Ernährung 1 jährige...

Expertenrat zu Milchnahrung: Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!

Expertenforum

Romy3185
13. Jan 2022 13:51
Ernährung 1 jährige...
Hallo

Ich bin etwas am rätseln wie ich meine 1 jährige am besten ernähre. Brot haben wir probiert aber sie versucht immer so große Stücke runterzuschlucken das sie dann würgt und sogar schon erbrochen hat. Mittags isst sie gut aber halt am liebsten Gläschen.... selbst gekocht wird nicht genommen. Sie trinkt auch noch sehr viel 3er Milch von Hipp.

Ihr Speiseplan

8Uhr 200ml 3er Milch ( versuche ich nun abzugewöhnen und durch Obstbrei zu ersetzen)
11Uhr mittags 1 Gläschen 8monate
11:30Uhr mittagsschlaf zum einschlafen 180ml 3er Milch
15uhr Obstbrei, Babykeks
18 Grießbrei mit Obstbrei gemischt
19Uhr 200ml 3er Milch
23:30 kommt sie nochmals und will 3er Milch

Zwischendurch trinkt sie Saftschorle

Sie tut sich mit Essen schwer und fing auch mit beikost spät an. Sie bekommt auch gerade oben 4 Zähne auf einmal.
Ich hab nur das Gefühl sie trinkt zuviel von der 3er... Wäre die Milch ab 12 Monaten eine Alternative? Sie liebt Käse aber ich habe etwas Angst ihr wieder Brot zu geben
HiPP-Elternservice
14. Jan 2022 11:00
Re: Ernährung 1 jährige...
Liebe „Romy3185“,

Ihre Kleine ist nun ein Kleinkind - in diesem Alter machen die Kinder recht deutlich, welche Vorlieben sie haben und was gerade nicht so der Hit ist. Ganz typisch!

Dieses ablehnende und wählerische Essverhalten kommt sehr häufig vor und bringt die Eltern fast zum Verzweifeln.

Kinder haben ihren eigenen Kopf und entwickeln spezielle Vorlieben. Kinder sind wählerisch und Neues probieren wollen sie auch nicht.

Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken – das spielt sich bestimmt alles noch ein.
Es ist gut, dass Sie nun die Milch reduzieren möchten. Im zweiten Lebensjahr reichen 300ml aus (die 3er Milch) bzw. Milchprodukte (Käse, Joghurt, Quark, Frischkäse, Milchbrei, etc.). Wird die Milchmenge kleiner kommt erfahrungsgemäß auch erst der Appetit auf feste Speisen.

Geben Sie aber ruhig noch etwas Zeit. Die kommenden Zähnchen scheinen sie sehr zu plagen – da darf es im Moment gerne noch mehr Milch sein. Ist der „Zahnspuk“ mal vorbei können Sie es in Angriff nehmen.

Bleiben Sie noch bei der 3er, solange Ihre Kleine noch so viel Milch trinkt. Die Kindermilch eignet sich dann mal in Kombination mit der festen Kost – also zum Brot dazu oder im Müesli.

Probieren Sie es gerne auch nochmal mit einer Brotzeit. Dabei können Sie die Brotstückchen in etwas Milch oder Wasser einweichen – so flutschen sie besser und Ihre Kleine verschluckt sich nicht so schnell.

Ihre Mädchen ist auch noch mit den Gläschen und Breien bestens versorgt. Kombinieren Sie einfach immer wieder etwas von Ihrem Essen dazu. So schaffen Sie einen schönen Übergang zur Familienkost.

Haben Sie Geduld – Ihre Kleien wird sich bestimmt noch an die Familienkost gewöhnen. Jedes Kind hat hier sein eigenes Tempo.

Alles Liebe und herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Gewinnspiel

Kennen Sie alle Vorteile der neuen Verpackung? Jetzt mitspielen und gewinnen!

Jetzt mitmachen

Welche Milchnahrung?

Der HiPP Milchfinder hilft Ihnen, das passende Produkt für Ihren Liebling zu finden.

Zum Milchfinder