Alkohol

Expertenrat vom HiPP Elternservice und einer Hebamme zu Ihren Fragen während der Schwangerschaft.

Expertenforum

Kleiner Wurm
13. Jun 2018 09:57
Alkohol
Guten Tag,

habe einen Artikel gelesen, der sagt, dass Alkoholfreie Produkte doch Alkohol enthalten und auch, dass beim Backen nicht alles verfliegt.

Jetzt mache ich mir wahnsinnige Sorgen.
Denn ich habe mehrere Sachen konsumiert.

Die Schuld liegt bei mir ich hätte mich vorher erkundigen müssen was drin ist.

5. SSW 50ml Sekt
1/2 Stück Apfel Kuchen (leider mit Sekt 1 Flasche)

6. SSW 1 Port. Profiterol (nicht nachgefragt was drin ist, Angabe ist nur Inhalt Ethylalkohol, aber nicht wie viel)

7. SSW 1 Stück Apfel Kuchen wie oben, danach habe ich erfahren, dass Sekt drin ist
600ml Alkohol. Sekt zu meinem Geburtstag über 2 Tage verteilt (nachgelesen 0,5% Vol.)

8. SSW 3ST. Romkugeln über 3 Tage verteilt, dachte es wären Schokoeier (Inhalt 4% Rum von 200g Eiern)

10. SSW 1 Alkohofr. Radler (nachgelesen 0,5% Vol.)

11. SSW 1 Alkoholfr. Radler (nachgelesen 0,4% Vol.)

12. SSW das gleiche wie 11.

14. SSW 1 Flasche Alkoholfr. Hugo über 5 Tage (nachgelesen 0,2% Vol)

16. SSW 2 ST. Eierlikörkuchen gebacken über 2 Tage (250 ml Eierlikör im Kuchen)


Jetzt bin ich 17. Woche und mache mir Sorgen, das ich mit diesem ganzen Zeug meinem Kleinen geschädigt habe.

Wenn ich die reine Gramm Zahlen Alkohol überfliege komme ich ca. auf 17.
Das heißt ich habe über die Zeit eine Flasche Bier oder ein Glas Sekt getrunken. Sprich fast jede Woche ein Schnapsglas voll Sekt.

Was habe ich nur angerichtet?
HiPP-Elternservice
13. Jun 2018 10:57
Re: Alkohol
Liebe „Blume86912“,

generell gilt Alkohol als nicht empfehlenswert in der Schwangerschaft.
Achten Sie bitte in Zukunft darauf, möglichst keinen Alkohol in der Schwangerschaft zu trinken bzw. zu essen.

Alkoholfreier Sekt und alkoholfreies Bier enthalten sehr wenig Alkohol, manche Sorte gar keinen.
Die Alkoholmenge, die Sie getrunken haben, ist nicht so hoch, dass Sie sich Sorgen zu machen brauchen.

Sie sollten aber künftig vorher auf die Etiketten (auch von Schokolade und Co) schauen, um sicher zu gehen, dass die Lebensmittel besser keinen Alkohol enthalten.

Alles Gute für Ihre restliche Schwangerschaft.

Herzliche Grüße aus Pfaffenhofen,
Ihr HiPP Expertenteam
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket