Wachstumsschub mit 3,5 Jahren

Fragen und Tipps zu Ihrem kleinen Liebling

Elternforum

gast.1792538
13. Aug 2014 17:32
Wachstumsschub mit 3,5 Jahren
Meine Tochter ist jetzt etwas über 3,5 Jahre und in letzter Zeit ziemlich "Rotzig".
Wir hatten vor einigen Monaten schon einmal diese " Trotzphase" mit allem was dazu gehört. Knatschen, schreien, um sich hauen...usw...
Es hatte zwar etwas gedauert, aber mein Mann und ich hatten als ein eingespieltes Team, das ziemlich schnell im Griff. ( wenn man ein paar Wochen als schnell bezeichnet :lol: )

Jetzt fängt das ganze anscheinend wieder von vorne an. Heute im Kiga wurde uns zum ersten mal gesagt, das unsere Tochter ganz schön "Rotzig" geworden ist. Erst war es gegen die anderen Kindern jetzt ist es gegen die Erzieherinnen.

Jetzt hatte man mir gesagt das es evtl. aber ein Wachstumsschub sein kann.
Denn: Am Wochendende hatte sie kurzfristig Fieber ( 39,2 ). Am nächsten Tag war alles wieder gut. SIe isst auch auch jetzt wieder mehr und gegen Mittag macht sie sogar "fast" freiwillig einen Mittagsschlaf.
Im I-Net ist leider so nichts darüber zu finden. Hat jemand evtl. auch so ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ach so ich sollte noch erwähnen das wir noch einen 8 Monaten alten Sohn haben. Ihm gegenüber verhält sie sich wirklich toll. Das einzige Problem was wir da nur haben, das ihn zu oft zu dolle Knuddeln möchte ;) Sie ist zwar etwas eifesrüchtig, aber nur wenn Papa sich zu sehr mit ihm beschäftigt. Dann möchte sie auch auf dem Arm 8-) Aber sie haut ihn nicht, oder macht sonst "gemeine" sachen.
gelberdingo
13. Aug 2014 19:29
Re: Wachstumsschub mit 3,5 Jahren
ich glaube mitlerweile das kommt immer so in paar wochen wechsel, mal paar wochen gut und dann wieder paar wochen anstrengend...till hatt jetzt paar richtig gute wochen,super gehört, total lieb gewesen,komplett stubenrein geworden sonst hat er immer noch mal kaka in die pampi gemacht... ja und seid gestern/vorgestern ist hier wieder hyper terror...er hört überhaupt nicht egal was ich sage, nur am knatschen wegen jedem pups zb war der hund heute als erster im haus und er jammarte weil er erster sein wollte...dann haben die heute total bescheuerter weise mit den kindern im kiga Hänsel&Gretel geschaut und er hat jetzt angst das ihn eine hexe brät und auffrisst...solche sachen machen natürlich das ganze nicht grad einfacher...ich weiss nicht ob das immer mit wachsen zutun hat, glaube mitlerweile eher nicht mehr so dran, es kann aber auch mit der entwicklung ansich zutun haben...wie auch immer, wir können es nicht wirklich ändern von daher denk einfach nicht viel drüber nach und mach das beste draus ;)
gast.1442079
14. Aug 2014 12:25
Re: Wachstumsschub mit 3,5 Jahren
Meine wird in Oktober 3,5... ich habe das selbe gefühl.
Sie ist wesentlich anstrengender aber auch müder als sonst.

Bin gespannt welche Auswirkungen das auf den Kindergartenstart in September hat!
gast.1068841
14. Aug 2014 12:58
Re: Wachstumsschub mit 3,5 Jahren
hihi!

macht euch nichts vor... es werden immer wieder diese phasen kommen.

es wird nicht besser, nur anders. ;)

meine große ist jetzt 4 geworden, und bei ihr läuft es auch mal so, mal so.

sie prvoziert inzwischen ganz schön... früher war sie das kleine schüchternde mädchen, was sich alles gefallen lassen hat, heute (wahrscheinlich auh durch den neuen kindergarten bedingt) fängt sie zwar noch an zu weinen, und möhte, das mama mit eingreift, aber wenn sie merkt, das ich es nicht mache, geht sie auch auf andere los, und wird frech.

neulich hat sie ihre kleine schwester (15 monate) geschubst, weil sie ihr an den haaren gezogen hat. naja, so ist das mit der geschwisterliebe...
ich habe zwar beiden gesagt gehabt, das sie das jeweils nciht machen sollen, aber welches kind von 15 monaten versteht das schon so direkt?

wie gesagt, es wird immer mal wieder wochen geben, wo die "kleinen" extrem anstrengend sind, aber das vergeht dann eben auch wieder, und man hat die liebsten kinder der welt, wo sich alle anderen auf der straße nach umschauen.

also, macht das beste draus, und lasst sie auch mal rum zicken
gast.1520168
20. Aug 2014 14:27
Re: Wachstumsschub mit 3,5 Jahren
Hallo !

Dieses Problem hatten wir auch, mein Sohn war ständig krank, hatte Gliederschmerzen, war launisch und müde und nehme an, auch etwas überfordert.

Habe ihm Schüssler-Salze nur 1 + 2 in die Trinkflasche getan - gut für die Knochen und Globuli gegeben. Habe zwei verschiedene Globuli-Arten gekauft: Eine ist eher bei beistiger Überforderung und die anderen Globuli eher nur allgemein für das Wachstum.

Ansonsten kann man fast nur hoffen, daß diese Phase bald vorbei ist.

Im September geht der Kindergarten wieder los, bin mal gespannt wie es ihm da ergeht. Momentan schläft er nachmittags ab und zu. Kann es aber nachvollziehen, bin auch immer total müde bei den extremen Wetterumschwüngen. Glaube auch, daß solche Extreme die Kinder spühen und eben psychisch oder physisch darauf reagieren.

LG
gast.1068841
21. Aug 2014 10:25
Re: Wachstumsschub mit 3,5 Jahren
ja.. weil du die extremen ansprichst, was die kleinen spüren...

meine reagieren sogar auf erdbeben, oder andere dinge, die irgendwo in der welt passieren. neulich gab es in china wohl ein erdbeben, und an dem tag, und auch die nacht über, waren meine beiden mäuse total unruhig, und nervös.

danach, als alles vorbei waren, waren sie wieder wie vorher. also meine reagieren da auch... auch auf vollmond reagieren die beiden sehr extrem. versuche das mal zu beobahten, vll liegt es auch an sowas.
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account