Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln

Das zweite Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

KIH86
22. Feb 2016 18:47
Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Hallo,

ich habe vor, Stoffwindeln zu benutzen. Habe welche gesehen und die scheinen richtig gut zu sein - kein Vergleich zu dem, was vor 30 Jahren noch so angeboten wurde. Alle raten mir davon ab, aber ich denke man kann sie wirklich nicht mehr mit denen von vor 30 Jahren vergleichen.

Wenn man den Mehraufwand durchs Waschen beiseitelässt, sind sie sogar kostengünstiger und man spart ca. 1 Tonne Müll! - so heißt es jedenfalls.

Wer hat Erfahrung mit Stoffwindeln? Sind sie wirklich dicht und hautfreundlicher als Wegwerfwindeln? Wie viele sollte man sich zulegen? Wieviel Geld spart man damit?

Liebe Grüße
gelberdingo
23. Feb 2016 10:51
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Schau mal, hier ist eine kleine gesprächsrunde die dir vielleicht einige fraen beantwortet...so wie ich das raus gelesen habe sind 20 windeln okay, 30 aber besser und damit kommt dan etwa 4-5 tage hin,also dann eben waschen.

https://www.mamikreisel.de/foren/mit-ei ... offwindeln
Traumwaechter
23. Feb 2016 10:56
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Hallo!

Ich hab keine Erfahrung damit, hier nur eine kleine Kalkulation, wie viele du etwa benötigen wirst:

Man spricht von 5-7 vollgepieselten (Wegwerf-)Windeln pro Tag bei einem Neugeborenen, die musst du bei Stoffwindeln mindestens einkalkulieren.

bei vollgestillten Kindern spricht man davon, dass zwischen "7 mal am Tag und einmal alle 7 Tage" Stuhlgang alles normal ist. Rechnen wir mal mit 7mal am Tag. Das fällt nicht zwingend immer mit dem gepiesel von oben zusammen. Nochmal 7.
(Flaschenkinder sollen mind. 1x pro Tag Stuhlgang haben)

Sind wir schon bei 14 (Stoff-)Windeln.

Jetzt musst du sie waschen, trocknen etc. - also mindestens für 2 Tage solltest du einen Vorrat haben, sind wir schon bei 28. Etwas Reserve sollte auch vorhanden sein, also mit 30-40 solltest du minimum rechnen.


Was es sonst zu bedenken gibt:
- Stoffwindeln werden vom ständigen Waschen bestimmt nicht besser (abgesehen davon, dass sich eventuelle Schadstoffe rauswaschen).
- Kindspech ist beinahe überhaupt nicht aus Stoffen rauszubekommen.
- zumindest bei voll gestillten Kindern ist der Stuhlgang stark färbend und alles wird gelb. Wenn das nicht stört, kann man die Stoffwindeln mehrfach verwenden, wen die Verfärbung des Stoffes stört, sollte das mitbedenken.
- Wenn man irgendwo zu Besuch ist, stößt man ggf. auf Probleme, wenn man Wickeln will etc.
- Wenn das Kind relativ früh in die Kita soll (mit 1 oder 2 Jahren) wird es hier ggf. probleme geben.
- Wenn du im Krankenhaus entbinden willst, kann es sein, dass diese Möglichkeit dort nicht angeboten wird.
- Es kann genauso sein, dass das Kind die Stoffwindeln nicht verträgt, dafür gibt es keine Garantie!


Ich weiß, dass mein Onkel seine Kinder mit Stoffwindeln gewickelt hat, aber er ist auch komplett alternativ eingestellt ^^. Das war allerdings vor 15-20 Jahren etwa.
KIH86
23. Feb 2016 11:52
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Oh supi, vielen Dank für eure Infos, da habt ihr mir auf jeden Fall schon sehr weiter geholfen ;)
gelberdingo
23. Feb 2016 13:33
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Ich denke auch je mehr man von den mehrwegwindeln hat desto ökologischer kann man alles handhaben weil man dann nicht ne maschine mit 7 oder 15 windeln laufen lassen muss ;) die sind ja sicher nicht sooooo groß da geht also einiges rein in die maschine
KIH86
23. Feb 2016 15:35
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Wow, ich wurde heute förmlich erschlagen von Informationen. In dem Mamikreiselforum gibt es wirklich viele nützliche Tipps und auf der Seite www.naturwindeln.de rechnen die sogar vor, wie teuer es ist 2,5 Jahre lang die Windeln zu waschen.... echt super gemacht! Also würde man ausschließlich Stoffwindeln nehmen, spart man durchschnittlich fast 400€ gegenüber Wegwerfwindeln. Aber ich hätte nie gedacht, dass das doch so ein großes Thema ist und es so unglaublich viele verschiedene Produkte/Firmen gibt. Habe ja zum Glück noch bis zum Sommer Zeit.... dann werde ich mir Testpakete mieten und es ausprobieren. Naja, aber alle in dem Forum sagen es ist gar kein Mehraufwand. Das beruhigt mich :-)
gelberdingo
23. Feb 2016 18:45
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Ich denke auch nicht das es ein Mehraufwand ist, es ist einfach gemütlicher www zu benutzen.grade wenn man unterwegs ist und ne pampi wechseln mus,zack ab in die tonne, neue an hintern geschnallt fertig...die mehrwegpampis musst du schauen das du noch ne dose/tüte dabei hast um die heim zu bekommen bei ner tüte kannst du dir das ganze direkt wieder sparen weil dann kannst du auch www benutzen,also eben vom ökologischem gesichtspunkt gesehen meine ich...ich werde mit den mehrweg pampis irgendwie nicht so freund,kann nicht mal genau sagen warum eigentlich nicht.vielleicht ist mir das waschen doch zu viel oder vielleicht würde mich das nerven die voll gepinkelten pampis zwei drei tage irgendwo sammeln zu müssen,denke das richt ja auch sicher unangenehm und wenn manche schreiben sie sammeln es in einer kleine wanne mit galseife, ja schön und gut aber ich mag doch ganz gerne ordnung haben und so eine wanne dauerhaft irgendwo stehen haben würde mir tierisch auf den keks gehen...man muss eben der mensch dafür sein glaube ich und ich bin es definitiv nicht...obwohl ich sau gerne birkenstocks trage und im biomarkt einkaufe ;) :lol:
Fähnchen
29. Feb 2016 17:17
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Hi,

ich finde das eigentlich eine tolle sache. Gerade im Hinblick auf die Umweltverschmutzung. Aber es ist eben ein Mehraufwand. Kommt halt auch drauf an ob man sich das antun möchte.

LG
Khisanee04
7. Mär 2016 22:56
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Stoffwindeln sind nicht ökologischer, also nicht wirklich umweltschonender.
Im ersten Moment mag das jeder meinen, dachte ich auch immer, aber tatsächlich sind sie genauso wenig umweltverträglich wie die Einwegwindel.

Im Grunde ist es eine reine Einstellungssache was man lieber mag. ;-)
gelberdingo
9. Mär 2016 18:16
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
naja man hat halt die entsorgung der ganzen plastiks nicht und die herstellung der pampi fällt auch weg,dafür hat man halt waser kosten für´s waschen und den strom der eben dazu kommt...muss man für sich abwägen was man schlimmer findet.
wahrscheinlich hast du recht und es gibt sich wirklich nix oder nur recht wenig
Traumwaechter
10. Mär 2016 07:55
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
gelberdingo hat geschrieben:
> naja man hat halt die entsorgung der ganzen plastiks nicht und die
> herstellung der pampi fällt auch weg,dafür hat man halt waser kosten für´s
> waschen und den strom der eben dazu kommt...muss man für sich abwägen was
> man schlimmer findet.
> wahrscheinlich hast du recht und es gibt sich wirklich nix oder nur recht
> wenig

Zusätzlihc hat man noch das Waschmittel, was auch nicht so 100%ig Umweltverträglich ist. Die heutigen Waschmittel sind zwar viel viel besser als noch vor 20, 30 Jahren, aber trotzdem sind sie nicht supermegatoll für die Umwelt.
KIH86
11. Mär 2016 11:19
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Also ich habe jetzt beschlossen, mir erst einmal Stoffwindeln zu "mieten" wenn das Baby da ist und auszuprobieren. Ansonsten sind die Anschaffungskosten ja doch recht hoch und nachher komme ich dann doch nicht damit zurecht. Würde mir aber wünschen, dass es gut klappt, da ich nach wie vor denke dass es doch ökologischer ist. Und ich muss keine zweite Mülltonne bestellen :lol:

Wahrscheinlich bin ich eh einfach zu retro, war vor ein paar Tagen eingeladen und wurde da von ein paar Frauen regelrecht ausgeschlossen, weil ich keinen Wunschkaiserschnitt haben möchte und tatsächlich auch gerne Stillen würde. Für die war es selbstverständlich, dass man ein Kind heutzutage als moderne Mama per Kaiserschnitt holt und damit man schnellstmöglich wieder unabhängig ist, nicht zu stillen. Obwohl die nicht mal arbeiten müssen. Also da bin ich wohl sehr altmodisch. :lol:
gelberdingo
11. Mär 2016 20:59
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
ah beim waschmittel könnte ich mir noch vorstellen mit waschnüssen zu waschen,die sind echt cool.die wäsche duftet danach halt nicht so schön wie mit weichspüler gewaschen aber das ist alles geschmacks und gewohnheits sache :) die wären aber wirklich nicht umweltschädigend glaube ich zumindest.

das mit dem stillen finde ich grad krass...ist es echt so das heut zutage noch mütter denken pulvermilch wäre besser als stillen??? mensch wie unterentwickelt ist das denn...ich weiss noch wie ich geheult hab das ich nicht stillen konnte,ich hoffe sehr das es dieses mal gehen wird. naja und KS...klar schön wenn man es planen kann und das man die möglichkeit überhaupt heutzutage hat sich das aussuchuen zu können, aber eine natürliche geburt hat sicher auch vorteile...kann ich auch nicht mit reden, hatte ein KS weil es auch nicht anders ging und wird es dieses mal auch wider werden,hat aber weniger mit wünschen zutun.
KIH86
12. Mär 2016 16:51
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Ich hab eher gedacht, dass es evtl. "schon wieder" so ist, dass einige das denken. Also ich muss sagen ich kenne im Bekanntenkreis niemanden, der gestillt hat. DIe wollen alle so schnell wie möglich wieder unabhängig sein. Und das mit dem Wunschkaiserschnitt .... naja. Also wenn medizinisch alles dafür spricht, ist es ja was anderes. Aber warum sollte ich mir das wünschen? Ich durfte mal bei einem zugucken, ich hoffe einfach, dass es bei mir auf normalem Wege funktioniert... finds nur doof schief angeguckt zu werden, weil ich so denke.

Naja aber das geht auch gerade irgendwie am Thema Windeln vorbei ;) Also wie gesagt, ich werde mir welche mieten, wäre aber dennoch dankbar, wenn es jemanden gibt der die aktuell nutzt und mir noch was dazu sagen kann :)

Allen ein schönes Wochenende
Khisanee04
12. Mär 2016 23:15
Re: Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln
Mitlerweile gibt es ja auch wirklich schöne Mehrwegwindeln. Bunt, weich, wirklich schön anzusehen, mit Klett usw.....

Da ist es wirklich nur noch reine Geschmackssache ob man es mag oder nicht.

Ich muss da ganz ehrlich sagen, dass ich einige wirklich ausprobieren würde, weil sie eben nicht mehr altmodisch und hausbacken aussehen, sondern wirklich modern und toll.
Aber die Dinger muss man eben waschen, und da kommt eine große Menge zusammen.
Gründe für mein Dagegen sind:
- Unsere Waschmaschine hat so schon eine sehr sehr gute Auslastung, und man kann die Windeln ja schlecht zusammen mit der anderen Wäsche waschen.
- Es ist eine Menge Geld auf einmal. Leihwindeln kämen für mich nicht infrage.... Da krieg ich beim Gedanken doch Gänsehaut. (Aber es ist total OK wenn es für andere eine gute Option ist. Ich kann es einfach nicht)
- Es gestaltet sich spätestens in der Krippe als schwierig....
- Unterwegs ist es auch nicht ganz so praktisch

Aber ich finde es super toll, dass es die Möglichkeit gibt, und auch noch auf moderne Art und Weise. Eben nicht mehr die klassische Sicherheitsnadel-Windel ;-)
33 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket