Baby spuckt hin und wieder viel 🙈

Rund um die Themen Stillen und Milchnahrung
Elternforum
Cannelloni
6. Mär 2024 06:26
Baby spuckt hin und wieder viel 🙈
Hallo zusammen,

Unsere kleine Maus ist nun 9 Wochen alt und eine sehr brave Trinkerin. Ich stille voll und sie saugt meist in 5-10 Minuten so viel dass Sie satt ist. Ich habe einen sehr starken Milchspendereflex und sie verschmäht die rechte Brust komplett. Nun hat sie zwei mal richtig viel gespuckt (der gesamte Body war nass inklusive das tshirt meines Mannes). Ist das noch Spucken oder Erbrechen und gibt es Tipps dagegen?

danke 😊😊
SasaSoph
25. Mär 2024 16:48
Re: Baby spuckt hin und wieder viel 🙈
Hallo 😊

Das hatten wir bei unserer kleinen Maus auch. Da haben wir uns am Anfang echt Sorgen gemacht. Sie hat richtig oft und viel gespuckt manchmal so richtig mit Schwung und "im Strahl" unsere Stillberaterin hatte mir dann damals empfohlen mal zu versuchen auf Milchprodukte zu verzichten aber das hat auch nicht weitergeholfen. Sie war wohl einfach ein Speikind. Bei uns heißt es " Spei-kinder sind gedeih-kinder" manche Kinder spucken also einfach viel und manchen weniger. Unsere zweite Tochter spuckt jetzt zum Beispiel nicht so viel. Die große ist jetzt 2,5 Jahre und ihr hat das übermäßige spucken nicht geschadet. Wichtig ist das halt mehr rein wie raus geht. Wenn du dir unsicher bist kannst du sie vor und nach dem stillen wiegen und wenn sie gespuckt hat nochmal dann siehst wie viel drin geblieben ist. Ich hatte auch sehr viel Milch und einen starken Milchspendereflex. Manche Kinder kommen damit nicht ganz so gut klar aber sie werden auch groß. 😊 Liebe Grüße und ich hoffe das es bald besser wird . 😊
Josi1999
Gestern 23:13
Re: Baby spuckt hin und wieder viel 🙈
Hallo ihr Lieben,
Das Thema hatte ich tatsächlich auch gerade mit meiner Hebamme.
Sie sagt zum Beispiel auch, dass manche Kinder einfach viel spucken. Das ist auch garnicht schlimm.
Die beiden Kinder meiner Schwester waren extreme Spuck-Babys.
Nach jedem stillen kam ein Riesen Schwall wieder raus.
Das einzige was man probieren kann ist zwischendurch beim Brustwechsel und nach dem stillen ein Bäuerchen machen zu lassen. Da kann man sich auch im Internet mal belesen, wie das gut klappt. Die Babys von meiner Schwester wollten auf „normale“ Weise nie Bäuerchen machen und die Hebamme sagte, dass das auch schon ein Grund sein kann.
Ansonsten halt nicht zu lange liegen lassen nach dem trinken, sowie keine Bauchlandung nach dem Stillen, aber ich denke das ist klar.
Meine Hebamme ist tatsächlich auch der Überzeugung, dass die Ernährung damit überhaupt nichts zu tun hat.
Es ist bis heute nicht belegbar, dass die Muttermilch etwas mit unserer Ernährung zu tun hat. Die Milch bildet sich nämlich über den Blutkreislauf und hat nichts mit unserer Nahrungsaufnahme zu tun.
Solche Sachen wie Kuhmilch usw. sollten eigentlich nicht in den Blutkreislauf übergehen, im Gegensatz zu Alkohol, Koffein, Teein und Taurin.
Wobei selbst Koffein bei einem “normalen“ Kaffeekonsum nicht in der Muttermilch nachgewiesen werden konnte.

Also kleines Fazit nach einigen Umwegen :D
Es gibt einfach Babys, die viel Spucken -keine Sorgen deswegen machen
Solange dein Baby gut zunimmt, ist alles wunderbar.
Nicht so viel nachdenken, einfach ein bisschen auf sich selbst und auf sein Baby vertrauen.
Teilweise sieht das Gespuckte auch mehr aus, als es ist. Wenn dein Baby danach wieder Hunger haben sollte, einfach nochmal anlegen.
Ihr macht das schon !
Liebste Grüße!
3 Beiträge • Seite 1 von 1
loading 42738...