Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht

Fragen rund um die Beikost-Einführung

Elternforum

Jessy1610
28. Feb 2019 13:12
Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo liebe Mit-Mamis :)

Ich melde mich mal wieder.... Hoffe ich störe keinen :oops:
Also zu meiner Situation:.Ich habe bei meinem Sohn jetzt vor zwei Wochen mit der Beikost begonnen. Hat an den beiden ersten Tagen direkt zwei Eiswürfel Pastinake gegessen (koche selber). Dachte,, oh super das wird ja gut klappen" naja zu früh gefreut :oops: :roll: :lol:
Momentan sind wir bei Kürbis-Kartoffel (auf Rat der Hipp Moderatoren) und wir kommen nicht über die 50 gramm hinaus.
Ging es euch ähnlich schleppend?
Wollte fragen ob ihr mir ein bisschen von euch berichten könntet :D wäre echt super. Also wie der Ablauf bei euch war/wann ihr aufs Menü gegangen seit etc.
Ich will jetzt nicht zwanghaft schnell eine Mahlzeit ersetzen aber bin doch sehr unsicher da er mein erster Sohn ist. :oops:

Tut mir leid für den langen Text aber danke schonmal für die Antworten

Liebe Grüße und schöne Karnevalstage :D
Butterblume1992
28. Feb 2019 18:24
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo Jessy!
Also bei uns hat jeder Brei ca. 1 Monat gebraucht. Am Anfang hab ich auch immer gedacht, dass meine Tochter nie ein ganzes Glas isst. Doch es war so, aber es dauert halt seine Zeit.
Wir haben mit Karotte begonnen (4 Tage) dann Kürbis und dann hab ich die Kartoffeln oder Süßkartoffeln dazu gemischt. Als sie das dann gut gegessen hat habe ich das Fleisch (HIPP) zugefügt. Und nach gut 1 1/2 Monaten hat sie ein ganzes Menü gegessen.
Ich habe aber nie mit Eiswürfeln gearbeitet a hab einfach alles püriert.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Lg Butterblume
Mauso0816
28. Feb 2019 21:52
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Das kommt immer auf das kind an. Bei meiner großen gings relativ schnell. Mein kleiner isst sei 3 monaten nur paar löffel und dann ist gut. Heute abend wars mal bisschen mehr. Entspann dich. Das wird schon. 😊
kathipr
28. Feb 2019 21:59
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo Jessy,

keine Sorge, auch das ist bei den Zwergen höchst unterschiedlich. Meine Große war schon knapp ein Jahr bis sie endlich (fast) ein ganzes Menü gegessen hat. Mit 7 Monaten waren wir das erste Mal bei einer nennenswerten Menge von etwa 100g.
Mein Kleiner (7 Monate) verputzt aktuell Mittags ein Glas Gemüse + ein halbes Glas Fleischzubereitung (gesamt dann 250g), zum Nachtisch dann etwa ein halbes Obstgläschen und manchmal noch 2-3 Hirsekringel hinterher :shock: ... Er ist trotzdem eher zierlich mit ca 70cm und knapp 8kg

Ich hab mal irgendwo nen tollen Satz aufgeschnappt: Für sein Leben ist es völlig irrelevant wieviel Brei das Kind mit 6,7 oder 12 Monaten gegessen hat, aber das angeborene Sättigungsgefühl zu bewahren - davon profitiert es sein Leben lang. Gerade wenn Kinder sooo zaghaft essen kommt man nämlich immer wieder mal in die Versuchung noch einen Löffel mehr "schaffen zu wollen"...

LG
Jessy1610
1. Mär 2019 07:36
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hey zusammen :)

Danke schonmal für die Antworten. Will mich auch gar nicht stressen nur gerade beim ersten Kind reden überall Leute rein. Meine Mutter meint innerhalb von zwei Wochen schaffte sie Mahlzeiten zu ersetzen, alle wollen auch mal füttern, da ich ja stille geht es mit der Flasche nicht :D tja und die liebe schwiegermutter meint ich soll endlich abstillen damit sie ihren,, Sohn" wie sie ihn nennt auch über nacht haben kann. Nur über meine Leiche und außerdem stillen wir so lange wie es uns passt :)

Naja nun zum eigentlichen Thema. Wollte nur mal wissen wie andere es zu handhaben. Man hört ja immer so viel..... Danke dafür :)
@kathi
Danke für diesen passenden Satz :D ich mache es aber nicht so da wenn mein Sohn mir zeigt er will nichts mehr, dann lass ich es auch :) habe nicht vor mit Spielzeug ablenkend oder sonst wie noch essen in ihn zu stopfen.

Liebe Grüße
Jessy1610
1. Mär 2019 21:05
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Noch eine Frage.
Habt ihr es direkt nach paar Tage Eingewöhnung auf ein ganzes Menü gesetzt und dann so die Menge gesteigert oder gewartet bis eine gute Menge Gemüse +Kartoffel gegessen wurde, dann Fleisch hinzugefügt?

Sorry für die vielen Fragen
Schönes Wochenende euch :)
Butterblume1992
1. Mär 2019 21:42
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo Jessy!
Also ich habe nach 1-2 Wochen mit Kartoffeln dann einfach das Fleisch dazu gegeben und nach 1-2 Wochen hat das dann auch funktioniert. Aber stress dich da nicht, geh nach deinem Bauchgefühl. Ich denke beide Wege sind OK hauptsache du hast dann irgentwann mal ein ganzes Menü ;-)
Lg Butterblume
Jessy1610
7. Mär 2019 13:13
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo nochmal :)

Habe nochmal eine Frage und hoffe auf Antworten.
Wie praktiziert ihr denn das Essen zum Mittag?
Wenn eure Kleinen essen, esst ihr dann auch zu Mittag?

Da mein Mann bis 17 Uhr arbeitet, haben wir immer erst gegen 18 Uhr zusammen gegessen. Dabei versucht unser Kleiner uns immer was vom Teller zu klauen :D für seinen Mittagsbrei wäre das allerdings zu spät daher isst er mittags eher allein bzw ich füttere

Würdet ihr empfehlen dass ich besser dann auch was essen sollte bzw zu Mittag dort schon essen sollte?
Unser Sohn kann leider noch nicht sitzen daher ist es schwierig ihn zu füttern auf dem schoß und gleichzeitig selbst zu essen 😅

Sorry für den Roman und danke schonmal

Liebe Grüße
Jessy
Funnox
7. Mär 2019 17:14
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo,

Unsere Tochter hat momentan einen ganz anderen Ess-Rhythmus als wir. Deswegen isst sie immer „allein“. Hast du keine Wippe bzw. Hochstuhl mit Liegefunktion? Wir füttern sie immer in der Wippe. Außer in der Früh, da trinkt sie noch ihre Flasche.

Viele liebe Grüße
kathipr
7. Mär 2019 21:52
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo!
Ich frühstücke morgens mit den beiden Kindern gemeinsam (wir haben einen Hochstuhl mit Liegefunktion von Chicco), da ist mein Mann schon in der Arbeit. Mittags isst der Kleine schon gegen halb 12 bis 12, da nasche ich nebenbei eine Kleinigkeit, z.B. ein Apfel. Wenn er mit seinem Mittagessen fertig ist, bekommt er von mir meist noch was ab, sonst haben wir Zwergerlaufstand ;-). Wenn ich mit der Großen um ca. 13:30 Mittag esse schläft der kleine Mann meist schon wieder. Abends isst er dann alleine, denn gegen 16:30 - 17Uhr hat bei uns noch keiner Hunger...
Liebe Grüße
Krose2018
22. Mär 2019 08:23
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hallo Jessy,

was du in deinem ersten Beitrag beschreibst, war bei mir vor ein paar Wochen genauso.
Unsere Kleine aß gleich mal gut (dh. ein paar Löfferl ohne Schreierei sondern mit Neugier und Freude) und dann blieb das mal so. Sie "steigerte" sich schnell auf 40 g und dann auf zirka 90 g. Das blieb aber dann wochenlang so.
Im Hipp-Expertenforum wurde mir auch geholfen.
Grundsätzlich hat mir geholfen die ganze Beikosteinführung weniger als richtige Ernährung derzeit noch zu sehen, sondern als ausprobieren, testen, Spaß haben.
Ich stille sie auch noch und daher weiß ich ja, dass sie sich eh alles holt, was sie braucht. Wir haben glücklicherweise auch keine Probleme mit ihren Zunahmen usw. - sie entwickelt sich so wie sie soll.
Ich habe in diesem Monat auch teilweise mal einen Tag nix zu Mittag gefüttert, wenn wir unterwegs waren oder so ... sie muss es ja noch nicht essen. Oder ich hab es ihr dann am Nachmittag/Abend gefüttert. Also ich habe es dann nicht so "religiös" gesehen.

Ich glaube als bei mir der Druck raus war, hat sie ein ganzes Gläschen gegessen.
Ich biete ihr nachher trotzdem immer noch die Brust an, wenn sie genug gegessen hat, will sie eh nicht mehr trinken. Wenn es mal wieder weniger war, trinkt sie halt nochmals.

Ich füttere sie auch in einem Hochstuhl mit Babyaufsatz, so halb liegend, das finde ich recht praktisch. Sobald ich ihr ihr Lätzchen raufgebe, freut sie sich richtig.
Mittags füttere ich sie nach ihrem Schläfchen am Vormittag und dann warte ich noch, bis ich das Gefühl habe, dass sie jetzt wieder richtig Hunger hat (aber noch nicht schlecht gelaunt). Dann bekommt sie ihr essen, dann mache ich mir eine Kleinigkeit. Dann esse ich und falls sie noch etwas übrig gelassen hat, biete ich ihr das nach meinem Essen noch kurz an, um zu schauen ob sie noch hungrig ist.

Ich habe glaube ich 1 Woche Gemüse pur gegeben, dann Gemüse + Kartoffel auch zirka eine Woche und dann schon mit Fleisch - auch als sie nur ein halbes Gläschen oder weniger geschafft hat.

Am Abend hab ich die Uhrzeit selber noch nicht so raus :) den Abendbrei bekommt sie aber "alleine". Sie sitzt aber bei jeder Mahlzeit bei uns am Tisch, schaut uns zu und bekommt auch manchmal was in die Hand zum "Spielen".

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Jessy1610
26. Mär 2019 19:20
Re: Beikosteinführung- Erfahrungen gesucht
Hey Krose :)

Vielen Dank für deine Antwort.
Habe mir jetzt auch vorgenommen alles ganz locker zu sehen. Da unser Sohn momentan auch wieder zahnt wird das bisschen Beikost was er aß momentan komplett abgelegt 😅aber naja ich seh es nicht mehr so eng. Denn wie du möchte ich meinen Sohn nicht unter druck setzen und satt wird er zum glück vom stillen Immer noch.
Zunehmen tut er auch gut. Wie die Kia sagt,, er ist ein großer Niederrheiner" :D :D
Haben uns jetzt für unsere wippe auch einen aufsatz geholt um sie am Hochstuhl zu befestigen. Jetzt klappt das auch besser :)

Hast mir sehr geholfen. Gut zu wissen das man nicht die einzige ist bei der es nicht auf Anhieb funktioniert :)

Liebe Grüße
12 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen