Geburt

Das dritte Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

BieneMaja900
26. Jan 2020 18:51
Geburt
Mein Baby schlüpft Ende Juni, dennoch mache ich mir jetzt schon Gedanken über die Geburt. Wird alles gut gehen? Wie fühlen sich Wehen an? Werde ich starke Schmerzen empfinden? Wird mein Baby gesund auf die Welt kommen?
Viele Berichten darüber, die Schmerzen beim Anblick des Kindes zu vergessen, aber da ich ne kleine Memme bin, habe ich etwas Angst mich mehr auf die Schmerzen zu konzentrieren als auf mein Glück. Oder wird das gar nicht der Fall sein?
Ich würde mich rießig auf ein paar Erfahrungen und Aufmunterungen freuen.
LG
SoMe
26. Jan 2020 19:58
Re: Geburt
Hallo

Also erstmals
Lass dich nicht verrückt machen. Jeder empfindet Wehen anders. Bei mir gings von der ersten Wehe bis unser Spatz da war nur 3 Std (also es kann auch schnell gehen trotz dem es das erste Kind war). Ich fand die Wehen mehr als drückend. So richtig schlimm schmerzhaft wie es oftmals beschrieben wird empfand ich es nicht. Allerdings bin ich auch nicht so empfindlich bei Schmerzen. Davor hatte ich schon übungswehen die ich aber nicht mal erkannte. Dachte unser Sohn würde einfach gegen den Bauch drücken :D
Während der Wehen denkt man nicht an sein Glück das man bald in den Armen hält (also bei mir war es so) sondern nur das sie bald vorbei sind, den unangenehm sind sie dann doch. Hatte auch einen Dammriss aber nicht schlimm. Den unser Kleiner kam wie Superman auf die Welt (Kopf und Arm voraus) :lol: Wurde genäht was ich überhaupt nicht spürte. Davor hatte ich mehr Angst als von der Geburt selber.

Und wenn man seinen Spatz dann in den Armen hält ist eh alles (fast) vergessen ;)
Mir wurde von meiner Hebamme immer gesagt das man sich solche schlimmen Aussagen von anderen gar nicht anhören soll. Den je mehr Angst umso mehr verspannt man sich während der Geburt und kann diese verzögern.

Also lass es einfach auf dich zukommen und mach dir nicht zu viele Gedanken ;)
Alles Gute für euch

LG
Fineya
27. Jan 2020 08:27
Re: Geburt
Ich habe damals gar nicht registriert dass es wehen waren. SchonaIch Abend zuvor dacht euch, dass ich Verstopfung habe, weil es sich eher wir magenkrämpfe anfühlte. Morgens sagte ich zu meiner Mutter am Frühstückstisch - mein mann war damals auf Montage - dass ich ins Krankenhaus möchte wegen den Verstopfungen. Sie beobachtete mich etwas und sagte dann “Mädel, du hast wehen!“
Spätestens im Krankenhaus hätte man es mit dann wohl gesagt :) aber im nachhinein betrachtet war das schon amüsant.
Im späteren Verlauf empfiehlt es sich eh sich zur Geburt an zu melden. Dort werden dann auch die restlichen Fragen geklärt und Ängste genommen.
kathipr
27. Jan 2020 12:14
Re: Geburt
Hallo!
Du kannst noch so viele Berichte lesen, es ist nunmal so, dass jede Geburt anders ist und auch jeder anders empfindet.
Aber zum Beruhigen kurz meine Geschichten:
Bei meiner Großen bin ich nachts aufgewacht von der ersten Wehe, war mir aber nicht sicher, ob es tatsächlich schon "losgeht". Als nach einer halben Stunde die zweite kam hab ich überlegt wie lange ich warten soll bis ich meinen Mann wecke. Als ich mit der dritten Wehe einen Blasensprung hatte, hatte sich diese Frage erübrigt ;-). Es ging dann recht schnell, etwa 3 Stunden später hielt ich die Prinzessin schon im Arm. Über die Schmerzen kann ich gar nicht viel sagen, ich habe tatsächlich vergessen, wie stark sie waren...

Bei meinem Kleinen hatte ich großes Glück, dass er überhaupt im Krankenhaus zur Welt kam und nicht im Baumarkt :o . Ich hatte nachts immer wieder ein leichtes Ziehen gespürt, hab es aber als Übungswehen abgetan. Vormittags konnte ich meinen FA-Termin von 13:15 auf 10:15 Uhr vorverlegen und mein Mann fuhr währenddessen alleine zum Baumarkt. Während des CTG meinte ich, dass die "Übungswehen" regelmäßiger würden und hab meinem Arzt bei der anschließenden Untersuchung erzählt, dass ich mir das irgendwie eingebildet hätte. Nach einem kurzen Blick wurde der Gute etwas blass um die Nase, denn der Muttermund war schon knapp 6cm offen. Ich kam sofort ins Krankenhaus und hielt um 12:55 Uhr meinen Sohn im Arm :D . Ich hätte tatsächlich erst mit dem Einsetzen der Presswehen "mitbekommen" dass das Baby JETZT kommt :roll: ...

LG & alles Gute
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket