12 Monate alt und bei Mama immer am quengeln.

Das Baby wird mobil

Elternforum

Vivikleine
11. Jun 2022 19:58
12 Monate alt und bei Mama immer am quengeln.
Hallo!
Meine Tochter ist jetzt 12 Monate alt und gerade mitten am zahnen. Sprich die Nächte sind die Hölle & tagsüber ist sie fast nur am quengeln. Möchte auf den Arm, etc. Aber nur bei mir (Mama)! Papa darf sie gar nicht mehr nehmen und wenn dann unter lautem Protest mit nach hinten werfen, etc.
Wenn er sie aber z.B. mit nimmt zu Oma & Opa, alleine mit ihr ist oder Ähnliches, quengelt sie nicht mehr und muss auch nicht auf den Arm. Sie spielt dann, ist entspannt und alles. Aber sobald sie mich sieht, gehts wieder los. Papa darf sie nicht mal
Mehr umarmen, küssen oder einfach nur anfassen.
Aber NUR, wenn ich da bin! Wenn ich nicht da bin, darf er sie wieder kuscheln und alles.

Was kann das sein, was kann ich machen ? Es zerrt (abgesehen von den schlimmen Nächten) langsam ganz schön an meinen Nerven… 😫
Jonas Mama
11. Jun 2022 20:52
Re: 12 Monate alt und bei Mama immer am quengeln.
Hallo, zu erst einmal kann ich dich total verstehen, dass die ganze Situation an deinen Nerven zerrt. Doch aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es bei deinem Kind ein ganz normales Verhalten ist. Denn wir haben dahingehend auch regelmäßig solche Phasen. Bin ich da, quengelt Jonas mit seinen 19 Monaten auch oft, fordert sich oft Nähe von mir ein, dann kann auch nur ich ihn ins Bett bringen. Bin ich nicht da, weil ich unterwegs bin oder arbeiten, dann ist alles gut, dann kann Papa ihn auch ganz entspannt ins Bett bringen und er quengelt kaum bis gar nicht rum. Auch bei Oma und Opa ist er unglaublich lieb und entspannt. Ich denke, dass wir als Mütter doch immer noch die engste Bezugsperson sind und unsere Kinder sich dann voll und ganz fallen lassen, weil wir ihnen zu 100% die benötigte Sicherheit bieten (Was nicht bedeutet, dass andere Bezugspersonen das nicht auch tun) Das wird sich mit der Zeit legen. Ich habe vor einer Weile einen Artikel gelesen, in dem ging es auch unter anderem um dein genanntes Problem und warum Kinder oft zuerst Papa sagen. Denn Mama wird noch lange als ein Teil ihrer selbst betrachtet, wir haben sie immerhin 9 Monate im Bauch mit uns getragen, Papa ist meist die erste wahrgenommene Person. Und so ist es mit dem Verhalten ähnlich. War für mich zumindest eine logische Erklärung und es hat mir geholfen, das ganze etwas gelassener zu sehen. Denn bin ich gelassen, fällt es meinem Kind auch leichter, ruhiger und gelassener zu sein.
Ich wünsche dir viel Kraft, die aktuelle Phase durchzustehen, nimm dir etwas Zeit für dich außerhalb deiner Familie, denn es scheint ja auch zu funktionieren, wenn Papa mit ihr allein ist. Und ich hoffe, ich konnte dich ein wenig beruhigen, du machst nichts falsch. Seit weiterhin für deine Tochter da!
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen