Trisomie 21

Das dritte Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

gast.1035947
14. Okt 2010 13:54
Trisomie 21
Hallo.
In der 22 ssw. wurde beim US festgestellt das mein kleines 2 Wochen mitm Wachstum im Rückstand ist und einen echogenen Darm hat. Die Ärztin schrieb mir sofort eine Überweisung für einen Spezialisten, der dies aber nur bestätigte und noch Oligohydramnie zu der Diagnose hinzufügte.
Ich recherchierte und fand raus das dies alles Anzeichen für Trisomie 21 sind.
Frag mich aber nun wie das sein kann und was dies hervorruft.
Ich hab nachgelesen das die Wahrscheinlichkeit für so etwas bei Frauen ab 30 höher ist. Ich bin gerad mal 19 geworden <.<. Auch gibt es sowas in meiner ganzen Verwandschaft nicht. Also warum gerad ich??
Ich versteh die Welt nicht mehr.
Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten was das sein könnte?
Ich hab leider nichts weiteres dazu finden können und hoffe hier auf andere Möglichkeiten.
Ich möchte das nicht wahr haben das mein Kind evtl. körperlich+geistig behindert ist und hoffe einfach das die ganzen Anzeichen auch etwas harmloses bedeuten können.

Viele liebe grüße
gelberdingo
14. Okt 2010 14:13
Re: Trisomie 21
hallo krümel, ich kann dir leider deine fragen auch nicht beantworten, aber ich kann dir eine ganz gemeine geschichte erzählen. meine freundin, auch schon "etwas älter" (38) war schwanger, es wurde auch festgestellt das ihr baby eben diese trisomie21 hat...sie war total fertig mit der welt hat sich auch gefragt wieso grade sie. ihr arzt hat ihr gesagt wenn sie möchte könne sie eine abtreibung vornehmen. sie und ihr mann haben sich dagegen entschieden und wollten das baby trotz allem haben. und der absolute hammer ist,Jonas kamm total gesund zur welt...keiner konnte ihr erklären wieso die untersuchung vorher was anderes gesagt hat.
ich wünsche dir alles gute und ganz viel kraft... :)
gast.992525
14. Okt 2010 14:30
Re: Trisomie 21
Hallo,

ich würd mich da jetzt nicht zu sehr in eine Behinderung hineinsteigern! Und selbst wenn es Trisomie 21 hat, es sind ganz wundervolle Kinder, nnur halt in allem langsamer und bei guter Förderung werden sie auch recht selbstständig. Klar damit wird man wohl nie alleine Leben können, aber wenn es gut gefördert wird, kann es sogar auf eine ganz normale Schule gehen.

Solche Kinder haben ein riesen Herz und bringen einen echt oft zum Lachen. Sie handeln einfach aus dem Bauch heraus und denken nicht wie wir über alles so genau nach.

Natürlich kann ich verstehen, dass du lieber ein ganz gesundes Kind haben möchtest!!!
gast.1036781
14. Okt 2010 15:56
Re: Trisomie 21
hallo

hast du den die diagnose schon sicher???
wenn nicht mach dich nicht so verrückt und warte die erst mal ab

wenn ja kann ich mich sonnenschein90 nur anschliessen

lg lydia
gast.951197
14. Okt 2010 16:02
Re: Trisomie 21
Ich muss zustimmen...auch diese Kinder sind Menschen u wundervolle Lebewesen! Ich bin mit solchen Kinder aufgewachsen, da ich in einem sozialem Kindergarten u Schule war. Meine Eltern hielten es für wichtig, dass ich keine Unterschiede mache. Und das tue ich auch nicht.... während der Frühschwangerschaft wurde ich gefragt ob wir eine Nackenfaltenuntersuchung (17. Woche) durchführen lassen wollen um evtl. Trisomie 21 festzustellen. Ich fragte meinen Arzt nur: Und was ist wenn sie es feststellen?????? :?
Er schaute dann etwas beschämt u antwortete mir, dass ich es eben dann wüsste u abtreiben könnte.... :shock: :shock: Der ganze Spaß sollte dann auch noch 150 Euro kosten!!! Ich war völlig entsetzt, der Arzt kann ja nix dafür er muss mir sowas ja erzählen, dennoch sind auch Kinder mit Behinderungen Lebewesen die oftmals viel mehr Liebe brauchen aber auch zurückgeben wie normale Kinder.
Wir haben diese Untersuchung nicht gemacht, da wir uns einig waren ob behindert oder nicht, es ist UNSER Kind u verdient zu leben!
Ich bin auch erst 21 bei mir in der Familie hat auch niemand Trisomie 21, bei uns ist das Problem, dass wir es bei meinem Freund nicht wissen, da er adoptiert ist. Mittlerweile wurde dennoch festgestellt, dass unsere Kleine gesund ist.
Aber auch wenn es sowas in deiner Familie nicht gibt, gibt es noch den Vater, wie sieht es bei ihn aus???? Zudem würde ich sofort ein "Notfallgespräch" bei deinem FA verlangen und Klartext mit ihm reden. Kann ja nicht angehen, dass die dich so im regen stehen lassen.

Dein Arzt kann dir helfen, kann dir Beratungsstellen empfehlen, kann dir sagen was du für Möglichkeiten hast.
Versuch dir klar darüber zu werden was du willst, du bist sehr jung aber dennoch kann jede Frau es schaffen. Gib bloß die Hoffnung nicht auf!!!!!
gast.1021420
14. Okt 2010 16:57
Re: Trisomie 21
Hallo!

Ich weiss wie es dir geht!
Bei mir hatten sie vor einem Jahr Trisomie 18 fest gestellt.
Nachdem die Nackenfalte über 4mm gegeben hatte, wurde eine Choriozottenbiopsie durchgeführt.
Haben sie das bei dir auch schon gemacht?

Ich habe mich damals, nach meiner recherche im Internet und Telefonaten mit Selbsthilfegruppen und Hotlines, habe ich mich dagegen entschieden.
Es tat weh ... ich wußte nur, das ich es nicht verkraften werde ein Kind zu gebähren und es dann sterben zu sehen.

Warum es auch dir passieren konnte?
Irgendwann mal (vielleicht) hat es das Syndrom auch in deiner Familie gegeben. Kann auch urlange her sein, so das sich keiner mehr erinnert.

Aber eigentlich ist es leider eine Chromosomenfehlbildung.
dh. die Zellen haben sich nicht ordentlich geteilt.
Klar passiert es mehr den älteren Frauen, aber auch junge sind nicht davor gefeit.

Warum wurden bei dir die Tests erst so spät gemacht?
Normalerweise sind die zw. 13 u. 14. SSW.

Vielleicht könnte ich dir helfen.

wünsch dir alles Liebe

lg
Regina
gast.1046732
14. Okt 2010 18:32
Re: Trisomie 21
Hi
Falls sich das Ergebnis wirklich bestätigen sollte, ist es wichtig, dass Du dir Gedanken darüber machst, was für Dich das beste ist. Geh zu neutralen Beratungsstellen und laß Dir von niemanden reinreden!! Es ist Deine Entscheidung, egal wie sie aussieht, Du mußt Dich vor niemanden rechtfertigen.

Ich bin mir nicht sicher, ob wir Laien hier, die wahrscheinlich alle kurz vor der Entbindung stehen überhaupt die richtigen Ansprechpartner sind.
Du wirst wahrscheinlich wenig neutrale Beiträge lesen. Ich wünsche Dir alles Gute.

Sylvia
gast.959823
14. Okt 2010 18:45
Re: Trisomie 21
hi !!!

@chemie: sie ist schon über 22SSW, scho ein bissel spät für abtreibung

Lass dich nicht verrückt machen, vielleicht ist auch garnichts. Klar es ist immer schwierig mit einen Kind, was halt anders ist. Ich würde es als herausforderrung sehen, und nicht als fluch. Es ist ein lebewesen, was genauso recht aufs leben hat, wie alle anderen auch. Ok du bist halt noch bissi jung, aber was in liebe gezeugt wurde, sollte in liebe aufwachsen.

Ich habe im übrigen auch keine tests machen lassen, denn egal was die gesagt hätten, ich hätte es behalten, es ist halt ein leben und keiner hat das recht darein zu pfuschen.

Ist halt meine Meinung ;) und ich will damit auch kein streit thema anfangen

LG
gast.943794
14. Okt 2010 23:56
Re: Trisomie 21
hallo mamis

es ist schwer mit so einem testergebnis zurecht kommen,vielleicht soolte mann eine zweite meinung einhollen um bessere gewiescheit zu haben wenn es so ist wie es ist,es ist auch seeehhhhrrr schwer zusagen gehe ich abtreiben oder nicht ich finde jedem ist die entscheidung selbst zu überlassen SONST KEINEM egal wie du dich entscheidest dafür oder dagegen,lass die anderen reden die müssen es nicht trefen, es ist leichte zu sagen mach es weg denn die stehen nicht vor einer grosen entscheidung, es nur für dich wichtig ob du später damit zurecht komst das du kein kind mehr hast :cry:

ein zitat :D
Mit Sicherheit ist manches auch etwas anders als bei einem Kind ohne Down-Syndrom, doch wenn man mal ehrlich ist: Man liebt sein Kind mit braunen Haare, mit blonden, mit blauen Augen, mit braunen oder grünen, dick, dünn, mit Behinderung oder ohne… Und die Liebe, die du deinem Kind schenkst, egal wie es ist, bekommt man deifach zurück!!

Ich wünsche dir viel Kraft ;)

LG Babsi ;)
gast.1018200
15. Okt 2010 08:26
Re: Trisomie 21
hallo,
kannst du nicht eine gen untersuchung machen lassen? in deinem fall müsste das doch auch die kasse zahlen... meine freundin ist über 30 und hat alles machen lassen aus sorge das kind könnte was haben, die wussten dann ganz genau ob was ist und wenn was es gewesen wären. ein risiko ist natürlich immer das bei der untersuchung was schief geht....
ich muss ganz ehrlich sagen das ich sehr große angst hatte als bei mir die ersten us gemacht worden sind und er den nacken gemessen hat und nichts war, weil ich angst hatte das kind könnte nicht gesund sein.
ich bin auch mit behinderten groß geworden, aber selber ein kind mit behinderung groß ziehen.... davor hatte ich große angst, ich wußte nicht ob ich die kraft hätte und ich bewundere jedes paar das dies schafft.

sicher wenn man das kind 9 monate im bauch hat ist das dann sicher anders, aber ich habe selber auch viel darüber was ich gemacht hätte wenn was gewesen wäre,ob ich abgetrieben hätte oder es behalten oder es weggeben hätte.... ich bin immer zum selben schluß gekommen ich würde vermutlich jede entscheidung bereuen...
lass dich gut beraten mit allen vor und nachteilen die du haben könntest wenn du das kind bekommst, wenn du dich dagegen entscheidest ( in deinem fall gilt die frist für eine abtreibung glaube ich länger ) oder wenn du es weggeben willst. damit du über alles bescheid weißt.
lg lotta
gast.951197
15. Okt 2010 10:52
Re: Trisomie 21
Bei Trisomie 21 kannst du noch sehr spät abtreiben...dennoch ist es dann keine Ausscharbung oder Aussagung mehr, sondern du müsstest das Kind gebähren. So wurde es mir erklärt...ich glaube viele machen es heut zu Tage aber über Kaiserschnitt. Ganz sicher bin ich mir dennoch nicht....

Hör auf dein Herz
gast.960698
15. Okt 2010 11:01
Re: Trisomie 21
Man muss das Kind dann wirklich gebähren. Man darf aber auch nicht vergessen, es steht bei der Geburt ein Kinderarzt daneben, der das Kind sofort mit auf die Kinderintensiv bringt und dort versuchen wird, dass Kind am Leben zu erhalten! Also nicht mal schnell, schwups, raus und weg...
Die Eltern werden teilweise dazu gebracht, ihr Kind zu besuchen und sich dann, wenn es gute Chancen hat, noch mal zu entscheiden, ob sie es behalten wollen oder später zur Adoption frei geben wollen.
Ich glaub ich als Mama, wenn ich mein Kind sehen würde, dann könnte ich es nicht mehr hergeben!
gast.1021420
15. Okt 2010 11:17
Re: Trisomie 21
das gleicht ja als Folter!
Wer kann sein Kind, egal was es hat, wie es aussieht, dann hergeben??
gast.1036781
15. Okt 2010 11:24
Re: Trisomie 21
also ich habe mal gehört das das kind im bauch eine überdosierung bekommt bevor es "geboren" wird.........kann mich aber auch täuschen....habe mich mit dem thema noch nie auseinander gesetzt....musste ich aber auch noch nicht worüber ich sehr froh bin ......
gast.1035947
15. Okt 2010 11:26
Re: Trisomie 21
War eigentlich die ganze zeit unauffällig und inner 21 woche meinte se dann aufeinmal das es 2 wochen im rückstand wär mitm wachstum und n echogenen darm aufzeigt. Das mitm Fruchtwasser allerdings ist ihr nicht aufgefallen <.<.
Irgendwie hab ich das Gefühl das die Frau keine Ahnung von dem hat was se tut. Aber mich verunsichern kann se gut <.<
Ich hatte gestern noch n Termin da um die Testergebnisse zu besprechen da meinte sie das se damit rechnet das die schwangerschaft kein positives ende nehmen wird. Hat gestern zur vorsichtsmaßnahme auch n US gemacht und meinte das das herz noch schlägt se aber nich denkt das es unter den umständen noch lange zu leben hat <.<. Das Kind saß mehr oder weniger aufm trockenen ist so gut wie kein fruchtwasser mehr da, aber wies dazu kommt bzw. was ich da für optionen hab hat se nichts zu gesagt. Ich soll mich schonen, viel trinken und viel liegen. Ich kann mich doch aber ne ins Bett liegen und darauf warten das mein Kind stirbt <.<. Ich glaub die Frau will mich echt verarschen <.<
Ich hab ihr gestern noch gesagt das ich keine fruchtwasseruntersuchung möchte, da ich das kind egal was is eh bekommen möchte und wenn ichs wüsste es eh nichts an der Tatsache ändern würde das es halt trisomie 21 hat.
Zu den Untersuchungen.
Wurden bei mir bisher sogut wie keine gemacht.
Und die US waren bisher immer unaufällig außer halt der letzte.
Das ist auch sowas was ich ne verstehe <.<
Wenns ne genkrankheit hat, ist die doch von anfang an vorhanden und nich erst ab der 21. woche.
35 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket