Einleitung: ja oder nein?

Expertenrat vom HiPP Elternservice und einer Hebamme zu Ihren Fragen während der Schwangerschaft.

Expertenforum

Jaquili
7. Okt 2016 13:29
Einleitung: ja oder nein?
Hallo zusammen,

Ich bin momentan total verwirrt. Ich habe seit der Schwangerschaft einen hohen Blutdruck und nehme deshalb auch Medikamente. Nun habe ich auch Eiweis im Urin und rechts unterhalb der Brust ein druecken, die unterste Norm an Fruchtswasser und die Plazenta fangt nun auch langsam an zu verkalken.
Nun das sind alles Anzeichen fuer eine "Schwangerschaftsvergiftung".
Ich war ueber das Wochenende stationaer in der Klinik und es sollte auch eigentlich Eingeleitet werden. Meine Blutwerte sind allerdings in Ordnung und mein Blutdruck auch, sodass ich wieder nachhause konnte.
Die Oberärztin der Klinik moechte mich bei 39+0 einleiten, da sie auf keinen fall bis zum ET warten moechte. Mein Frauenarzt allerdings meint, das soweit alles in Ordnung ist und das so eine Einleitung eben ein Eingriff waere und man im schlimmsten Fall auch eineb Kaiserschnitt machen koennte, das ich aber eigentlich nicht moechte.

Was soll ich tun? Vielen dank im vorraus
HiPP-Elternservice
11. Okt 2016 08:50
Re: Einleitung: ja oder nein?
Liebe „Jaquili“,

aus der Ferne ist diese Entscheidung schwer einzuschätzen, da ich die genauen Werte und vor allem Ihre Schwangerschaftswoche nicht kenne.

Wichtig ist, dass Ihre Werte regelmäßig und engmaschig kontrolliert werden, um eine mögliche Veränderung nicht zu übersehen. Sind Sie bei Ihrem Frauenarzt in Behandlung oder hat die Klinik "übernommen"?

So wie Sie die Situation beschreiben, kann ich den Vorschlag der Klinik bzgl. der Einleitung gut nachvollziehen. Auf der anderen Seite hat Ihr Arzt die gesamte Schwangerschaft betreut und kann Veränderungen anders einschätzen.

Auf eine Einleitung muss nicht ein Kaiserschnitt folgen. Bei einer Einleitung braucht man vor allem Geduld, da der Körper durch die Medikamente erst "überzeugt" werden muss, Wehen zu bilden. Das kann einige Zeit dauern. Doch sobald der Körper mit Wehen reagiert, geht die Geburt ihren normalen Gang. Man kann bei keiner Geburt vorhersagen, ob ein Kaiserschnitt nötig wird oder nicht.

Ich hoffe, meine Einschätzung hilft Ihnen weiter.

Alles Gute für Sie wünscht
Ihr HiPP Expertenteam
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket