Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)

Zeit zum Kennen lernen

Elternforum

A_Wasserratz
4. Jan 2020 01:11
3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Hallo ihr lieben,
da ich immer wieder um den ein oder anderen Tipp froh war, der geholfen hat, wenn das gemeine Bauchweh-Monster wieder zugeschlagen hat, hier auch unser Erfahrungsbericht mit den 3-Monats-Koliken und was bei uns tatsächlich geholfen hat!

Kümmelöl, Globuli, Kümmelzäpfchen, usw....ich selbst habe literweiße Fenchel-Kümmel-Anistee getrunken - hat alles nix gebracht bei uns.
Hauptursache war wohl, dass es kaum möglich war, ein Bäuerchen aus unserem Kind zu bekommen. Irgendwann fanden wir heraus, dass das beste war, sie einfach direkt nach dem trinken auf den Bauch zu legen, oder im Fliegergriff zu tragen! Ist wohl aber nur für diejenigen zu empfehlen, die kein Spuck-Kind haben :lol:

Chamomilla-Globuli hatten bei uns keinen Erfolg. Im Nachhinein, als ich in Büchern nachgelesen hatte, hatte ich aber auch festgestellt, dass es wahrscheinlich auch einfach die falschen waren, da sie nicht wirklich gut zu ihren Symptomen gepasst hatten.
Wer sich dafür interessiert, ist mit einem "Homöopathie für Kinder" Buch gut beraten denke ich.

Auch als Reaktion auf eine Impfung sind Magen-Darm-Beschwerden möglich!

Eine zeitlang habe ich immer das gleiche selbstgemachte Müsli gefrühstückt (Haferflocken, frischer Apfel, Rosinen, ein bisschen Honig und Milch)
Damit war das Mittagsbauchweh schon meist wesentlich leichter.

Nachmittags dann ins Tragetuch gepackt anstatt in den Kinderwagen und raus an die frische Luft!

Und Geduld! So leid einem auch die kleinen tun, es braucht eben leider die 12-15 Wochen bis die Darmreife abgeschlossen ist.

Ich wünsch euch viel Geduld und Erfolg! ;)
Mom28112019
25. Jan 2020 09:08
Re: 3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Hallo zusammen,
Unser kleiner ist 9 Wochen alt und hat jedes Mal nach dem Essen total Probleme mit der Verdauung. Er fängt an die Beine anzuziehen und schreit dabei. Unsere Hebamme sagt es sind keine 3- Monats Koliken. Ausserdem ist er jedes Mal nach dem Füttern so aufgebracht Hbf zappelt.
Dabei muss er dann auch Spucken, obwohl wir immer nach dem Füttern ein Bäurchen machen. Ich benötige teil
Weise 1 bis 1,5 Stunden um ihn zu beruhigen. Kennt das jemand auch?
Rico 30
26. Jan 2020 09:24
Re: 3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Hallo! Wir haben eine 17 Wochen alte Tochter. Eigentlich wäre sie aber erst sieben Wochen alt da sie ein Frühchen ist. Mit dem trinken klappt es bei uns gar nicht. Sie trinkt 40 ml dann schläft sie wieder eine halbe Stunde und dann geht's weiter. Und während dem trinken hat sie sehr starke Bauchschmerzen. Sie jammert und weint unterm trinken und spuckt auch ganz viel. Vielleicht kennt das jemand und kann mir Tipps geben. LG
JuliaundHenry2020
14. Feb 2020 14:26
Re: 3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Mom28112019 :
> Hallo zusammen,
> Unser kleiner ist 9 Wochen alt und hat jedes Mal nach dem Essen total
> Probleme mit der Verdauung. Er fängt an die Beine anzuziehen und schreit
> dabei. Unsere Hebamme sagt es sind keine 3- Monats Koliken. Ausserdem ist
> er jedes Mal nach dem Füttern so aufgebracht Hbf zappelt.
> Dabei muss er dann auch Spucken, obwohl wir immer nach dem Füttern ein
> Bäurchen machen. Ich benötige teil
> Weise 1 bis 1,5 Stunden um ihn zu beruhigen. Kennt das jemand auch?

Hallo,
Ohja, unser kleiner Mann ist erst drei Wochen und hat genau die gleichen Probleme....
Ich bin mit meinem Latein auch am Ende...
Mein Mama-Herz blutet, ihn so leiden zusehen... 😔
Lg Julia
CK20
14. Sep 2020 20:27
Re: 3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Hallo, unsere Kleine ist jetzt auch drei Wochen alt und hat auch schlimme Koliken und spuckt viel. Unsere Hebamme hat uns Espumisan empfohlen. Das löst die Luft aus dem Nahrungsbrei und hilft so gegen die schlimmsten Bauchschmerzen. Und es wird nicht verstoffwechselt, sondern am Ende einfach wieder ausgeschieden. Man gibt das vor jeder Stillmahlzeit. Unserer Kleinen hilft das richtig gut. Klar, sie hat immernoch ab und zu Bauchweh und muss viel pupsen aber sie hat wesentlich weniger Schmerzen als vorher.
Kloane82
15. Okt 2020 07:48
Re: 3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Hallo
Ich habe bei meinen kleinen Prinzen auch espulmisan verwendet. Half relativ schnell. Da ich stille, pass ich mittlerweile sehr genau auf was ich esse. Lauchzwiebel gehen bei mir auf jedenfall überhaupt nicht. Damit habe ich meinen kleinen unabsichtlich voll gequält. Aber man lernt dazu.
marienkaefer1000
17. Okt 2020 06:19
Re: 3-Monats-Koliken, das hat bei uns geholfen... (Stillkind)
Fragt mal euren Kinderarzt um Rat, wir haben vor 3 Jahren Sab Simplex bekommen, es gibt auch noch Lefax und sicher auch noch weitere Mittel
Der Kinderarzt wird euch das Medikament auf Rezept ausstellen so müsst ihr es nicht selbst bezahlen wenn es nicht Homöopathisch ist
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen