Rauchen in der SS

Das zweite Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

gast.1337523
21. Okt 2012 21:45
Re: Rauchen in der SS
yasko hat geschrieben:
> hab jetzt auch endlich nach mehrmaligen versuchen, geschafft, aufzuhören
> :-) sind zwar erst n paar wochen, aber schaden kanns ja nicht und bis jetzt
> ist mit meinem kleinen schatz alles in bester ordnung :-)


Hey das ist super
Glückwunsch
Kann mir vorstellen das das nicht leicht war
Schön das du es für euch gemacht hast
gast.1407824
22. Okt 2012 13:18
Re: Rauchen in der SS
nikko-chan-dragon hat geschrieben:
> yasko hat geschrieben:
> > hab jetzt auch endlich nach mehrmaligen versuchen, geschafft, aufzuhören
> > :-) sind zwar erst n paar wochen, aber schaden kanns ja nicht und bis jetzt
> > ist mit meinem kleinen schatz alles in bester ordnung :-)
>
>
> Hey das ist super
> Glückwunsch
> Kann mir vorstellen das das nicht leicht war
> Schön das du es für euch gemacht hast

Aber etwas zu spät!!!
Lisazehra
24. Okt 2012 02:35
Re: Rauchen in der SS
Seh ich aber auch so.. ^^ weiss nicht wieso man da Glückwünsche ausspricht, eigentlich sollte das "standart" sein das rauchen auzuhoren sobald man von der Schwangerschaft weiss..
gast.1515134
26. Okt 2012 11:00
Re: Rauchen in der SS
Hallo,
also bei mir war es so, das ich ca. eine woche bevor ich wusste das ich schwanger bin die Kippen schon doof geschmeckt haben. Da wir selber stopfen kann das manchmal vorkommen...
Ich habe 2 stunden vor meinen FA-termin meine LETZTE Kippe geraucht...(ich war gerade mal 4 Tage überfällig)
Und...ich vermisse es auch nicht. Ich weiß ja wofür...

Würde hin und wieder gern nen gläschen Rotwein trinken...Aber mach ich nicht...mein Mann würde mich steinigen ;-)

Und ich finde Eltern die selber rauchen "sollten" es ihren Kindern ab einem gewissen Alter nicht verbieten...eben nur auf das negative hinweisen...
gast.1499479
19. Nov 2012 18:43
Re: Rauchen in der SS
Lisazehra hat geschrieben:
> Seh ich aber auch so.. ^^ weiss nicht wieso man da Glückwünsche ausspricht,
> eigentlich sollte das "standart" sein das rauchen auzuhoren
> sobald man von der Schwangerschaft weiss..


tja.. aber für manche ist es eben verdammt schwer, aufzuhören.. und, hey: besser spät, als nie.. kann dich zwar überhaupt net ab, aber dir und deinem nachwuchs alles gute!
SunnyBunny84
29. Nov 2016 15:01
Re: Rauchen in der SS
Hallo
Ich kenne das Problem auch. Ich war vor meiner Schwangerschaft Kifferin (nicht viel aber regelmäßig), habe natürlich damit sofort aufgehört als ich den positiven Test in er Hand hatte. Allerdings machen mir da die Zigaretten mehr Probleme. Ich bin von fast einer Schachtel am Tag inzwischen runter auf fünf (wenn extrem Stress auch mal sechs) und bin jetzt in der neuten Woche. Ich habe allerdings auch im Moment noch mit dem Entzug vom Kiffen zu tun und wer das kennt oder davon gelesen hat das ist für die Nerven nicht grade förderlich (geht ganz schön an die Supstanz). Ich habe ziemlich mit Depressionen zu kämpfen und da brauche ich zwischendurch einfach diese blöde Zigarette bevor ich die Wände hoch gehe. :(
Ich merke aber inzsichen das mein Körper von sich aus sagt "Hey, lass das mal besser" also in form von Übelkeit oder Kopfschmerzen. Also denke ich das sich die letzten Zigaretten auch bald erledigt haben.
Ach so und zu meinen beiden Kinder die schön Größer sind, bei meinem Sohn habe ich in der achten Woche aufgehört und bei meiner Tochter sogar schon in der siebten. Beide sind sehr Groß gewesen bei der Geburt (Kaiserschnitte deswegen) und beide sind top Gesund, keiner hatte oder hat Probleme mit der Lunge oder mit anderen Dingen.
Es sind zwei aufgeweckte Kinder! Also ich denke man muss da auch auf seinen Körper Hören der sagt einem was gut ist und was nicht.
Ich finde es auch nicht gut das ich noch die Zigaretten brauche. Bin aber auch kein Fan davon Deppressiv in der Ecke zu sitzen (das bekommt der kleine Wurm nämlich auch mit).
Also nicht verrückt machen ist meine Devise und auf den eigenen Körper HÖREN!
Ich ziehe den Hut vor allen die es sofort schaffen! Chapó

Ach ja und was ich auch festgestellt habe, leichte rauchen und eine Marke ohne künstliche zusatzstoffe, die schmecken in der regel so ekelig das man automatisch weniger raucht! ;)
AnnaKatharinaD
5. Dez 2016 19:48
Re: Rauchen in der SS
Vor der Schwangerschaft habe ich sehr viel geraucht.

Als ich von der Schwangerschaft erfahren habe (Anfang Dezember 2015), habe ich das Rauchen drastisch reduziert. Max. 2 Zigaretten am Tag oder auch mal 3 Tage keine. Das war aber auch nur der Fall, weil die Schwangerschaft unerwartet (trotz Pille) kam und wir die Diskussion hatten über eine Abtreibung. Da ich immer gegen eine Abtreibung bin, die Einstellung habe ich schon seit ich klein bin, konnte ich damit nicht richtig umgehen und habe deshalb manchmal zu einer Zigarette gegriffen.

An Silvester stand es dann endlich fest und beide Seiten haben sehnsüchtig auf den Kleinen gewartet. Seit dem habe ich komplett aufgehört und nicht eine Zigarette mehr angefasst, obwohl mein Partner weiter so viel geraucht hat. Es viel mir noch nicht einmal schwer, da ich wusste warum ich das Rauchen aufgehört habe. Jetzt ist mein Sohn seit August auf der Welt und ich sehne mich irgendwie nach einer Zigarette. Da ich aber stille, ziehe ich es immer noch konsequent durch. Ich glaube aber das ich, wenn ich abstille, bestimmt wieder eine Zigarette ich Mund haben werde. Auch wenn es nur gelegentlich, z.B. an schönen Abenden im Garten bei Grillen, sein wird.
Kerstin1811
6. Dez 2016 05:31
Re: Rauchen in der SS
Ich hatte es unter "Ich bin schwanger" schon geschrieben:
Ich kenne beide Seiten.

Selbst habe ich jeweils bis Anfang der Schwangerschaft geraucht. (Ich war so doof 2014 nach der Fehlgeburt wieder anzufangen...)und das war, je nach Stresspegel, auch mal eine Schachtel am Tag.

Als ich von der Schwangerschaft mit meinem Sohn noch nicht wusste, so 3./4. SSW, habe ich eine angezündet und sofort wieder ausgemacht. So eklig war es auf einmal. Seitdem habe ich keine Zigaretten mehr angefasst und vermisse es auch nicht.

Meine Eltern waren starke Raucher. Mein Vater hat zwar vor 10 Jahren aufgehört, aber für meine Bronchien war das zu spät.

Zum einen werden Kinder von Rauchern oft selber Raucher (hat was mit Normalität und Vorbilddasein der Eltern zu tun).

Zum anderen schädigt das Passivrauchen die Bronchien eines Kindes überproportional stark, wie mir mein Lungenarzt später, als bei mir Asthma diagnostiziert hat, erklärte.

Deswegen finde ich es sehr wichtig, dass man mindestens nicht in Gegenwart der Kinder, am besten auch nicht in der Wohnung raucht. Und in der Schwangerschaft sollte man aufhören.
Natili12
29. Dez 2016 11:56
Re: Rauchen in der SS
Also meiner Meinung nach ist es ein Nogo sorry. Bin da echt empfindlich da meine Schwägerin es immer gemacht hat und ihr Kind krank auf die Welt gekommen ist. Ich finde es eine Sauerei.
Lemmi1307
9. Jan 2017 12:20
Re: Rauchen in der SS
Ich habe bis zum positiven Test täglich ca 15 Zigaretten geraucht. Und ich habe gern geraucht, zu einem Kaffee gehörte es für mich immer dazu.

Nachdem der erste Test positiv war, wollte ich mir auf den erfreulichen "Schock" gleich eine Zigarette drehen, konnte es aber nicht. Ich habe den winzigen kleinen Zellkrümel schon so geliebt ❤, dass es mir nicht möglich war, ihn zu vergiften :)

Das macht mich super stolz!

Ich kenne einige Mamas, die geraucht haben in der ss. Sie sagen alle ihre Kinder sind kerngesund.

So ein kleiner Mini-Mensch braucht einfach kein Nikotin, sondern eine gesunde Mama. Und das möglichst lange.

Es gibt Spezialisten die sagen, nach 8 Stunden ist der Körper nur noch psychisch Zigaretten abhängig.

Jeder kann es schaffen komplett aufzuhören.
Aline-C
27. Jan 2017 07:46
Re: Rauchen in der SS
Also ganz im ernst,ihr habt ein Lebewesen im Bauch und ihr macht es damit Kaputt!
Hier gehts es nicht um euch!
Habe fast 2 Jahre gebraucht um Schwanger zu werden und habe auch geraucht und nicht zu wenig!
Habe aber ein galbes Jahr bevor ich Schwanger wurde aufgehört ohne welche hilfmittel.
Klar die ersten 10 Tage sind schlimm und man denkt was mach ich jetzt mit der ganzen Zeit?! Einfach anders beschäftigen und ich hab auch kein gramm zugenommen.
Ich kann es einfach nicht verstehn, es kann soviel passieren und nur weil man sich nicht im griff hat, ich bitte euch hört auf euer bestes was ihr habt zu Vergiften!
Es ist nur meine meinung!
Fussel-Hase1
1. Feb 2017 12:01
Re: Rauchen in der SS
Zwar bin ich eine Nichtraucherin, aber eine Freundin von mir, die auch ca. eine Schachtel pro Tag geraucht hat, hat von heute auf morgen komplett aufgehört, als sie schwanger werden wollte. Ihr war einfach bewusst, was die Konsequenzen wären und hat sich bereits länger darauf eingestellt. Am Anfang war es natürlich nicht allzu einfach, vor allem auf Feiern oder Reisen. Dennoch hat sie durchgehalten und ihr wurde teilweise von dem Rauchgeruch ziemlich übel...
KATJA_IHL
15. Mai 2017 10:27
Re: Rauchen in der SS
hallo
erstmal glückwunsch an alle, die die kraft hatten zum wohle ihres kindes mit dem rauchen aufzuhören.
das es schwer ist nicht mehr zu rauchen weiß ich. ich habe vor meiner ersten ss enorm viel geraucht. als ich den positiven schangerschaftstest in der hand hatte hab ich sofort aufgehört. allerdings fand ich gerade im ersten trimester den geruch von zigarettenqualm auch so ekelig, dass mir schon schlecht wurde,wenn jemand auf der anderen strassenseite geraucht hat.
nachdem ich mein kind abgestillt hatte habe ich wieder mit dem rauchen angefangen, aber nicht so viel geraucht wie vor der ersten ss. nun bin ich mit kind nr.2 schwanger und auch hier habe ich von jetzt auf gleich mit rauchen aufgehört. dieses mal hilft auch nur willensstärke um nicht wieder anzufangen.
da ich aus den frühenhilfen komme weiß ich was für konsequenzen rauchen in der ss haben kann. das geringste übel ist ein zu leichtes kind bei der geburt. viel häufiger kommt es vor, dass sich die auswirkungen des rauchens erst mit 3+ jahren zeigen. aussagen wie, mein kind ist 6 monate alt und bei der geburt war alles okay kann ich nicht nachvollziehen. für mich sind das rechtfertigungen sich selbst gegenüber.und ich finde jede mutter kann so viel stärke aufbringen mit rauchen aufzuhören um ihrem kind nicht zu schaden. das ist wirklich das selbstverständlichste und einfachste. jede mutter will ihr kind schützen und das fängt im mutterleib an.
daher wünsch ich allen mamis die es noch nicht geschafft haben die kraft und unterstützung die sie brauchen, um mit dem rauchen aufzuhören.
sternenstaub7
16. Mai 2017 14:42
Re: Rauchen in der SS
Vor allem ist ein Gläschen Rotwein in der SS ja nicht einmal so schlimm wie das Rauchen. Hab ich zumindest gelesen. Ich habe immer auf alles verzichtet. Vor allem rauchen empfinde ich, sorry für die Wortwahl, als Körperverletzung am Kind. Vor allem, wenn man weiß, dass man schwanger ist. Das ist ein bewusste Inkaufnehmen, weil man genau weiß, dass es für das Kind schlecht ist.
Suzannarella
17. Mai 2017 18:50
Re: Rauchen in der SS
Auch auf das Gläschen Rotwein würde ich verzichten, aber ich sehe es genau so. Die Wortwahl finde ich übrigens mehr als passend.
305 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket