Schlafumstellung -> Störung Entwicklung

Aus dem Baby ist ein Kleinkind geworden

Elternforum

MUnbekannt
30. Okt 2021 12:17
Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Hi
Kann es sein, dass ein Kind in seiner Entwicklung zeitweise gehemmt oder gestört wird, wenn man das Schlafverhalten zu bestimmten Zeitpunkten umstellt?
Ich habe es leider immer noch nicht übers Herz gebracht dass mein Sohn mit seinen 18 Monaten alleine einschlafen bzw. schlafen kann.
Sowohl mittags (in seinem Bett im kiZimmer) als auch abends im Elternbett wird er zum schlafen noch gestillt. Mittags bleibe ich sogar die ganze Zeit bei ihm und diene als Schnullerersatz sozusagen, denn sonst ist er nach 20 Minuten wach und das war’s dann mit dem Mittagsschlaf.
Ich möchte an der Situation gern was ändern. Mittags wäre wichtiger für uns, aber ich denke dass es Vlt abends einfacher wäre.,...(das ist ja wieder ein anderes Thema). 😅🤦‍♀️

Meine Frage wäre jetzt einfach, wenn ich das jetzt angehe, obwohl er Vlt mitten in der Entwicklung zum vielleicht doch mal richtigem sprechen oder lernen sich alleine zu beschäftigen steht, könnten diese Entwicklungen dann verzögert werden, weil er ja vermutlich weniger schläft, und sich ja auch erstmal darauf konzentrieren muss wie man alleine schläft, viel weinen wird in der Zeit und das ja auch Vlt für unsere Beziehung etwas anderes bedeutet?

Sorry für die lange Frage 🙈
Ela1128
31. Okt 2021 04:34
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Hey,
unsere kleine ist jetzt auch 18 Monate und sind auf dem gleichen Stand, ich habe es auch noch nicht übers Herz bringen können und lege mich jeden Abend und auch zum Mittagsschlaf mit hin ( obwohl ich weiß, das Sie in der Kita super einschläft... aber da klappt das auch ohne weinen) ich bleibe Mittags zwar nicht mit liegen aber ich bin bis Sie tief schläft bei ihr und lege Sie (wir liegen zusammen im Bett und dann lege ich Sie in ihr Bett) dann in ihr Bett.
Seit ich raus gehe schläft Sie auch ca 1-1,5 Stunden das war vorher auch anders und hat nur 30-45 Minuten geschlafen, ich glaube Sie hat mich und die Milch gerochen und deshalb nicht wirklich wieder einschlafen wollen.
Versuch doch auch wenn der kleine schläft, raus zu gehen damit er länger schläft?
Und bezüglich deiner Frage, nein da besteht keine Gefahr so zumindest die Aussage meiner Kinderärztin als ich Sie gefragt habe ob zu wenig Schlaf die Entwicklung stört, meine spricht halt noch nicht wirklich viel, ihre Antwort war, dass ich mir keine Sorgen machen soll und das Sie wenn die Entwicklung verlangsamt wäre das bei einer der U Untersuchungen schon aufgefallen wäre. Ich hoffe es Hilft Dir.
Zu deinem abendlichen Einschlafen.... ja kenne ich auch wir sind auch gerade bei einer gewaltigen Umstellung ( seit zwei Tagen Nachts abstillen, nicht so leicht 😖😳, deshalb die komische Uhrzeit der Antwort...) aber das ist ein anderes Thema 😅
Viel Erfolg noch. Lieben Gruß Ela
MUnbekannt
31. Okt 2021 11:46
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Wie schön zu hören, dass es jemandem quasi genau so geht 🙈😊
Ich habe es schon versucht dann rauszugehen aber dann weint er nach 20 Minuten so wenn er wach wird. Vielleicht würde er wirklich länger schlafen, wenn ich das mal für ein paar Wochen durchziehe, aber dann hat er so viele wochen in denen er vermutlich nur kurz schläft mittags.
das ist dann ja auch ziemlich anstrengend für ihn und mich. Er ist jetzt seit zwei tagen wieder gesund, ich schätze in zwei drei tagen kommt dann der nächste Backenzahn durch. vielleicht versuche ich es dann nochmal, aber es ist irgendwie echt ein schwerer schritt, vor allem möchte ich ungern jetzt noch mit nem schnuller anfangen.
Darf ich fragen, wie ihr den richtigen Zeitpunkt jetzt für euch fürs nächtliche Abstillen gefunden habt?
Mein Sohn spricht bisher quasi kaum bzw das meiste nur in seiner sprache. ich verstehe ihn, aber sonst niemand, da ihm so unglaublich viele buchstaben noch fehlen. da habe ich natürlich die hoffnung, dass da bald mehr kommt und deswegen hatte ich mich gefragt ob das mit der schlafsituation jetzt überhaupt ein richtiger zeitpunkt wäre. danke für deine antwort 😊
Ela1128
31. Okt 2021 20:53
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Ja das dachte ich auch!!! ☺️☺️ jemand dem es ähnlich geht.
Ja das ist wirklich nicht so einfach, wenn er dann noch Krank war, dann ist es auch noch mal schwerer. Das hatten wir auch, 2 Wochen richtig erkältet das war gar nicht schön.
Dann lass ihn erst mal gesund sein und dann kann man es wieder versuchen, so haben wir es jetzt gemacht.
Sie war eine Woche gesund, dann habe ich entschieden in der Nacht abzustillen.
Ich muss sagen das es von mir aus geht, ich möchte gern mal wieder etwas durchschlafen und bin da ganz egoistisch ran gegangen 🙈🙈🙈
es liegt aber auch daran das ich immer um 05:45 Uhr aufstehen muss...
Mal sehen wie es heute wird, dritte Nacht ohne das ich in ihr Zimmer gehe Stille und kuschel sondern Papa der kuschelt...
Unser Krümel spricht auch nicht wirklich außer Mama, Papa, mehr, heiß, Eis, da, aua, mma, mpa.... ein paar Worte mehr und Sachen die noch nicht für andere verständlich sind also für uns Eltern schon... meistens 😅☺️😋 deshalb mach dir da auch keinen Stress jedes Kind hat doch seinen eigenen Rhythmus.
Ich berichte gern weiter. Also einen schönen Abend und lieben Gruß Ela
Jasmin 2070
31. Okt 2021 21:39
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Hallo,

Mein Sohn hat bis ca 14 Monate tagsüber nur auf mir bzw im Kinderwagen fahren geschlafen ich habs immer wieder probiert aber keine Chance. Dann ging ich an zu arbeiten und der Papa war in Karenz - er hat such mit ihm hingelegt und dann in sein Bett gelegt war meist kein Problem 🤷🏻‍♀️
Ich bin mittlerweile der Meinung dass wir Mamas diejenigen sind die nicht loslassen können oder wollen. Ich erlebe es immer wieder, dass wenn ich bereit bin den nächsten Schritt zu machen mein Sohn sich leichter tut (zb mit Eingewöhnung in der Krippe, Allein im Zimmer schlafen, Milch Flasche wegzulassen usw).
Du hast ja ein gutes Gefühl und kennst dein Kind. Und hast auch ein Recht auf ein wenig Freiheit. Also wenn du dir sicher bist, dass du das jetzt nicht mehr willst dann such dir einen guten Tag aus wo ihr eure Routine ändert (Kind zahnt nicht, ist nicht krank und in keinem Schub) und bleib dabei. Es wird klappen.
Ich rede nicht von hinlegen, raus gehen und schreien lassen aber fang vlt mal an dich mit ihm hinzulegen ohne stillen und statt dessen ein Schmusetuch oder halt was anderes anzubieten.
Mein Sohn ist zwei vorbei und ich begleite ihn noch immer gerne in den Schlaf. Mittlerweile reicht es aber wenn ich neben ihm sitze. Schritt für Schritt. Vom drauf liegen, im Arm einschlafen, im Bett mit viel streicheln usw einschlafen bis zu jetzt daneben sitzen.

Ich habe noch nie gehört, dass Kinder eine Störung in der Entwicklung bekommen wenn sie mal ein paar Tage weniger schlafen. Schlaf ist sehr wichtig - für alle. Jedem in der Familie sollte es möglichst gut gehen. Ich wünsche euch alles Gute, dass ihr einen guten Kompromiss findet wo du und dein Kind gut schlafen könnt.
LG Jasmin
Jasmin 2070
31. Okt 2021 21:39
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Hallo,

Mein Sohn hat bis ca 14 Monate tagsüber nur auf mir bzw im Kinderwagen fahren geschlafen ich habs immer wieder probiert aber keine Chance. Dann ging ich an zu arbeiten und der Papa war in Karenz - er hat such mit ihm hingelegt und dann in sein Bett gelegt war meist kein Problem 🤷🏻‍♀️
Ich bin mittlerweile der Meinung dass wir Mamas diejenigen sind die nicht loslassen können oder wollen. Ich erlebe es immer wieder, dass wenn ich bereit bin den nächsten Schritt zu machen mein Sohn sich leichter tut (zb mit Eingewöhnung in der Krippe, Allein im Zimmer schlafen, Milch Flasche wegzulassen usw).
Du hast ja ein gutes Gefühl und kennst dein Kind. Und hast auch ein Recht auf ein wenig Freiheit. Also wenn du dir sicher bist, dass du das jetzt nicht mehr willst dann such dir einen guten Tag aus wo ihr eure Routine ändert (Kind zahnt nicht, ist nicht krank und in keinem Schub) und bleib dabei. Es wird klappen.
Ich rede nicht von hinlegen, raus gehen und schreien lassen aber fang vlt mal an dich mit ihm hinzulegen ohne stillen und statt dessen ein Schmusetuch oder halt was anderes anzubieten.
Mein Sohn ist zwei vorbei und ich begleite ihn noch immer gerne in den Schlaf. Mittlerweile reicht es aber wenn ich neben ihm sitze. Schritt für Schritt. Vom drauf liegen, im Arm einschlafen, im Bett mit viel streicheln usw einschlafen bis zu jetzt daneben sitzen.

Ich habe noch nie gehört, dass Kinder eine Störung in der Entwicklung bekommen wenn sie mal ein paar Tage weniger schlafen. Schlaf ist sehr wichtig - für alle. Jedem in der Familie sollte es möglichst gut gehen. Ich wünsche euch alles Gute, dass ihr einen guten Kompromiss findet wo du und dein Kind gut schlafen könnt.
LG Jasmin
MUnbekannt
1. Nov 2021 21:03
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Ela1128 hat geschrieben:
> Ja das dachte ich auch!!! ☺️☺️ jemand dem es ähnlich geht.
> Ja das ist wirklich nicht so einfach, wenn er dann noch Krank war, dann ist
> es auch noch mal schwerer. Das hatten wir auch, 2 Wochen richtig erkältet
> das war gar nicht schön.
> Dann lass ihn erst mal gesund sein und dann kann man es wieder versuchen,
> so haben wir es jetzt gemacht.
> Sie war eine Woche gesund, dann habe ich entschieden in der Nacht
> abzustillen.
> Ich muss sagen das es von mir aus geht, ich möchte gern mal wieder etwas
> durchschlafen und bin da ganz egoistisch ran gegangen 🙈🙈🙈
> es liegt aber auch daran das ich immer um 05:45 Uhr aufstehen muss...
> Mal sehen wie es heute wird, dritte Nacht ohne das ich in ihr Zimmer gehe
> Stille und kuschel sondern Papa der kuschelt...
> Unser Krümel spricht auch nicht wirklich außer Mama, Papa, mehr, heiß, Eis,
> da, aua, mma, mpa.... ein paar Worte mehr und Sachen die noch nicht für
> andere verständlich sind also für uns Eltern schon... meistens 😅☺️😋 deshalb
> mach dir da auch keinen Stress jedes Kind hat doch seinen eigenen Rhythmus.
>
> Ich berichte gern weiter. Also einen schönen Abend und lieben Gruß Ela


Ja Dankeschön. Mich stört es Abends und nachts halt nicht so sehr. Ich fange erst im Sommer wieder an zu arbeiten und mein Mann schläft seit kurz nach der Geburt im Gästezimmer 🙈😅
Mittags ist es halt echt unpraktisch, vor allem wenn mein Mann spätschicht hat.

Wir haben auch mal überlegt ob wir das so machen dass der Papa sich dann ums schlafen kümmert aber ich glaube das würde absolut nicht gehen. Da würde es vermutlich eher bei der Oma klappen 🙈

@ Jasmin 2070

Danke für Antwort. Irgendwie tut das immer gut sich austauschen zu können. Die anderen wenigen Kinder in unserem Umfeld sind irgendwie alle eher pflegeleicht 🙈😅

Ich habe schon mal eine Woche versucht mich ohne stillen mit ihm hinzulegen. Bzw erst stillen dann ins Bett zusammen aber er hat so viel geweint. Es wurde jeden Tag schlimmer und dann konnte ich es ncijt mehr durchziehen.

Und ja, mir fällt es definitiv auch Schwer. Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich das wirklich durchziehen will. Der Kopf sagt zwar „ja mach endlich...“ (dann könnte ich einfach mal
Ein Glas Wein trinken oder so und Vlt würde dadurch die gesamte schlafsituation einfacher und auf jeden Fall ja unabhängiger von mir mit der Zeit), aber so gefühlsmäßig ist es echt ein schwieriger Schritt weil ich mir zu 100% sicher bin dass er lange und sehr viel weinen wird. Er liebt das stillen so sehr.

Danke für die Antworten und den Austausch.
Ela1128
22. Nov 2021 11:18
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
UPDATE: MUnbekannt
Wir haben erst mal aufgegeben 😳🙈🙈🙈 unsere kleine hat so ein Terror gemacht und gewonnen 😅 aber zwei Stunden weniger Schlaf ist einfach anstrengend. Wir haben über Weihnachten und Neujahr Urlaub dann versuchen wir es wieder, dann können wir uns Mittags zumindest auch hinlegen wenn die Nächte anstrengend sind. Also konsequent ist das bestimmt nicht aber jetzt ist Sie auch wieder mal erkältet also ist das noch mal weniger schlaf... also nur so zur Info für die anderen Mamis alles liebe und bis bald Ela
MUnbekannt
23. Nov 2021 11:29
Re: Schlafumstellung -> Störung Entwicklung
Ach wie schade, es klang vorher so vielversprechend aber ich kann das so nachvollziehen.
Mein Sohn ist auch wieder mal krank.
Leider war ich Samstag den ganzen Tag weg (mit meiner besten Freundin ihr Brautkleid shoppen, deswegen ging es nicht anders) obwohl der kleine mit fast 40 Fieber zu Hause war. Er musste dann in den Zustand zum ersten Mal ohne stillen mit Papa Mittagsschlaf machen. Es war wohl ziemlich hart. Er hat lange geweint und sich so aufgeregt dass er sich mehrfach übergeben hat und ist irgendwann für 50 Minuten vor Erschöpfung eingeschlafen.
Wir haben diesen Punkt jetzt als Startschuss genommen, auch wenn der kleine noch krank ist. Nun ist heute der 4. Mittag an dem er ohne stillen einschlafen musste. Er weint sich in den Schlaf und wird leider auch wie befürchtet nach nur 20-30 Minuten wach und weint dann so hysterisch das wir aufstehen müssen.
Ich stille ihn zwar nicht mehr im Bett mittags, aber kurz vorher dann auf dem Sessel. Keine Ahnung ob das so sinnvoll ist. Abends und nachts wird er ja noch zum schlafen gestillt aber ich versuche irgendwie es so sanft wie möglich zu machen.
Wenn er wieder ganz gesund ist und es mittags etwas besser läuft werde ich es abends auch so machen, dass er ohne stillen einschlafen muss.
Irgendwie bricht es mir das Herz aber andererseits muss ja irgendwann die Entwöhnung anfangen.
Ich wünsche euch aber viel Erfolg und Kraft für den nächsten Versuch ! ❤️
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Trinken im Kleinkindalter

In unserem hilfreichen Ratgeber-Video erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

Video ansehen

HiPPiS kennenlernen

Anton Affe, Thilo Tiger, Carla Chamäleon - alle HiPPiS und ihre Aufgaben kennenlernen!

Mehr erfahren