Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Evtl. Ein High need baby ?

Das erste Lächeln, das erste Mal laufen, das erste Wort - was waren für Sie die wichtigsten Meilensteine?

Elternforum

Oeznur1994
15. Sep 2019 16:23
Evtl. Ein High need baby ?
Hallo zusammen,

ich bin am 20.07.19 das erste mal Mama geworden:)
Ich möchte gerne mal unseren kleinen Zwerg und unsere ,,Probleme“ vorstellen:

- Er ist 8 Wochen alt
- Ein Baby was sich kaum ablegen lässt (wenn überhaupt mal für 5-15 min)
- Er weint viel, wo er sich schnell ins Schreien reinsteigern kann
- Je mehr er weint, dest schwieriger lässt er sich beruhigen
- Er nuckelt nicht
- Er trinkt die Flasche Hipp
- Er könnte ständig trinken - spuckt aber nicht
- Ist immer sehr angespannt/verkrampft
- Ruckenlage geht gar nicht
- Lässt sich NUR ins Schlaf wiegen/wippen, anders ist nichts möglich
- Wir haben ein- und durchschlafprobleme
- Wir waren schon zweimal bei Osteopathen, welcher Blockaden festgestellt hat (nur Minimale Besserung)
- Einmal beim Orthopäden gewesen, welcher die Blocke am Hals entfernt hat (nur Minimale Besserung)
- Kinderwagen (Wiege und MaxiCosi) mögen wir gar nicht! Schreit solange BIS er rausgenommen wird

Im Allgemeinen kann ich sagen, dass sich der Zustand gebessert hat und am Anfang alles viel schlimmer war.

Kann mir jemand sagen, ob bzw. Wann Besserung in Sicht ist?
Tipps/Tricks geben, was wir bei den jew. Punkten tun können?
Gibt es ähnliche fälle/Erfahrungen? - wenn ja bitte ich um Berichte und Hilfe :)
Gibt es evtl. Ursachen bzw. diagsnosen für solche Verhaltensweisen?

Ich freue mich über jede Hilfe/Berichte. Gerne auch per Email:
lia361@icloud.com

Vielen Dank im Voraus.

Lg LIA
SoMe
15. Sep 2019 21:04
Re: Evtl. Ein High need baby ?
Hallo

Unser kleiner war genau so. Geschlafen nur auf dem arm oder im kinderwagen. Eingeschlafen nur aufm arm aufn Gymnastikball. Nachts dauernd wach und immer hunger. Hatte probleme mit Blähungen und dann wurde festgestellt das er einen angeborenen leistenbruch hatte der mit 6 wochen operiert werden musste. Danach gings zumindest mit der verdauung besser allerdings hat er nicht besser geschlafen. Tagsüber hat er immer so alle 2 std für eine halbe std geschlafen länger nicht. Das sich tagsüber ein Rhythmus gefunden hat haben wir ihm zu verdanken. Hat die zeiten nach und nach selber vorgegeben. Bis wir bei vormittags eine halbe std, mittags 2,5 std und nachmittags noch eine halbe std waren. Mittlerweile ist er 14 monate und schläft nur no mittags 3 std.
Aber zurück zu nachts. Bei uns hat es sich erst richtig gebessert mit 1 jahr. Davor hat er vielleicht 14 tage verteilt auf 1 jahr durchgeschlafen. Haben alles versucht (schlafsackwechsel weil evtl zu kalt zu warm, verschiedene klamotten, bei uns im bett im beistellbett in seinen bett, dann schlafsack weg weil er sich nicht bewegen konnte danach wars für paar tage besser und dann gings wieder los, dünne decke, dicke decke, mit socken ohne Socken, t-shirt von uns wegen geruch, dann hat er angefangen sich aufn bauch zu drehn kam aber nicht mehr zurück haben dann Stillkissen rein damit weniger platz hat sich drüberherollt, also 3 wochen lang jede nacht bis zu 20x aufgestanden und zurückgedreht als das rum war hat er sich hochgezogen und das war so spannend das er nicht schlafen wollte also wieder schlaflose nächte, und natürlich immer die wachstumsschübe und die zähne zwischendrin)
Also zusammengefasst wir haben alles ausprobiert an tipps was wir bekommen haben aber im endeffekt mussten wir es aussitzen bis es von selber besser wurde.
Will dich jetzt nicht demotivieren vielleicht gehts bei euch ja schneller.
Bei uns denke ich hatte es auch viel damit zu tun das er sehr schnell alles möglich in sich aufgesogen hat. War immer an allen mega interessiert und ist mit 7 Monaten durch die gegend gerobbt mit 8 Monaten gekrabbelt wie ein wilder und mit 11 monaten dann schon gelaufen. Denke es war oft zu viel für ihn was er verarbeiten musste da er so neugierig war und immer noch ist.

Jedes kind ist anders :)
Das wird schon ;)
Oeznur1994
16. Sep 2019 08:45
Re: Evtl. Ein High need baby ?
Hey, danke für die informative antwort.
Morgen haben wir auch nochmal einen termin bei KiA und Ortho. Hoffe auf Besserung. Lg und euch eine glückliche Zeit.
Sterntaler
19. Sep 2019 09:39
Re: Evtl. Ein High need baby ?
Hallo Oeznur1994,

1.) Herzlichen Glückwunsch zu Eurem kleinen Sonnenschein :)

2.) Du bist nicht alleine! :))

3.) Es wird besser :)))

4.) Diese anderssprachigen Superbegriffe, mag ich nicht. Immer soll irgendwas mit dem Baby nicht stimmen, oder jmd weiß immer was besser.... Dein Kind ist ganz normal, wie jedes andere Baby auch :) nur eben temperamentvoller!
Jedes Baby kann sich nur durch schreien oder weinen äußern! Die einen nörgeln eben viel, andere wiederum weniger :)
*versetze Dich bitte immer in das Baby* es kann nicht reden!

Ich fang mal an zu erzählen....

Meine Tochter hatte genau 3 Monate und 3 Wochen(die sie zu früh zur Welt kam) lang die Koliken; sprich fast 4 Monate! Hatte ich die kleine ununterbrochen auf MEINEM Arm! Sobald mein Mann sie genommen hat, damit ich mal duschen gehen konnte, war sie nach nicht mal 90 Sekunden (duschen in Schnell-Format!) wieder am schreien, so dass ich nach nicht mal 2 Minuten, nass, müde und ausgelaugt das Baby wieder auf dem Arm hatte... Aber Hauptsache sie hat mit schreien aufgehört :)
Und aufs Klo bin ich auch nur mit Baby auf dem Arm! :roll:

4 Monate hatte ich sie ununterbrochen auf dem Arm bzw. hing sie nur am Busen. Sie wollte wohl sichergehen, dass alles ihr alleine gehört ;)
Tagsüber schlief sie 2-3 x 30 Minuten!!! Also kein typisches Baby, dass von Anfang an nur geschlafen hat. Nachts schlief sie besser, knapp 1½-2 Std. Nach diesen 4 Monaten schlief sie dann durch. Meine kleine hatte auch in diesen 4 Monaten nur 1x/Woche Stuhlgang. So ziemlich alles hat sich nach den vier Monaten verändert! Sie schlief(allerdings nur nachts) , hatte regelmäßig Stuhlgang und hat nicht mehr geweint! Von einen Tag auf den anderen hat alles aufgehört.
Schnuller hat sie leider auch nicht annhemen wollen, so dass ich sie dann eben nur an der Brust hatte.

Und auch die Super-Stöffchen die man von Arzt bekommt haben bei uns nix geholfen... Absolut gar nichts hat geholfen. :cry:

Und meine kleine hat auch ganz extrem reagiert, sobald jmd mal da war! Sie wollte weder bei jmd anderem auf dem Arm sein, noch, dass überhaupt jmd bei uns war!
Sie war sofort überreizt! Auch wenn zu viel verschieden "Eindrücke" vorhanden waren, war das Geschrei groß. Also TV/Radio lief gar nicht, bzw nur so, leise, dass ich gerade noch was hören konnte! Zu viel Licht, Menschen....
Aber sobald der Staubsauger oder die Herdabzugshaube lief, war Ruhe :))

~ Trag deinen Engel, es will deine Nähe
~ Versuche entspannt zu sein(leichter gesagt als getan, da erstes Baby)
~ trotz schräger Stimme, sing beruhigende Lieder bzw erfinde irgendwas, was sich reimt
~ Babys lieben Gewohnheiten, änder nicht zu oft und zu viel(mein Sommerbaby hab ich jeden Tag zur gleichen Zeit gebadet, abends die Flasche gegeben und zur gleichen Zeit schlafen gelegt, dabei Melodie gesummt)

~ vergiss nicht, es könnte immer schlimmer sein :)

Ich hoffe, dass es bald auch bei dir etwas ruhiger wird.
Ich wünsche Dir viel Kraft
jojo1983
20. Sep 2019 23:01
Re: Evtl. Ein High need baby ?
Bei unserer Tochter 1Jahr gerade geworden, war es nicht anders, sie wurde jedoch "non stop"voll gestillt. Es sind Babies, das ist normal. Gib dem Kind so viel Nähe wie es das will. Jedes Kind ist anders klar. Das alles geht vorbei ... leider denn es ist so eine tolle Zeit 😍😍😍 unsere wollte auch nie abgelegt werden und so wurde sie entweder immer gestillt oder getragen (nicht in der Trage das hat sie gehasst, später so mit 6momaten mochte sie vorwärtsgerichtet getragen werden, anders nicht)) sobald sie weinte. So ist es bis heute... und was soll ich sagen es wird von Tag zu Tag besser. Wobei mir immer alle sagten, dass wir ein Übungsbaby haben...Aber keiner sah wie angestrengt ich sie nonstop gestillt oder getragen habe, das ich sogar mehrere Monate einen Tennisarm hatte. Deshalb halte durch, es wird alles in Ordnung sein. Mach dich nicht verrückt denn der Mamajob ist ja schon anstrengend genug...mit durchschlafen ist hier übrigens immer noch nichts...das müssen die erst lernen und das ist von baby zu baby unterschiedlich, manche schlafen mit 3 Monaten durch und wenn mit 8 Monaten z.b die Zähne kommen dann wars das wieder mit dem durchschlafen....und wenn hier einer gleich um die Ecke kommt las das Kind schreien...du verwöhnst dein Kind lol dann zeig denen einen Vogel..... denn so kleine Wesen verstehen es nicht was verwöhnen ist....
Ebby1506
16. Okt 2019 07:48
Re: Evtl. Ein High need baby ?
Bei unserem kleinen(wird jetzt bald 9 monate) war beziehungsweise ist es immer noch so. Die ersten 2 Wochen war er sehr ruhig und dann von jetzt auf einmal wollte er nicht mehr im Bett schlafen und schläft nur auf dem Arm ein und Er wurde wach sobald ich ihn ins Bett gelegt hab Er hat die ersten 6 Monate nur bei mir auf der Brust geschlafen( auch wenn manche das als falsch finden war mir egal er brauchte das also gab ich es ihm) Er hatte zwar am Anfang einen doppelseitigen Leistenbruch welcher operiert wurde und es wurde dann wegen der Verdauung besser aber er schlief trotzdem nicht vernünftig und ich kam im Haushalt zu garnichts. Da habe ich eine Freundin gefragt die schon 3 Kinder hat und sie sagte mir das ist ganz normal und empfahl mir für tagsüber ein Tragetuch zu nehmen, denn so hat man die Hände frei und das Baby merkt deine Nähe. Und wenn man mal ganz logisch darüber nachdenkt ist das ja auch klar das die Babys getragen werden wollen, denn die Babys waren immerhin 9 Monate bei Mama im Bauch und kennen ja nichts anderes außer die Nähe,Wärme, Enge und Stimme von Mama und Papa. Und Babys werden erst seit ca 150 Jahren nicht mehr getragen und so schnell gewöhnt sich da niemand dran. Außerdem waren die Menschen vor 10000 Jahren noch hauptsächlich Normaden und hatten keinen festen Wohnsitz und da hat es für Babys den Tod bedeutet wenn sie zu lange abgelegt wurden. Also es ist einfach auch reiner Instinkt von den Babys. Verwöhnen kann man die Babys außerdem garnicht in diesem Alter ganz im Gegenteil, denn es ist bewiesen, dass Babys die getragen werden in der richtigen Haltung( AnhockSpreizHaltung) weniger Hüftprobleme haben, stärkere Rückenmuskeln, ein besseres Selbstvertrauen haben und sich schneller lösen können von den Eltern, da sie ein Urvertrauen aufgebaut haben. Sie wissen: Mama und Papa sind immer für mich da mir kann nichts passieren. Also wenn dein Baby Nähe brauch gib es ihm und lass es auf keinen Fall schreien auch wenn manche sagen: Ja ein Baby darf ruhig mal schreien irgendwann hört es auf. Lass es lieber glaub mir, denn so verliert es dieses ganz wichtige Urvertrauen und es hört nur auf zu schreien weil das ein schutzmechnismus ist, denn es weiß von früher noch wenn es zu lange schreit wird eventuell ein raubtier auf es aufmerksam usnd verfällt in eine Art schockstarre. Was du eventuell noch probieren könntest wäre dein Baby zu pucken. Aber ich kann wirklich das Tragetuch empfehlen denn von guten Marken(z.B. Didymos) kann man die bis zu 20kg belasten.
Alles in einem geb ich dir nur noch einen Tipp: Höre auf deinen Mutterinstinkt, denn du weißt was das beste für dein Baby ist. Wenn du möchtest kannst du mich auch per Mail erreichen unter: wolken.denise@gmx.de
Ich wünsche dir und deinem Baby noch eine schöne Zeit
Happy-i
1. Dez 2019 10:30
Re: Evtl. Ein High need baby ?
Ich habe den Eintrag eben erst gesehen und kenne den Begriff High Need Baby nicht. Aber die Berichte haben mir sehr geholfen😉
Grundsätzlich verstehe ich nicht, warum sich viele Eltern heutzutage den Druck geben und selbst Stress machen, dass die Babies von Anfang an lange alleine liegen bzw. im eigenen Zimmer schlafen sollen.
Babies sind kleine Traglinge und evolutionär Betrachtet genetisch noch in der Steinzeit. Dort wären sie alleine dem Tod geweiht!

Nun aber zu dem eigentlichen Beitrag:
Unsere Sohn hat und hatte zwar keine Probleme mit Koliken und Durchschlafen, aber auch er brauchte von Anfang an fast permanent unsere Nähe durch Körperkontakt und ließ sich nur kurz ablegen. Bis vor ein paar Wochen hat er tagsüber auch nur auf unserem Bauch geschlafen.
Da wir ihm die benötigte Sicherheit geben wollten, manchmal aber freie Hände brauchten, haben wir ihn viel in der Trage gehabt. (Auch unser Rücken wurde so beim Tragen deutlich entlastet. Unser Sohn gehörte von Geburt an zu den Schwergewichten.) Vielleicht nimmst du Kontakt zu einer Trageberatung auf? Uns hat es bei der Auswahl sehr geholfen.

Dass das langanhaltende Schreien einen an die Grenze bringt, kann ich nur zustimmen. Leider habe ich dafür keinen wirklichen Rat.
Halte dir, wie bereits genannt, vor Augen, dass dein Baby sich nur so äußern kann.
Hast du schon einen Babymassagekurs ausprobiert? Leider gibt es da riesige Unterschiede! Vielleicht findest du einen, der auf Entspannung auch bei der Atmosphäre und dem Ablauf wert legt.
In Worms (RLP) gibt es einen ganz tollen. https://babymassage-worms.de/

Heute ist er fast 8 Monate und lässt sich länger im Wachzustand ablegen. Er spielt und beobachtet und probiert sich und Gegenstände dann aus. Wenn er wieder Gesellschaft möchte, ruft er nach uns. Aber er braucht immer noch viel Körperkontakt, wenn er müde/ kränklich ist oder einen Entwicklungsschub macht.
Bei seinen Tagsschläfchen ist es zur Zeit 50/50 dass er wach wird oder weiter schläft, wenn ich aufgestanden bin. Seit Mitte dieser Woche kann ich abends noch ein paar Stunden aufstehen, bevor er wg. fehlender Nähe unruhig wird.
Halte durch und gib deinen Kind was es braucht. Irgendwann wirst du die Erfolge sehen und ein Stück "Freiheit" zurück erlangen. Außerdem werden sie so schnell groß.

Viel Erfolg und Durchhaltevermögen
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

HiPP Windel App

HiPP Windel App: HiPP Windeln kaufen, Bon hochladen und Prämien sichern!

Mehr erfahren

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Exklusive Spar-Vorteile

Exklusive Spar-Vorteile bei Bestellungen direkt bei HiPP.

Mehr erfahren