Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Nüchternwert bei OGTT auffällig, jetzt GDM

Expertenrat vom HiPP Elternservice und einer Hebamme zu Ihren Fragen während der Schwangerschaft.

Expertenforum

KartoffelJ
2. Sep 2019 09:30
Nüchternwert bei OGTT auffällig, jetzt GDM
Hallo ihr lieben,

in der 18. SSW hatte ich den großen ogtt. Das wurde bei mir etwas vorgezogen, da bei mir vor der SS eine Insulinresistenz festgestellt wurde. Dort waren aber alle Zuckerwerte in Ordnung. Lediglich der C-Peptid wert war erhöht.
Ich habe den Termin telefonisch ausgemacht und mir ist dort lediglich gesagt worden, dass ich nüchtern kommen soll. Am Tag davor hatte ich Kaffeebesuch von einer Freundin mit der ich 3 Stück Kuchen aß. Abends bekam ich plötzlich eine Heißhungerattacke nach der anderen. Erst aß ich 1l Nudelsuppe, danach 2 Scheiben Weißbrot. Irgendwie reichte das meine Körper (und dem Kopf ;) ) wahrscheinlich immernoch nicht und ich pfiff mir noch 1 Packung Dinkelchen hinein (im Nachhinein gesehen dumme Aktion. Ich esse und lebe sonst gesund und ausgewogen).
Aufgrund von Blutungen in der 15.SSW nehme ich bis heute Progesteron und soll mich schonen. Bewegung war deswegen gerade in der Zeit vor dem ogtt eingeschränkt. Sonst bewege ich mich sehr viel.
Dann der Schock: mein Nüchternblutzucker war mit 6,1mmol/l (venös gemessen) zu hoch, nach der Zuckerlösung noch 2x Blutabnahme, dort alle Werte vollkommen im Normbereich (hätten auch ruhig noch höher gedurft). Ich bekam die Diagnose Gestationsdiabetes und ein Messgerät mit nach Hause, welches ich jetzt 7x/Tag benutzen muss!!! Das ist schon psychisch ein wirklich hartes Unterfangen! (abgesehen von den vielen Stichen in die Fingerkuppen). Meine Werte sind bis heute komplett unauffällig. 1h und 2 Werte auch nach wirklich kohlenhydratreichen Sachen (Pizza, Kartoffelsuppe aus puren Kartoffeln, Chicken Mc Nuggets - wollte den Test etwas provozieren) vollkommen in Ordnung. Mein Nüchternwert liegt bei 4,8mmol/l. Bevor ich das Gerät mit nach Hause bekam, musste ich es mit dem geeichten von der Diabetologin vergleichen. Der Unterschied zwischen unseren Geräten waren knapp 15%, beim ersten Versuch sogar größere Abweichung. 15% darf der Unterschied wohl maximal sein. Mein Gerät zeigt also immer höhere Werte an, als es das Gerät in der Praxis tun würde.
Dem Babylein geht es prächtig. Es ist weder zur groß, noch zu klein. Fruchtwassermenge auch super. Ich habe keinerlei Risikofaktoren (Normalgewicht, reichlich Bewegung, gesund Ernährung, kein Diabetes in Familie)
Nun meine Frage an euch, die vielleicht ähnliches durchgemacht haben: Liegt es vielleicht an meiner wirklich misserablen Ernährung vom Vortag? Auch mit dem Gedanken, dass ich vorher 17 Wochen kein Zucker gegessen habe, weil ich absolut keinen Hunger darauf hatte? Kennt jemand den Unterschied in Prozent von venösem zu kapillärem Gerät? Kann man den Test ggf. wiederholen? wenigstens den nüchtern-BZ? Liegt es evtl auch am Progesteron, dass die Werte leicht erhöht waren? Kann die Diagnose GDM theoretisch wieder "zurückgenommen" werden?
Laut einer befreundeten Allgemeinmedizinerin sind die Werte auch im Hinblick auf die Schwangerschaft ihrer Meinung nach vollkommen in Ordnung und pure "Geldmacherei" der Diabetologin (ich habe leider von den Werten keine Ahnung)
HiPP-Elternservice
3. Sep 2019 11:02
Re: Nüchternwert bei ogtt auffällig, jetzt GDM
Liebe „KartoffelJ“,

ach herrje – das ist nicht schön, so eine Diagnose zu bekommen. Vor allem, wenn man sich doch gesund und wohl fühlt.
Sie wundern sich über das Ergebnis und ärgern sich dass Sie am Vortag so geschlemmt haben? Eigentlich sollte das Essen vom Vortag keine Rolle spielen. Die Frage ist natürlich auch wann Sie zum letzten mal gegessen haben.
Haben Sie mit Ihrer Ärztin darüber gesprochen? Vielleicht möchten Sie den Test - vermutlich dann auf eigene Kosten - einfach wiederholen? Das hilft Ihnen entweder das Ergebnis zu akzeptieren und dann alles dafür zu tun, dass Ihr Blutzuckerwert während der Schwangerschaft immer passt. Dabei geht es nicht nur um Ihre Gesundheit, sondern auch die Ihres Babys. Oder mit ganz viel Glück Sie können Sie sich sogar über einwandfreie Werte freuen.
Tauschen Sie sich doch auch bei uns im Elternforum #parent mit anderen Mamas dazu aus!
So oder so – achten Sie gut auf sich und Ihr Kleines!

Alles Gute für Sie in dieser spannenden Zeit!

Herzliche Grüße
Ihr HiPP Experten-Team
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket