Nur eine Herzkammer

Aus dem Baby ist ein Kleinkind geworden

Elternforum

gast.856400
24. Mai 2012 21:59
Nur eine Herzkammer
Hallo!

Habe vorhin erfahren, dass das Baby meine Schwägerin, die im 6. Monat schwanger ist, nur eine Herzkammer hat und sie schon zweimal die "Empfehlung" bekommen haben das Kind abzutreiben.

Hat jemand ein Kind mit nur einer Herzkammer?
Die beiden klammern sich an jeden Hoffnungsschimmer und wollen nicht aufgeben. Ihr erstes Baby verlor sie in der 6. Woche und nun das.

WENN sie das Kleine nicht abtreibt, dann steht ihnen eine schwierige Zeit bevor. Zahlreiche OP´s, usw.

Kann mir jemand etwas darüber erzählen? Erfahrungsberichte von der Geburt, Krankenhausaufenthalt,OP´s, usw.

Danke!!!
gast.1072007
24. Mai 2012 22:14
Re: Nur eine Herzkammer
http://www.koeln.netsurf.de/~bernd.asse ... lentin.htm

Vielleicht eine leichte Entscheidungshilfe...
gast.1003065
24. Mai 2012 23:08
Re: Nur eine Herzkammer
Oh man ist die Geschichte von Valentin traurig, und schön zugleich!
Ich würde nie mein Kind abtreiben, nur weil der Weg schwer werden wird.
Dafür entscheidet man sich Eltern zu werden!
Und im 6. Monat ist eine Abtreibung wirklich schrecklich!
Das Baby ist doch schon fast fertig... :cry:
TASHA5600
25. Mai 2012 10:18
Re: Nur eine Herzkammer
Hallo,

genaueres kann ich dir leider nicht sagen. Aber mein Cousin hatte nur eine Herzkammer.
Da ich da noch sehr klein war hab ich das halt nicht sooo genau mitbekommen.


Meine Tante hat ihn damals behalten, sie war im 7 Monat Schwanger und die Ärzte wollten sie dazu überreden abzutreiben. Es wäre doch kein schönes leben!
Sie bekam ihn trotzdem und er wurde oft Operiert. Aber ich weiss das er ein schönes Leben hatte. Ich war früher viel bei ihnen und hab viel mit ihm gespielt. Wir hatten immer sehr viel Spaß. Klar war er immer ganz erschlagen wenn wieder eine OP war, aber die Zeit dazwischen hat er wie jedes andere Kind auch unglaublich genossen.
Er hatte sehr viele sehr schöne Jahre.

Leider starb er dann doch mit 13 Jahren.
Aber ich weiss das er sein leben genossen hat, auch wenn es oft schwer für ihn war. Kinder die nur eine Herzkammer haben sind nicht automatisch unglücklich. Das sind sie nur wenn die Eltern sie daraus machen!
Wir haben ihn nie anders behandelt. Gut, man war vorsichtiger, aber sonst war das Thema Krankheit nie ein Thema. Er ist, abgesehen von den Ops nunmal, ganz normal und glücklich aufgewachsen!
gast.1124154
25. Mai 2012 12:58
Re: Nur eine Herzkammer
Hallihallo,
also ich bin ganz ehrlich und würde im 6. Monat auf garkeinen Fall mehr abtreiben!
Die Kinder kommen meist Lebend zur Welt und warten Minuten oder Stundenlang auf den Tod! Sie werden auf die Welt geholt und ihrem Schicksaal überlassen, da ja hier die aktive Sterbehilfe verboten ist!
Für eine Abtreibung wäre es mir also im 6. Monat eindeutig zu spät!

Wenn ich erfähren würde, dass ich schwanger mit einem Kind bin,was dermaßen eingeschränkt ist und vor dutzend von Op´s steht und ich wüsste dies früh genug, weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob ich nicht doch abtreiben würde.Denn oftmals sterben diese Kinder frühzeitig und was bleibt ist eine Lebenslange Trauer, die man evtl. bei einer Abtreibung nicht gehabt hat.Natürlich hat man mit diesem Kind auch wundervolle moment, dass ist ganz klar, aber für sein Kind alles gemacht zu haben, und es doch zu verlieren ist glaub ich schlimmer, als eine Abtreibung von vornerein.Ich weiß genau, wenn mein Kind sterben würde,könnte man mich einweisen und ich würde für meine anderen Kinder keine gute Mutter mehr sein können. Vielleicht ist eine frühzeitige Abtreibung dann echt eine Alternative!Aber keinesfalls nach der 15. Woche!

Wenn man erst später davon erfährt, denke ich, sollte man sein Schicksaal annehmen und froh sein, dass einem die Entscheidung über die Abtreibung abgenommen worden ist und man hat keine andere Wahl als zu kämpfen!
Deshalb habe ich auch keine Nackenfaltenmessung bei meiner kleinen machen lassen, weil ich denke, das heutzutage eine trisomie 21 absolut keine Indikation mehr für eine Abtreibung sein sollte und ich mich den Schicksaal, wenn es denn so sein sollte, einfach freien Lauf hätte gelassen.Ich kann aber auch verstehen, wenn jemand sagt, er könnte das nicht durchstehen und treibt ab! Da zieht ich genauso meinen Hut vor!
Organische Dinge so wie hier sind natürlich extrem viel belastender und die Todesrate ist leider extrem hoch :cry:
Auf sie kommen wohl sehr harte Zeite zu!


Es gibt übrigens eine sehr schöne Dokumentation über einen jungen, dessen Mutter ihn spät aufgrund eines Down-Syndroms abtreiben wollte.Der Junge hat die ganze Procedur überlebt und ist jetz schwerer Behindert, als hätte sie ihn ausgetragen! Er wurde damals wie üblich nach Entbindung nicht versorgt und zum "Sterben" bei seite gelegt! Nach Stunden lebte er dann immernoch und wurde ärztlich versorgt. Weil er medizinisch jedoch nicht von geburt an versorgt wurde, ist er heute schwerer behindert als er hätte sein müsse.Das ist das deutsche Rechtssystem wa? :shock:
Er lebt in einer Pflegefamilie und ist dort glücklich!

Die Doku kann ich nur empfehlen!


http://www.youtube.com/watch?v=csUI1Yv_TQk
TASHA5600
25. Mai 2012 13:13
Re: Nur eine Herzkammer
@ melli

Ist das dein ernst??? Die legen das Kind einfach beiseite und lassen es sterben???

Dann wird es auf die Welt geholt, liegt da und versteht nicht was los ist, schreit vielleicht sogar nach der Mama und kämpft mit dem Tod, vielleicht sogar Stundenlang und man lässt es da einfach so hilflos liegen bis es Tod ist?

Tut mir leid, Abtreibung sei ja jedem selbst überlassen.
Aber das hat nichts mehr mit Abtreibung zu tun. Das ist einfach grausam! Ich fass es nicht wie grausam man sein kann! :cry:
gast.1072007
25. Mai 2012 14:40
Re: Nur eine Herzkammer
In den meisten Fällen einer Spätabtreibung wird das Kind im Mutterleib mit einer Caliumchlorid-Spritze getötet!!!Es gibt aber auch Fälle in denen die Eltern sich ganz bewusst für eine Lebend"Geburt" entscheiden um von ihrem Kind Abschied zu nehmen und begleiten es auf dem letzten Weg!
gast.1248872
25. Mai 2012 14:49
Re: Nur eine Herzkammer
Alles leichter gesagt als getan.
Habt ihr denn eine Ahnung wie es ist,ein schwerkrankes Kind zu haben?
gast.1072007
25. Mai 2012 15:00
Re: Nur eine Herzkammer
Ich glaube keiner von uns denkt, dass es leicht werden würde!Aber wie der "Fall" Valentin zeigt, gibt es einfach viele viele Möglichkeiten...
Ein befreundetes Paar hat vor knapp sieben Jahren eine Tochter bekommen und es stellte sich erst nach der Geburt heraus, dass sie einen schweren Herzfehler und diverse andere Erkrankungen hat! Die Ärtze haben damals gesagt,dass die Überlebenschancen sehr gering und wenn sie die ganzen OP´s überlebt, dass sie weder hören, sehen, essen, trinken, laufen geschweigen denn Kontakt mit ihrer Umweld aufnehmen kann! Was soll ich sagen?? Im Juni feiert sie ihren 7.Geburtstag...sie läuft an ihrem Gehwagen bzw an der Hand, fängt jetzt an ALLEIN zu essen und lässt einen auch als "aussenstehenden" wissen was sie will!!!Klar ist es sicher nicht einfach und ich bewundere alle, die mit all ihrer Liebe sich um ihre kranken Kinder kümmern...ABER...manchmal ist es halt auch nicht das schlechteste, dass man (wie meine Freundin) keine Entscheidung fällen muss.......
gast.1124154
25. Mai 2012 15:49
Re: Nur eine Herzkammer
Ich22.03. hat geschrieben:
> In den meisten Fällen einer Spätabtreibung wird das Kind im Mutterleib mit
> einer Caliumchlorid-Spritze getötet!!!Es gibt aber auch Fälle in denen die
> Eltern sich ganz bewusst für eine Lebend"Geburt" entscheiden um
> von ihrem Kind Abschied zu nehmen und begleiten es auf dem letzten Weg!

Naja,es scheint ja nicht immer zu funktionieren!
gast.1072007
26. Mai 2012 13:04
Re: Nur eine Herzkammer
@Melli
Was meinst du jetzt genau??Das die Caliumchloridspritze nicht wirkt (Tim bekam keine!) oder das Eltern ihr Kind auf dem letzen Weg begleiten (so wie im Fall Tim)?? Falls du das letztere meinst, ist das ja nur ein eindeutiges Zeichen, dass Trisomie21 KEIN Grund ist abzutreiben, denn die Kinder sind sehrwohl überlebensfähig!
gast.1402417
26. Mai 2012 21:39
Re: Nur eine Herzkammer
In der neuen Bild der Frau(ja ich les die manchmal :) ) ist ein Bericht über einen Jungen mit nur einer Herzkammer...der hat irgendwann ein Spenderherz gebraucht
gelberdingo
26. Mai 2012 21:47
Re: Nur eine Herzkammer
mensch bei dem thema bekomm ich gänsehaut......
ich wollte früher nie ein kind haben bis ich mien jetzigen mann kennengelernt habe da war mir mehr oder minder sofort klar da sich gerne mit ihm ein kind unbediengt haben will. da ich schon mehrere fg´s hatte wusste ich auch nicht genau ob unser baby,wenn ich es überhaupt schaffe schwanger zu werden, gesund wird... und trotzdem muss ich sagen wenn ich gewusst hätte mein ungebohrenes kind wäre ganz schlimm krank oder behindert hätte ich es abgetribben. ich hätte nicht mit dem gedanken leben können zu wissen das mein baby vor mir stirbt und ich ein kind aufziehe um es eben in einigen wenigen jahren auf dem friedhof besuchen zu können...da bin ich einfach zu egoistisch für...
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account