Kind 18 Monate ernährt sich hauptsächlich von 2er Milch

Speiseplan, Milchmenge, geeignete Lebensmittel und vieles mehr!
Expertenforum

Du hast Fragen rund um das Thema Baby- und Kleinkind? Dann bist du hier bei uns genau richtig!
Wir sind das HiPP Expertenteam - Ernährungswissenschaftler und Mütter und haben jahrelange Erfahrung. Täglich beraten wir seit vielen Jahren im HiPP Elternservice am Telefon, per Mail, über Social Media und via Live-Chat viele Mamas und Papas. Es gibt keine Frage, die wir noch nicht gehört haben. Und wenn doch machen wir uns schlau! Deine Fragen sind also bei uns bestens aufgehoben – wir freuen uns auf deine Nachricht!
Wir sind immer montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr und freitags bis 12 Uhr für dich da! Die Feiertage verbringen wir im Kreise unserer Lieben und beantworten die eingehenden Fragen so schnell wie möglich ab dem nächsten Werktag. Wir freuen uns auf deine Fragen!

Deine HiPP Expertinnen
Eva, Sophia, Ulrike, Anke, Luise, Annelie und Evi

Stephanieamira
27. Jan 2023 01:01
Kind 18 Monate ernährt sich hauptsächlich von 2er Milch
Hallo zusammen,

Meine kleine Tochter ist jetzt 18 Monate alt und isst vom Tisch leider mehr schlecht als recht.
Sie probiert alles und kaut auch alles, aber das meiste spuckt sie dann zusammengekaut wieder aus.
Nur wenig davon landet im Magen.
Sie trinkt am Tag zwischen 800 und 1000ml 2er HA Milch. Die Milchflasche fordert sie ca. alle 3-4h.
Wenn ich ihr diese verweigere weint sie total arg und steigert sich so rein, dass sie vor lauter weinen fast keine Luft mehr bekommt.
Und trotz Hunger isst sie dann auch nichts anderes.
Zusätzlich zur Milch isst sie Mittag aber gerne Hipp Teller. Meistens davon 1/3.
Abends bekommt sie ein halbes Glas Abendbrei.
Trotz allem darf die Milch einfach nicht fehlen.
Andere Kinder in dem Alter trinken so gut wie keine Milch mehr und essen ganz normal.
Bin mit meinem Latein langsam am Ende. Habt ihr Tipps wie ich sie von der vielen Milch etwas weg bekomme?
HiPP-Elternservice
27. Jan 2023 09:15
Re: Kind 18 Monate ernährt sich hauptsächlich von 2er Milch
Liebe „Stephanieamira“,

schön, dass Sie sich an uns wenden. Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Sie schreiben Ihre Kleine hält noch sehr an der Milch fest und Ihr Speiseplan ist sehr milchlastig.
Ich möchte ganz offen zu Ihnen sein, im Alter Ihrer Tochter sollte nun die feste Kost mehr und mehr in den Mittelpunkt des Speiseplanes rücken.

Die Breie und auch Familienkost liefern ihr nun viele wichtige Nährstoffe und auch das Kauen an sich fördert die Entwicklung Ihrer Tochter - daher ruhig weiter die Mahlzeiten ausbauen und die Milch altersgerecht reduzieren.
Denn bekommen die Kleinen noch häufiger die Milch, dann ist der Hunger auf anderes und die Motivation nicht groß. Zudem ist das Trinken einfach sehr bequem für Ihren Schatz und eine liebgewonnene Gewohnheit.
Auch wenn es vielleicht etwas Zeit braucht, versuchen Sie in diese Richtung zu gehen. Ihr Schatz muss sich einfach umgewöhnen und lernen, dass es nicht gleich die Milch gibt, wenn sie nicht essen mag. Übung macht den Meister – fördern und fordern Sie sie.
Natürlich wird das nicht von heute auf morgen klappen und sicher wird Ihre Kleine „protestieren“. Aber bleiben Sie hier dran – ich bin mir sicher, so macht es irgendwann „Klick“ und Ihre Kleine findet mehr Gefallen an den Breien und der Familienkost.

Natürlich spielt Milch nach wie vor eine wichtige Rolle, allerdings ist der Bedarf nun geringer als im ersten Jahr.
Im zweiten Lebensjahr reichen etwa 300 ml Milch inklusive der anderen Milchprodukte aus. Am besten auf zwei-drei Mahlzeiten am Tag verteilt.

In diese Empfehlung werden einberechnet: die Trinkmilch (alleinig oder zum Brot), das Müesli, der Käse auf dem Brot, ein Joghurt zwischendurch. Am besten ist immer ein Mix an verschiedenen Milchprodukten. Ganz Klassisch gibt es morgens und abends z.B. eine kleine Tasse Milch (mit je 100ml) und vom Vor- oder Nachmittags einen kleinen Joghurt oder am Abend oder Morgen ein Käsebrot.

Hier mal ein Überblick, wie ein Speiseplan fürs Kleinkindalter aussehen kann:

Morgens: Milch + Brot oder Müesli
Vormittags: Obst, Gemüse + Knabberei, nur Knabberei, nur Gemüse, Obst oder Getreide-Obst-Brei, hin und wieder ein kleiner Joghurt
Mittags: Gemüse, Beilage und 2-3 mal pro Woche Fleisch und einmal pro Woche Fisch
Nachmittags: nach Bedarf etwas Obst, Gemüse + Knabberei oder Getreide-Obst-Brei, hin und wieder ein kleiner Joghurt
Abends: Milchbrei mit Obst/Gemüse oder Brot + Käse plus Gemüsesticks, Milch, Müesli

Zwischendurch Getränke wie Wasser, Tee oder Schorle ganz nach Bedarf.
So einen Plan können Sie als Orientierung nutzen und einfach an Ihre Kleine anpassen. So, wie es für Sie beide passt.

Haben Sie weitere Fragen? – wir sind gerne für Sie da.
Erfahrungsgemäß lassen sich viele Fragen zum Ernährungsplan bei einem persönlichen Gespräch leichter klären. So können wir ganz gezielt auf Ihre Fragen eingehen.

Melden Sie sich doch auch gerne telefonisch bei uns: https://www.hipp.de/ueber-hipp/kontakt/ ... ce-center/

Alles Liebe für Sie und Ihre Tochter!

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
wünscht
Ihr HiPP Expertenteam
Stephanieamira
29. Jan 2023 01:34
Re: Kind 18 Monate ernährt sich hauptsächlich von 2er Milch
Vielen Dank für die nette Antwort ❤️
3 Beiträge • Seite 1 von 1
loading 19553...