Klumpfuß - Erfahrungen

Zeit zum Kennen lernen

Elternforum

Flohie85
6. Dez 2017 09:37
Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo! Mein kleiner ist knapp 3 Monate alt und hat einen Klumpfuß und einen Sichelfuß. Gips Behandlungen sind abgeschlossen und nun ist es soweit für die Schienen Behandlung.
Hat jemand Erfahrung mit Klumpfuß bzw. Beta-Flex-Schiene? Wie gewöhne ich mein Baby am besten an die Schuhe bzw. Schiene?
LG
Mama2102
6. Dez 2017 12:41
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Flohie85,
Mein Sohn hat einen Klumpfuß.Er ist mittlerweile 7Jahre alt.
Uns wurde damals gezeigt wie wir die Schuhe anziehen und fertig.Da haben wir keine Eingewöhnung gemacht.Er musste sie tragen und wir haben es durchgezogen.Die Kinder tolerieren das auch in den meisten Fällen.Wir Mamas sind es oft die mehr Probleme damit haben als eigentlich die Babys.
Ich wünsche euch alles Gute und drücke die Daumen das die Schienentherapie ohne Probleme verläuft.Lg Linda
Flohie85
9. Dez 2017 21:16
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Linda.
Vielen Dank für deine Antwort! Mittlerweile können wir die Schiene am Tag ein paar Stunden tragen, bis es ihn zu viel wird und er anfängt zu weinen. In der Nacht geht garnicht, er kann nicht damit schlafen, ist nur am schreien. Bis ich sie ab mache und dann ist wieder alles okay. Bei den Schuhen müssen wir immer aufpassen, dass es keine Druckstellen gibt und dann noch die wöchentlichen Physiotherapie Einheiten wühlen ihn auch ziemlich auf. Aber ich weiß ja, dass das alles notwendig ist.
Wie alt war den dein Sohn, als ihr mit der Schienentherapie angefangen habt?
Lg
Mama2102
12. Dez 2017 17:53
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Flohie,
Ich muss sagen wir hatten „Glück „ unser Sohn hat alles toleriert,die Gipse,die Schiene,die OPs.Die KG hat ihn genervt das war das Einzige was schwierig war,die richtige Therapeutin zu finden.
Unser Sohn wurde mit 5Monaten operiert und hat die Schiene ab 6Monate bekommen bis zum 4.Geburtstag.Dann wurde sie abgesetzt,leider zu früh,er hatte daraufhin ein Rezidiv.
Die Schiene sollte mindestens 6Jahre getragen werden.
Wenn euer Kind Probleme habt dann geht am besten nochmal ins Sanitätshaus,da kann es nochmal abgepolstert werden.
Socken zieht ihr ihn ja sicherlich an?Mehr Ideen habe ich nicht.Wir hatten ein sehr gutes Sanitätshaus wo sie immer eine Lösung gefunden haben.
Ansonsten wenn es alles zu einer Qual wird,dann gibt es Unterschenkelorthesen aber da ist der Erfolg umstritten.
Euer Sohn brauchte nicht operiert werden?Das ist ja schon prima.
Sind beide Füße betroffen?
Ich drücke euch die Daumen und viel Kraft.
Fusselkopp
6. Jan 2018 06:40
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Unser Sohn ist auch 7 Jahre und kam mit klumpfüßen auf die Welt. Dem ersten Anlauf mit der Schiene hat er auch null toleriert, wie sich aber heraus stellte waren die Füße nicht genügend korrigiert. Mach Arztwechsel und und Achilles-OP war alles gut. Die Schiene nur ein paar Std am Tag bringt am Anfang nichts. Ihr müsst sie wirklich die 24 Std tragen sonst habt ihr die Gefahr eines rezidives. Wenn der Fuß korrigiert ist die Schuhe nicht drücken, dann konsequent bleiben. Viel tragen und viel kuscheln. Es dauert etwas aber es wird.
Mama2102
6. Jan 2018 14:19
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Fusselkopp,
Das ist schön das ich mal mit einer Mutti Kontakt aufnehmen kann wo die Kinder gleichaltrig sind.
Hat dein Sohn noch Probleme?Also mein Sohn hat Schwierigkeiten wenn er einen Wachtumsschub hat.Oder er ist immer so unglücklich das er langsamer laufen kann als andere.Welche Schuhe trägt dein Sohn?Mein Sohn hat eine Fussdifferenz von 2,5cm.Wir bekommen von der Krankenkasse zwei Paar Schuhe bezahlt nach einem langen Kampf.
Es wäre schön wenn wir uns ein wenig austauschen könnten.
Viele liebe Grüße Linda
Lenia2017
6. Jan 2018 23:43
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Flohie, unsere Tochter (5 Monate) hat auch Klumpfüße sogar beidseitig.
Nach Gipstherapie (begonnen in erster Lebenswoche) und OP haben wir nun seit fast 3 Monaten die Schiene.

Was mich wundert, müsst ihr die nicht ganztägig tragen? Weil beschrieben wurde, dass ihr die nicht so lange tragen könnt. Also wir tragen die Schiene zur Zeit 23 Stunden am Tag. (Ausnahme Krankengymnastik und Babyschwimmen) Ich bin sehr konsequent. Und die Füße sehen schon ganz toll aus.

Als wir die Schiene bekommen haben hat es ca. 3 Tage gedauert bis sie sich dran gewöhnt hat. In der Zeit habe ich sie kaum abgemacht (nur wenn sie verrutscht ist) damit sie sich so schnell wie möglich dran gewöhnt. Habe ihr gezeigt wie sie sich damit "bewegen" kann und da sie gerade greifen gelernt hat halt viel abgelenkt war sehr zeitintensiv allerdings hat sie sich nach 2 Wochen schon mit schiene gedreht. Mittlerweile ist sie trotz Schiene total mobil. Ich glaube je selbstverständlicher die Eltern damit umgehen desto leichter für die Kinder. Ich bemitleide meine Tochter nicht, die Schiene gehört einfach zu unserem Tagesablauf und irgendwie zu uns :). Habe es anfangs auch nicht gedacht, aber das war ganz schnell drin. Meine Tochter gefällt die Krankengymnastik ganz toll. Unsere Physiotherapeuten singt und spielt mit ihr nebenher und geht total auf ihren Entwicklungsstand ein. Sie hat dort noch nie geweint, was ich total positiv finde. Hängt sicherlich von der Person ab. Ich lasse sie auch auf dem wickeltisch beim waschen mit der Schiene spielen, sie nimmt die laschen in den Mund. Sie soll ein gutes Gefühl für die Schiene bekommen und nicht als negativ empfinden.

Schön, dass es auch andere Mamas hier gibt, die das alles auch gerade durch machen :)
Lenia2017
6. Jan 2018 23:53
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Mama2102 hat geschrieben:
> Hallo Fusselkopp,
> Das ist schön das ich mal mit einer Mutti Kontakt aufnehmen kann wo die
> Kinder gleichaltrig sind.
> Hat dein Sohn noch Probleme?Also mein Sohn hat Schwierigkeiten wenn er
> einen Wachtumsschub hat.Oder er ist immer so unglücklich das er langsamer
> laufen kann als andere.Welche Schuhe trägt dein Sohn?Mein Sohn hat eine
> Fussdifferenz von 2,5cm.Wir bekommen von der Krankenkasse zwei Paar Schuhe
> bezahlt nach einem langen Kampf.
> Es wäre schön wenn wir uns ein wenig austauschen könnten.
> Viele liebe Grüße Linda


Hallo Linda, läuft dein Sohn schon? Hat er durch den Klumpfuß einen kleineren Fuß sodass ihr keine Schuhe findet? Mein Arzt sagte mit schon das es sein kann das die Füße kleiner sind als "normal". Wo bekommt ihr dann die Schuhe? Hat er "normal" laufen gelernt? War er sehr spät dran? hatte er dolle Schwierigkeiten? LG
Mama2102
7. Jan 2018 21:16
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Lenia2017,
Schau mal weiter oben ich habe schon ein paar Beiträge oben geschrieben.
Mein Sohn wird im Februar schon 8Jahre alt.Er ist mit 14Monaten frei gelaufen,da hatte er null Probleme.Er rennt halt leider nicht so schnell wie die Gleichaltrige und da bekommt er manchmal schon Sprüche von manchen Kindern.Das macht ihn traurig aber er wir stärken ihn immer den Rücken.Dadurch das er „nur“ rechts einen Klumpfuß hat,hat er unterschiedlich große Füße.Es ist immer schwierig gewesen Schuhe zu finden und auch teuer immer 2Paar zu kaufen.Er hat dann 2Jahre Antivarusschuhe getragen aber damit ist er immer schlecht gelaufen,weil sie sehr schwer sind.Wir sind vor 2Jahren bei einem privaten Schuhhandel wo orthopädische Schuhe und Einlagen usw. angefertigt werden gelandet.Seitdem ist das auch problemlos.Sie haben für uns die Kostenübernahme bei der KK angeleiert.Er trägt jetzt Schuhe der Firma Meindl oder Ricosta mit sensomotorischen Einlagen.
Im Großen und Ganzen ist alles ok.Optisch ist die rechte Wade deutlich schlanker und sie wird nie so muskulös wie die linke Wade.
Ich sage mir immer es gibt sehr viel schlimmere Erkrankungen und ich bin dankbar das ich ihn habe und ich bin so mega stolz wie er das alles toleriert.Er ist mit der Schiene übrigens auch aufgestanden und hat die Tür geöffnet und ist zu uns ins Bett gekrabbelt.
LG
Gabi_81
19. Jun 2018 10:04
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo an alle Mamas und Papas mit Klumpfuß-Erfahrungen,
Wir stehen noch ganz am Anfang . Unsere Tochter kam vor 4 Wochen zur Welt mit einem Klumpfuß links und in der Schwangerschaft hieß es bei der Feindiagnostik es sei ein Sichelfuß. Von daher war ich ziemlich bestürzt als ich nach der Geburt sah dass es ein Klumpfuß ist. und habe immer noch daran zu knabberen. Aber es nutzt ja alles nix, da müssen wir durch.
Was mich interessieren würde, wurde bei euren Kindern die Achillessehnen OP gemacht und wie lief das ab? Auf diese Schiene bin ich ja auch schon gespannt und wie unsere Tochter sie finden wird. Ich muss da noch schwer an mir arbeiten, ich will unbedingt dass unsere Tochter die Schiene gut akzeptiert , aber das funktioniert nur wenn man selbst positiv an die Sache rangeht.
Sobald die Schiene getragen werden muss wird parallel dazu auch mit Krankengymnastik begonnen, richtig ? Was werden da so für Übungen gemacht?
Würde mich freuen zu lesen was sich inzwischen bei euch getan hat.

Danke und Viele Grüße
Gabi
PiggyTeddy
23. Jun 2018 22:37
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo zusammen,

ich finde, es ist richtig schwierig, etwas Aktuelles und Hilfreiches zum Thema Klumpfußbehandlung zu finden, daher möchte ich meine Erfahrungen einfach mal teilen.

Unser Sohn kam im März 2018 mit beidseitigen Klumpfüsschen zur Welt. Wir wussten es bereits vorher, so konnten wir uns erkundigen, wo wir am besten für eine Behandlung hingehen würden. Wir sind seit seiner 1. Lebenswoche in der Uniklinik Bonn in Behandlung für die Ponseti Methode, haben dort dann auch mit der Gipsbehandlung gestartet. Die Erfolge waren erstaunlich schnell zu sehen, das macht es einem irgendwie erträglich, wenn der Kleine schreit, weil der alte Gips ab muss und der neue dran. Unser Sohn brauchte ingesamt nur 5 (anstatt wie gedacht 6) Gipse. Danach folgte die Achillessehnen OP. Die OP ist auch super verlaufen. Seit 6 Wochen trägt er nun schon ganztags die Beta Flex Schiene von Semeda zusammen mit den Comfoot Blue Schuhen. Wir hatten Bammel davor, wie er die Schiene wohl annehmen würde, aber nach nur 1 Tag war er wieder ganz der Alte. Wir haben wirklich bisher keine Probleme! Er weint nicht, hat keine Druckstellen, nichts. Er strampelt und macht und tut mit der Schiene, es ist echt toll. Die Schiene bietet eine sehr schöne Strampelfreiheit, da sie ja flexible Gelenke hat. Seit seiner Schienenbehandlung sind wir mit ihm auch wöchentlich bei der Physiotherapie, dort sagen sie uns auch immer wieder, wie toll seine Füße schon aussehen.
Ich kann allen Eltern mit Klumpfussbabys nur ans Herz legen, sich mit der Beta Flex Schiene zu beschäftigen. Ich bin froh, dass wir sie gefunden haben. Die Schuhe und die Schiene sehen für den Zweck auch noch echt toll aus, jeder reagiert begeistert (was einem selbst dann auch noch mal gut tut ;) ). Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. LG
Zwei
5. Aug 2018 19:44
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo zusammen,
unser Sohn kam vor 3 Monaten zur Welt. Die Diagnose Klumpfuss rechts und links fraglich haben wir bei der Feindiagnostik erhalten. Im ersten Moment natürlich einen riesen Schreck und tausend Fragen...Wir haben uns dann gleich an eine Orthopädin gewandt und uns über die Behandlungsmethoden etc. informiert. Unser Sohn hat mit 1er Woche und 2 Tagen den ersten von 3 Gipsen erhalten. Dann stand die Achillessehnen OP an und weitere 3 Wochen Gips. Nun trägt er seit ca. 6 Wochen die Mitchellschiene (23 Std tgl für 3 Monate) . Bis auf den 1. Tag ohne Probleme.
Was mich jetzt hier beim lesen stutzig macht, ist dass viele von Physiotherapie berichten. Ist es den üblich, dass Kinder mit Klumpfuss Physiotherapie erhalten? Vllt kann mir ja jemand weiter Helfen (parallel frage ich natürlich auch nochmal bei unserer Orthopädin nach)!
Timire
15. Aug 2018 18:50
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Zwei!
Auch unser Sohn kam Anfang April unerwartet mit einem Klumpfuß rechts auf die Welt. Der Fuß wird nun seit dem zweiten Lebenstagen 6 Monate lang mit Gips redressiert. Erst dann folgt bei dieser Therapie die Achillessehnen OP. Im Anschluss an die OP findet dann auch Physio statt und irgendeine Schiene muss er tragen... ich glaube aber eine Orthese.
Kommt ihr weiterhin gut mit eurer Schiene zurecht? Was sagt eure Orthopädin zur Physiotherapie?
LG
Zwei
18. Aug 2018 14:56
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Hallo Timire,

unsere Orthopädin meinte, dass bei der Ponseti Methode keine Physio vorgesehen ist. Da ich aber mit meinen Kids (Zwillingen) sowieso bei einer Physiotherapeutin bin, ist die Orthopädin der Meinung, dass sie den Klumpfuss ja ein wenig mitbehandeln kann.
Er kommt soweit gut zurecht mit der Schiene, wird immer mobiler, hebt mit schwung die Beine an und lässt sich mit einem grossen Knall wieder fallen :lol:.
Haben jetzt auch schon die 2. Schuhgröße.
Wieso wird dein Sohn bis zum 6. Monat mit Gips behandelt. Wie schwer wiegend ist der Klumpfuss bei deinem Schatz!?
LG
SteffiBen2018
27. Sep 2018 12:52
Re: Klumpfuß - Erfahrungen
Mein Sohn wurde im Juli geboren und wussten auch schon in der Schwangerschaft, dass er einen Klumpfuß haben wird. Er hatte dann mit 1 Lebenswoche bereits seinen ersten Gips bekommen und nun wurde er vor 2 Tagen an der Archilissehne operiert und hat diesen Gips jetzt 3 Wochen und dann starten auch wir die Schienenzeit. Bin schon gespannt, ob er die Schiene auch so brav akzeptiert wie seinen Gips (sein bester Freund). Ich wusste auch nicht, dass eine Physiotherapie dazu kommt, werde das aber auch gerne mit meinem kleinen machen.
26 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen