Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Beschäftigung/Förderung

Aus dem Baby ist ein Kleinkind geworden

Elternforum

Lilly124
13. Apr 2021 10:34
Beschäftigung/Förderung
Hallo zusammen,
Vielleicht sind hier ein paar Erzieher/innen, Tagesmütter oder auch andere Muttis, die mir helfen können. :)
Mich würde interessieren, wie so ein Tagesablauf in einer Kita oder bei einer Tagesmutter aussieht bei den Kindern unter 3 Jahren.
Ich bin mit meinem Sohn (15 Monate) zu Hause und würde ihn gerne fördern oder auch gerne beschäftigen, wie es in einer Betreuung der Fall wäre. Ich weiß, die sozialen Kontakte fehlen, bin mit meinem Sohn auch bei einer Krabbelgruppe angemeldet, aber mehr als Corona muss ich wohl nicht sagen.
Ich singe meinem Kind viel vor, spiele mit ihm, dort versuche ich ihn natürlich auch zu fördern, gehe viel mit ihm raus, bei der Hausarbeit etc. beziehe ich ihn so gut es geht mit ein.
Gibt es vielleicht schöne Bücher die mir jemand empfehlen kann? Betreuer holen sich doch bestimmt Anregungen aus einem Buch. Es geht mir auch nicht nur um den jetzigen Zeitpunkt. Mein kurzer geht erst mit 2 1/2 in die Kita und möchte ihn bis dahin so gut es geht fördern.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. :)
Norisa
13. Apr 2021 20:19
Re: Beschäftigung/Förderung
Hallo,

schön, dass du dir Gedanken machst. Das klingt doch alles schon gut, was ihr beiden macht. In dem Alter läuft bei den Kleinen ganz viel über die Wahrnehmung und über die Bewegung. Also alle Sinne mit einbeziehen (nicht nur die bekannten fünf, sondern auch Gleichgewicht und Lage im Raum) und ganz viel bewegen lassen. Einfach kreativ werden.

Ich mache mal ein paar Beispiele mit Sachen, die man auch zu Hause machen kann.
Verschiedene Materialien, Düfte, Geräusche... kennen lernen lassen. z. B. verschiedene kleine Flaschen unterschiedlich befüllen (gut verschließen!), da gibt es visuelle, aber auch auditive Reize. Man kann dadurch nicht nur verschiedene Geräusche erzeugen, sondern auch visuelle Reize zum Staunen schaffen. Glitzer in Wasser oder gefärbtes Wasser und Öl,... dann schütteln...
Über Gegenstände klettern lassen, unter ihnen durch, macht einen Parcours durch die Wohnung oder zieh ihn auf einer Decke hinter dir her ziehen...
Die Sprache natürlich nicht vergessen. Also alles im Alltag verbalisieren, selbst das Anziehen oder so. Lieder singst du schon, das ist super. Fingerspiele und Kniereiter sind auch toll und natürlich Bücher anschauen!
Raus in die Natur und unter jeden Stein gucken lassen. Staunt gemeinsam darüber, was ihr alles findet. Oder geht beim Spaziergang zur nächsten Baustelle und guckt zu oder zum Bahnhof...
Natürlich gibt es auch das ein oder andere Spielzeug, das fördert, aber das braucht man gar nicht in Massen und da werdet ihr ja auch schon was haben. Alltagsgegenstände sind aber auch beliebt. Schlagzeug aus Kochtöpfen oder einfach mal, wenn ihr euch nach einem momentan ja noch kalten Spaziergang einen warmen Tee macht zwei Teebeutel investieren. Den einen macht ihr auf und guckt was drin ist und der andere kommt in ein Glas, statt in die Tasse, und ihr staunt wie sich langsam das Wasser verfärbt. Vorsicht natürlich vor dem heißen Wasser! Da hast du was für die Wahrnehmung aber auch schon naturwissenschaftliche Aspekte drin. Natürlich ganz runter gebrochen, staunen und erfahren reicht in dem Alter, da muss man nichts erklären.
Malt mit den Händen und Fingerfarben ein Fenster an (geht mit Spülmittel und Wasser einfach wieder ab, die Rahmen sofort mit einem feuchten Tuch abwischen, falls was dran kommt, die könnten sich evtl. verfärben).
Kaufe ein paar verschiedene Obstsorten, vielleicht auch etwas, das dein Kind nicht kennt. Schneidet sie zusammen auf, also du, aber vor den Augen des Kindes, damit es sieht, wie die Frucht vorher aussieht und dann probiert gemeinsam. Viele Kinder kennen das Obst und Gemüse ja nur als Quetschi oder in Stücken. Aber wenn du dir Gedanken machst, wie du dein Kind noch fördern kannst, ist es vermutlich nicht so. 😉
Und natürlich immer alles verbalisieren.

Und so geht es eigentlich weiter. Man kann gar nicht alles aufschreiben, was ihr alles machen könntet, aber vielleicht hast du eine neue Idee bekommen. Oder fühlst dich auf deinem Weg bestätigt.
Es gibt nicht "das" Buch, das ich dir empfehlen würde, es gibt viele und immer zu unterschiedlichen Themen. Guck erstmal ein bisschen im Internet oder z. B. bei Pinterest. Das reicht vielleicht schon!

Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account