hatten wir die sache mit den übermäßigen blähungen im griff...
mittlerweile ist er auch deutlich mobiler (ok, dreht sich zwar noch nicht auf den bauch, hat aber mega interesse am sitzen, stehen, "gerollt werden", dreht sich in rückenlage auch mal locker 360° :lol: ).
also, habe ich es nochmal versucht...die reaktion ist "gott sei dank" nicht mehr so massiv wie bei den ersten versuchen...aber man merkt echt deutlich, dass er wieder vermehrt pupert :roll: aufgrund seines bewegungsdrangs, entfleucht es ihm aber einfacher...
ich denke mal, dass wenn es wieder deutlich schlimmer wird und ich merke, dass es ihm unangenehm wird bzw schmerzt, pausiere ich das fluor und gebe erstmal wieder nur die vigantoletten...da denk ich dann, lieber ne kurze pause, als entweder dem kind schmerzen zu bereiten, oder ganz aufs fluor zu verzichten.
18 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

NEU: HiPP Windel App

HiPP Windel App: HiPP Windeln kaufen, Bon hochladen und Prämien sichern!

Mehr erfahren

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen