Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

babyschwimmen -untertauchen?

Die Sinne erwachen

Elternforum

nici_hro
30. Mär 2011 22:14
babyschwimmen -untertauchen?
hi bin jetzt einmal beim babyschwimmen gewesen und da tauchen alle mamis ihre babys unter wirklich sie ziehen sie förmlich unter dem wasser durch ( wenn man das jetzt ma so schreiben kann)

einfach auf kommando, klara ist so alt wie alle da eig so mittelmaß also 6 mon

was haltet ihr denn davon, also ich mache das nicht ich traue mich nicht, einige babys regieren darauf mit hustenw eil sie sich verschluckt haben einige weinen auch aber nur wenig und kurz
ich kann das doch nicht machen oder. was denkt ihr, letztes mal war ich die einzige die das nicht machte

lg und danke, brauche echt mal einen rat, fühle mich so unverstanden selbst die lehrerin meinte das das norm ist wenn das alle machen
gast.878563
30. Mär 2011 22:27
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Ich denke mal Du bist die Mutter und Du entscheidest, was Du machst/machen willst. Laß Dich nicht zu etwas drängen, was Du nicht willst!!!!
Wir waren auch damals beim Babyschwimmen. bei uns gehörte es auch mit dazu. Die Kursleiterin meinte, wer es mit seinem Kind nicht machen will, bei diesen kann Sie es machen oder es wird halt gar nicht gemacht!!! Ich habe es machen lassen *HERZSCHMERZ* ich konnte es selber nicht! Ich glaube meiner Kleinen hat es nicht gefallen, schließlich war Sie auch nicht bei Mama.
Irgendwann, nach vielen Stunden habe ich es auch mal gemacht :o ,rechte Seite rein, linke Seite wieder raus, Sie hat mich angeguckt und getrahlt, ja, eigentlich gejuchtzt (schreibt man das so) vor Freude. Und da habe ich es gesehen, dass es Ihr Spaß macht, wenn Mama das macht.
Mittlerweile machen wir das paar mal, wenn wir baden sind. Es macht Ihr auch nix mehr aus, wenn Sie Wasser über den Kopf oder ins Gesicht bekommt.
Aber man muß sich dessen auch sicher sein, ob man es wirklich will und macht. Für mich war es eine schwere Entscheiden, die mir, wie gesagt, sehr viel Herzschmerz bereitet hatte!!
Also, mach nur das, was du auch willst!!!!
noroelle
30. Mär 2011 22:49
Re: babyschwimmen -untertauchen?
hi,
wir haben mit unserem großen babyschwimmen gemacht und mit unserem kleinen mache ich das auch.
zu beginn des kurses hieß es, das die babys getaucht werden, ABER nur, wenn die mütter das auch wollen und die babys bereit dazu sind.
dazu werden sie vorbereitet und das tauchen kommt erst in der vorletzten stunde dran.
babys haben einen atemschutzreflex, der verhindert, das wasser in die lunge eindringen kann, da ja auch nur kurz getaucht wird.
viel babys weinen, weil sie sich erschrecken und verschlucken tun sie sich meist beim auftauchen.
das du nun angst hast, kann ich sehr gut verstehen, aber du kannst deinem baby helfen, für den fall, das du es evtl doch versuchen möchtest.
wenn du dein baby zu hause badet, tröpfel ihm erst wenig, später langsam steigernd vorsichtig mit einem waschlappen oder ähnliches etwas wasser auf den kopf und rede mit deinem kind, das das toll ist, wie gut es das macht, das es gar nicht schlimm ist, nur wasser und wasser macht spaß etc, irgendwie sowas.
deine stimme dabei wird dein baby beruhigen.
lege dein baby auch in die badewanne - sofern dein kleines es mitmacht - mit den ohren unter wasser ( natürlich gut festhalten und aufs köpfchen aufpassen ;) , das es sich nicht wegdreht) und plantsche mit ihm, auch so, das es mal wasser ins gesicht bekommt.

all das kann deinem baby und auch dir die angst nehmen.
mein kleiner ist jetzt 7 monate alt, er planscht mit seinem großen bruder ( 4 jahre) in der großen wanne, seit er 4 monate ist und er hat schon soviel wasser ins gesicht bekommen, auch richtige ladungen, wo ich mal kurz nicht schnell genug war, es zu stoppen.
der kleine hat 2 mal kurz geweint am anfang, weil es ungewohnt war, heute findet er es toll, wenn der große ihn in der wanne naß spritzt und er wartet schon immer auf die wasserfontäne seines großen bruders und quitscht jedesmal vor vergnügen dabei.

ich will dir damit nur sagen, wen du es gar nicht möchtest, laß dich nicht überreden von der leiterin, nur weil es alle machen, mußt du das auch tun, du entscheidest, ob dein kind tauchen soll oder nicht.
aber es schadet nicht und kann den babys auch helfen, mit wasser im gesicht und auf dem kopf besser umzugehen und wenn ihr es zu hause in gewohnter umgebung übt, dann kann es sogar richtig spaß machen, euch beiden.

ganz liebe grüße

eure noroelle
Finley10Elias
31. Mär 2011 05:24
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Hab da mal ne frage zu... Sollte ich das baby vorher anpusten?! Was mag man da so beim baby schwimmen?!

LG janine
gast.959823
31. Mär 2011 08:34
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Hi, also wir machen das auch und maxi schaut mich immer ganz zuckersüß an... Verschlucken tun sich babys nur, wenn man sie falsch durchs wasser zieht, mein kleiner hat sich dabei noch nie verschluckt.

Wir haben ein komandowort und da weis maxi schon "aha augen zu". Ich habe mich für den folgekurs auch angemeldet und da lernen sie das tauchen auf längere strecke.
Ich habe es ganz locker gesehen, dieses tauchen wird ja nicht seid gestern ausgeübt ^^

@Finley- also wir machen einiges, halt bewegungsspiele...was meiner auch toll findet den tieren hinterher zu paddeln ^^

LG
Finley10Elias
31. Mär 2011 10:09
Re: babyschwimmen -untertauchen?
muss ich es denn jetzt vorher anpusten?!
wie zieht ihr die kinder durchs wasser?! Badewanne ist ja nicht gleich schwimmbecken=)
gast.1009641
31. Mär 2011 10:26
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Hallo, wir gehen mit Mike, 10 Monate auch Babyschwimmen. Haben am DI unsere letzte Std.

Mike hat das Untertauchen die ersten beide male auch nicht so gut gefallen. Aber jetzt ist er es schon gewöhnt und erschrickt nicht mehr.
Bei unserem Kurs, hat die Leiterin von Selbstschutz gesprochen. Das hat hier noch keiner erwähnt, deshalb tu ich das mal ;-)

Die Babies sollen lernen, dass wenn man untertaucht sich nicht vom Wasser fürchtet und in Panik gerät. Unsere Zwerge werden am Rand gesetzt und von dort ins Wasser gehoben und ein Stückchen untergetaucht. Also wenn sie dann mal größer sind und vom Rand ins Wasser "stürzen" sollten, dass keine Panik ausbricht.
Ich halte das für SUPER!

Liebe Grüße, ManuMike
MaggyH
31. Mär 2011 11:47
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Hallo,
ich war schon 3 Mal zum Babyschwimmen mit meiner Kleinen. Die Lehrerin sagte, dass der Schließreflex ungefähr bis zum 6. Monat vorhanden ist. Aber meine Kleine ist ja schon 8 Monate, daher ist es eher unwahrscheinlich, dass sie den noch hat. Das Untertauchen ist in unserem Kurs absolut kein Zwang und die Lehrerin meinte, jede Mutter soll das für sich entscheiden und sich nicht stressen lassen...
ich habe mir vorgenommen es mal zu versuchen und Alessia entscheidet dann selber, ob sie es mag oder nicht. Aber wenn sie sich zu doll erschreckt und nur noch weint, dann lass ich es lieber, denn bisher hat sie so sehr Spaß am Babyschwimmen und das will ich ihr nicht verderben.
Lieben Gruß
Finley10Elias
31. Mär 2011 12:12
Re: babyschwimmen -untertauchen?
das ja schön, aber ich möcht nicht unhöflich sein aber könnt hier irgendwer mal meine frage beantworten?!
gast.1009641
31. Mär 2011 12:25
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Finley10Elias hat geschrieben :
> Hab da mal ne frage zu... Sollte ich das baby vorher anpusten?! Was mag man
> da so beim baby schwimmen?!
>
> LG janine

Hallo Janine,
also wir lernen verschiedene Dinge beim Babyschwimmen. Das Untertauchen hab ich schon erklärt.
Unser Kurs wird mit einem Lied "eröffnet". Da uns befinden sich alle Mami´s mit Baby im Wasser im Kreis. Mein Mike ist mit seinem Papa im Wasser (da ich im Rollstuhl sitze)
Die Babies lernen mit Hilfe von Schwimmscheiben Schritt für Schritt alleine im Wasser zu sein - Mama oder Papa natürlich neben.
Die Zwerge werden am Rand gesetzt und ins Wasser gehoben - mit und ohne Untertauchen. Wegschwimmen vom Rand und wieder retour, die Babies sollen sich dann am Rand selbst anhalten.
Es werden Schwimmnudeln zu einem "Tunnel" aufgebaut und die Mami´s + Papa schwimmen mit dem Baby unten durch. Dann gibt es noch so Matten die auf dem Wasser treiben, die Babies werden draufgesetzt, gelegt und es wird wieder ein Lied gesungen.
Beim Lied "Bi, Ba, Butzemann" werden die Babies hochgehoben usw.

Ich hoffe dir einiges erklärt zu haben ;-)

Lg, ManuMike
gast.1051642
31. Mär 2011 12:54
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Bei uns wird im Babyschwimmen auch getaucht. Ich fand es das erste mal auch grausam meine Kleine unterzutauchen. Sie hat auch fürchterlich geweint. Sie mag es schon nicht wenn ein ganzer Becher über ihrem Kopf ausgeschüttet wird zum Reflex auslösen. Wir lassen sie daher nicht mehr tauchen und es ist auch ok. Der Reflex wird aber jedesmal mit dem Becher ausgelöst damitd er noch bissel erhalten bleibt. Die Kursleiterin hatte zu anfang auch gesagt. Wer nicht tauchen mag ist ok. Finde das sollte auch jedem selber überlassen sein. Meine Kleine hat es für sich selber entschieden.

@ Finley10Elias

Du kannst wie schon beschrieben den Reflex mit einem Becher oder ähnlichem auslösen. Einfach über den Vorderkopf schütten, so dass das Wasser übers Gesicht läuft. Hochwerfen geht auch, nur schlecht in der Badewanne. Ob anpusten reicht weiß ich nicht.

LG
Finley10Elias
31. Mär 2011 13:44
Re: babyschwimmen -untertauchen?
danke für eure antworten.... bei uns steh ich ab juni auf der warte liste da ist tyler denn 6bzw7 monate und wir wollten so schon mal in der wanne tauchen aber trauen uns nicht.. wasser kann er ab wir haben von anfangan wasser über sein kopf laufen lassen...
ab wann kannm an denn ins schwimmbad gehen?! da ist das wasser ja schon kälter im allgemeinen ist das ja kalt dort...
sieht ihr eure kleinen dann drinne um? oder in den kabinen?
nici_hro
31. Mär 2011 14:31
Re: babyschwimmen -untertauchen?
in den umkleideräumen werden sie umgezogen, da machen wir das auch, dann weiter zu den duschen, abduschen und dann ins becken

lg
gast.863532
31. Mär 2011 14:47
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Hallo zusammen!

Wir haben am Montag den letzten Tag unseres Babyschwimmen, wir haben allerdings schon 4 Kurse hinter uns und meine Maus wird 16 Monate!
Beim ersten Kurs hat meine das Wasser gehasst....
Unsere Kursleiterin hat von anfang an immer überprüft ob die kleinen noch den Reflex haben.
Es wurde eine schale mit Wasser gefüllt und langsam vom Rücken über den Nacken,bis über den ganzen Kopf geschütet.
Dabei zählt man von 1-3.
Bei 3 lief den Kindern das ganze Wasser übers Gesicht.
Dabei wurde beobachtet ob die Kinder die Augen zu machen und die Luft anhalten!
Erst dann wurde getaucht!
Jetzt ist sie fast 16 Monate und sie hat immernoch den reflex.
Wenn sie am Beckenrand sitz und ich bis 3 Zähle, lässt sie sich ins Wasser plumsen und macht Augen zu und hält die Luft an!
Es ist auch irgendwie eine Übungssachen.
Wenn wir daheim Haare waschen ist das echt praktisch, ich zähle bis 3 und kann ihr jedemenge Wasser ber den Kopf schütten ohne gejammer. ;)

Zum Thema wo Umziehen:
Ich zieh sie bis zum Body in der Kabine aus und in der Schwimmhalle erst den Rest!

LG
gast.1021420
31. Mär 2011 15:49
Re: babyschwimmen -untertauchen?
Hallo!

Wir waren heute die 2Std. im Schwimmkurs.
Heute hatten wir schon die Vorbereitung für das Tauchen.
Meine Maus hatte zwar von Anfang an, auch in der Wanne, Panik wenn Wasser übers Köpfchen floß, aber seit dem sie merkt, das tut nix, das macht so gar Spass zu plantschen, gehts.
Erst hatten wir sie nur so anprusten müssen mit Wasser, dann hat die Leiterin/Lehrerin erst nur über die Schulter und dann übers Köpfchen Wasser aus der Gießkanne geschüttet.

Ich freu mich schon auf das Tauchen.
Weil ich auch nicht so einen Angsthasen wie meine Nichte bekommen will.
Kein Spritzer ins Gesicht.
19 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

Nur für kurze Zeit

Jetzt im HiPP Mein BabyClub registrieren und ein Babboe Big-E Elektro Lastenrad gewinnen!

Jetzt anmelden

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen