Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern

Fragen und Tipps zu Ihrem kleinen Liebling

Elternforum

Fineya
31. Jul 2018 16:31
Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Hallo ihr Lieben,

ich brauche heute mehrere Ratschläge von euch, denn ich weiß nicht weiter und ehrlich gesagt brauche ich bei den familiären Dingen Rat von "Fremden".

Als erstes wäre der Kinderarzt. Wir hatten die U7 gehabt und naja.. Er ist ziemlich groß (1m) und viel zu schwer (15k) und wir sollen ihn unter anderem auf Diät setzen. Als wir nachfragten was er meinte, sagte er: Keine Süßigkeiten, drei feste Portionen mit Essen nach Maß und max. eine halbe Banane oder Apfel zum Nachmittag. Kein Weißbrot, wenig bis gar kein Fleisch und Fisch sei mit Vorsicht zu genießen.
Ich muss sagen, unser Sohn ist kaum. Er ist sogar meistens eher von unseren Tellern - obwohl es identisch ist. Ich koche nicht fetthaltig und Süßigkeiten kriegt er max. 1x die Woche einen Kinderriegel und 2-3x die Woche einen Fruchtjoghurt. Da er so wirklich wenig isst, stellen wir ihm immer wieder Obst bereit. An so heißen Tagen isst er das eh viel lieber. Außerdem hat er vor einem Wachstumsschub dann richtig Hunger und ist dann sogar über den Durchschnitt - er setzt gewicht an, und verwächst das Gewicht = er nimmt wieder ab. Und er ist sehr aktiv! Wir sind viel draußen und den Buggy können wir mittlerweile zu Hause lassen =D
Auch haben wir Kritik bekommen, warum er über Nacht eine Flasche WASSER mitbekommt. Das sei ja nur Gewohnheit.
Ich meine, ich trinke nachts auch und unser Sohn schläft durch! Wo ist das Problem???
Ist die Kritik gerechtfertigt? Habt ihr vielleicht eine gute Idee?

Eine andere Thematik sind die Großeltern.
Unser Sohn ist von Montag bis Freitag 24h am Tag bei meinen Eltern, da mein Mann und ich in Vollzeit arbeiten müssen. Der Kleine sieht uns meistens erst am Wochenende, da meine Eltern mit Auto 1 Stunde, mit Bus 2-3 Stunden weg wohnen. Auto haben wir jedoch keines mehr (kaputt, 3000€-reperatur) und da mein Mann mit seinem Motorrad-Führerschein Angst vor schneller Motorrädern hat, sind wir beide auf ein 50er Quad umgestiegen (1 geschenkt, andere 300€).
Da wir uns gesagt haben, dass das so nicht weiter geht, haben wir eine Notlösung gesucht. Zu meinen Eltern in der Nähe ziehen ist keine Option, da mein Mann dann fast 2 Stunden zur Arbeit bräuchte.
Also hatten wir überlegt zu meinen Schwiegereltern in der Nähe zu ziehen. Mein Mann braucht max 20 Minuten zu arbeit, ich max. 40 Minuten, die Wohnung wäre um 150 bis 200€ günstiger (Warm!) und wir könnten den Kleinen immer zu uns holen, wenn wir gerade nicht arbeiten! Außerdem ist bei meinen Schwiegereltern im haus eine Freundin von mir, die hat 3 Kinder und die jüngste ist gerade mal ein halbes Jahr jünger als unser Sohn (und er stiehlt immer wieder Küsschen), während er bei meinen Eltern maximal im garten rum rennt und niemanden kennt. ich würde dann max. noch 2 Jahre in Vollzeit arbeiten damit der Kredit schneller abbezahlt ist und dann sieht man weiter.
Voralledem hätten wir insgesamt ein Ersparnis von mtl. 400 bis 500€ was doch schon eine Menge ist.
Meine Eltern jedoch beschuldigen uns, dass wir ihnen den kleinen "wegnehmen" würden und auf den Vorschlag, dass sie ihn gerne auch mal eine Woche für sich haben könnten, wurde nicht eingegangen. Es ist auch so weit schon gegangen, dass mein Vater meinen Mann angegangen ist, von wegen er manipuliert mich und wir beide nur den Mund gehalten haben, weil es der 30te Hochzeitstag meiner Eltern war.
Im Grunde steht nur mein Bruder zu mir und das macht mich fertig, weil für mich die Familie eigentlich alles bedeutet. Ich hab immer versucht es allen recht zu machen aber nun... jetzt weiß ich nicht mehr für was ich mich entscheiden soll.
Wenn wir könnten, würden wir den Kleinen zu uns nehmen und ich bleibe zu Hause. Finanziell ist das aber derzeit nicht drin.
LauriliKS
1. Aug 2018 00:00
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Unsere Große war bei der U7 87cm groß und 13,7 kg schwer und der KiA meinte, dass das ok ist und man sich bei gesunder Ernährung bei unter 3 jährigen keine Gedanken über das Gewicht machen sollte.
Sie trinkt nachts auch immer ein bis VIER 150ml Flaschen Wasser. Sie hat sich das so angewöhnt im letzten Sommerurlaub und wir lassen sie das machen. Erst falls der Zahnarzt sagt, dass es für die Zähne schlecht ist (Trinklern-Flasche von Nuk mit weicher Tülle) werden wir sie ihr abgewöhnen.

Wegen des Umzugs. Entscheidet, was für euch und euer Kind das Beste ist uns lasst euch da kein schlechtes Gewissen einreden. Wenn ihr durch den Umzug zu deinen Schwiegereltern die Möglichkeit habt mehr Zeit als Familie zu verbringen und gleichzeitig Geld zu sparen, dann ist das sicher nicht die dümmste Überlegung.
Sucht erneut das Gespräch mit deinen Eltern und erklärt ruhig und sachlich die Lage. Und wenn sie es nicht verstehen, dann müssen sie halt einfach durch. Sie hatten bis jetzt das Privileg gegenüber deinen Schwiegereltern und jetzt wird eben mal getauscht.
Ludwig Thomas
1. Aug 2018 14:18
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Hallo

Ganz ehrlich!!! Was ist das für ein Kinderarzt :shock:
Mein Sohn war damals als wir U7 hatten auch schon sehr gross. 92 cm und 13 kg.
Aber deiner ist ja seeehr gross :lol:
Ich hab in der Grösse-Gewichtkurve mal geschaut. Das passt ja. Kann mir nicht vorstellen dass dein Sohn dick wär. Ist ja 8 cm grösser und nur 2 kg schwerer.

Lass dir nix einreden. Lass ihn normal essen. Nicht jeder isst nur 3x am Tag. Er ist ja noch klein!!!!
Lass ihn ganz normal Obst, Fleisch, Fisch..... essen.
Und wenn man nachts mal Wasser trinkt, auch nicht schlimm. Davon wird man nicht dick. Mein Sohn ist jetzt 6 Jahre alt und ab und zu trinkt er auch mal nachts Wasser!

Jetzt zu deinen Eltern!!
Lasst euch nicht unter Druck setzen oder erpressen ... Natürlich wird es für sie eine Umstellung wenn der kleine nicht mehr die ganze Woche bei ihnen ist. Aber sie gewöhnen sich dran. Es ist euer Kind und euer Leben!
Rede mit ihnen ausführlich drüber und wenn sie so bockig oder egoistisch sind, dann müssen sie halt durch.
Man darf nicht immer denken, ich will es jedem Recht machen ......
Man muss so leben, damit es einem selber passt!!!! Man lebt nur einmal!!!

Lg
Viktoria0490
2. Aug 2018 10:20
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Hallo,

Habe ich das richtig verstanden, dass ihr den Kleinen von Montag bis Freitag gar nicht seht? Wie könnt ihr dann kontrollieren, was er isst? Wenn es allerdings so ist, wie du es beschreibst, dann ist er einfach nur ein guter Futterverwerter.

Liebe Grüße,

Viktoria!
Fineya
2. Aug 2018 17:07
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Viktoria0490 hat geschrieben:
> Hallo,
>
> Habe ich das richtig verstanden, dass ihr den Kleinen von Montag bis
> Freitag gar nicht seht? Wie könnt ihr dann kontrollieren, was er isst?
> Wenn es allerdings so ist, wie du es beschreibst, dann ist er einfach nur
> ein guter Futterverwerter.
>
> Liebe Grüße,
>
> Viktoria!

Je 1 Tag der Woche sind mein Mann oder ich dort (ich DI, mein Mann DO). Öfters geht es nicht, da wir von dort aus 1 1/2 bis 2 Stunden zur Arbeit brauchen.
Meine Mutter hält Tagebuch über das, was er den ganzen Tag isst oder trinkt. Diese Angewohnheit hatte sie schon bei uns, warum auch immer =D Aber durch das Tagebuch, haben wir auch Kontrolle über das was er isst und ich wüsste nicht, warum ich die Richtigkeit des Buches anzweifeln sollte.

Ich danke euch für eure Meinungen. Es hilft mir mit meiner Entscheidung besser umgehen zu können. Vielen lieben Dank
Freak2
10. Aug 2018 20:25
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Hallo,

Ich habe jetzt aus zeitlichen gründen nicht alle Antworten gelesen. Aber ich sag mal so. Bei meinem Kleinen ist das mit dem Gewicht genau umgekehrt. Er hat zwar sehr starke Schwankungen, was die Mengen angeht. Aber egal was und wieviel, er nimmt kaum zu und ist immer an der Grenze, wo man sich “noch“ keine Sorgen machen muss....
Unser Kleiner bekommt schon öfter was Süßes, aber natürlich auch mit Maß. Aber ich muss mich ja nicht so um's Gewicht sorgen :lol: Ich würde dir vorschlagen, das Obst evtl durch Gemüse zu ergänzen oder zu ersetzen (z.B. Tomate, Gurke, Paprika) Unser Kleiner liebt das. Und gerade bei der Hitze hat er zusätzlich Wasser. Außerdem ist kein Zucker drin (Obst enthält wesentlich mehr Zucker, als man meint. Besonders Banane haut rein. Beeren enthalten relativ wenig Zucker) den Jogurt würde ich natur geben und einfach selbst frische Früchte oder Fruchtmus oder so nen Quetschbeutel rein geben. Da spart man jede Menge Zucker.

Zu dem anderen Problem. Ihr solltet in erster Linie an euch denken und euer Kind. Danach müsst ihr entscheiden. Ich persönlich finde es eigentlich nicht vertretbar mit Kind so viel zu arbeiten. Mein kleiner dreht schon zwecks meinen 20 Stunden am Rad. Wenn ich länger keinen Urlaub habe oder mein Mann Überstunden machen muss, ist es besonders schlimm. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dein Kind durchdreht, wenn es plötzlich zu den anderen Großeltern soll. Mama, Papa und die Bezugspersonen Oma und Opa sind plötzlich alle weg... Da ist es dann egal, welche Kinder da sind... Du darfst meiner Meinung nach auch nicht unterschätzen, dass solches “Abschieben“ (so fühlt es sich für das Kind nämlich an) später zu starken Bindungsängsten führen kann. Ich will dich nicht schlecht machen, ich kenne nur leider viel zu viele Fälle aus meinem Familien- und Bekanntenkreis. Darum möchte ich dir das einfach ans Herz legen.
tibaer
27. Okt 2020 13:08
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Fineya hat geschrieben:
> Ich würde dann max. noch 2 Jahre in Vollzeit arbeiten damit der Kredit schneller abbezahlt ist.

Vorsicht! Mein Schwager hat seinen Kredit auch vorzeitig abbezahlt und musste dann eine Entschädigung für die Zinsen zahlen. Lies dich vielleicht vorher mal ein oder sprich mit der Bank darüber: (xxx Werbelink wurde entfernt)
LG und viel Erfolg :)
marienkaefer1000
9. Nov 2020 00:11
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Also erstens versteh ich den Kinderarzt nicht was sollst du machen das Kind ist nunmal so groß wie es ist und 15 kg auf 1m ist meines Wissens nach in Ordnung. Das hat ja mit dem Alter erstmal nix zu tun.
Unsere kleine ist seit der u5 immer auf der untersten Kurve gewesen, sie ist jetzt 3 und liegt immer noch auf der Kurve zum zu klein und zu leicht aber größe und Gewicht passen proportional zusammen und darum ist unsere Kinderärztin zu Frieden und weil wir mit dem Essverhalten zu Frieden sind.

Zu dem anderen Thema, ich finde es sehr anmaßend von deinen Leitern zu sagen das ihr ihnen das Kind wegnehmen wollt. Denn so ist es ja auch keine Lösung und das Kind gehört in erster Linie zu den Eltern.
Habt Uhr schon mal über eine KITA nachgedacht?
Bei uns kann man die Kinder ab dem 1. Geburtstag in die Krippe bringen unsere Großen haben es geliebt und der kleine nächstes Jahr dann hoffentlich auch.

Warum kennt deine Kind in der Umgebung deiner Eltern niemanden, das ist schade vor allem weil er ja 5 von 7 Tagen die Woche dort ist.
marienkaefer1000
9. Nov 2020 00:14
Re: Ratschlag: Kritik Kinderarzt, Stress mit Großeltern
Ach ja und zum Thema Wasserflaschen Nachts.

Meine Mädels 3 und 5 Jahre haben jede eine nukflasche mit Sportaufsatz Mut Wasser gefüllt am Bett, mal nutzen sie sie und mal nicht.
Das ist keine Gewohnheit sondern schlicht Durst.
Ich habe auch immer bissl Wasser AM Bett.
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account