Baby schläft NUR an der Brust ein!!!

Die Sinne erwachen

Elternforum

Capricorn89
14. Dez 2013 22:52
Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Hallo.
Meine kleine (4 Monate) schläft seit ca 3-4 Wochen ausschließlich an meiner Brust ein (vor allem abends). Mir ist es dann auch nicht möglich sie ins Beistellbett zu legen, ohne dass sie wach wird und nicht weiter schläft. Es ist wirklich sehr anstrengend so. Und so kann's ja auch nicht bleiben... Sie schläft also mit in unserem Bett und wacht auch bei jeder Kleinigkeit auf (zB, wenn ich mich mal umdrehe). Wird dann richtig 'wild' und lässt sich nur durch die Brust beruhigen.
Kennt ihr das? Hört das von allein wieder auf? Kann ich irgendwas tun?
LG
Sami2206
15. Dez 2013 09:51
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Hi, ich kenne das und habe mich beim PeKiP und auch hier im Forum mit anderen Müttern unterhalten, da ist es ähnlich. Das ist nicht ungewöhnlich und kann mit einem momentanen Entwicklungssprung zu tun haben und kann sich von selbst regeln.
Die Hebamme meinte dazu, ab 5 Monaten brauchen Babys definitiv nicht mehr alle 2Stunden trinken, sie hätten es sich dann angewöhnt (ist ja auch gemütlich). Achte mal darauf, ob Dein Kind wirklich trinkt oder nur nuckelt.
Die Abgewöhnung würde so gehen, dass man nochmal spät um 23.00-24.00 Uhr die letzte Mahlzeit gibt und dann erst wieder am Morgen. Wenn das Kind dazwischen wach wird, solle man es egal wie beruhigen, nur eben nicht mit Milch. Wasser oder Tee in der Flasche ginge auch. Nach drei Tagen sei man mit dem Thema durch.
Mein Sohn wird bald 6 Monate, ich hatte mich dagegen entschieden so vorzugehen. Er wurde alle 2-3 Stunden wach und wollte trinken. Meine Belastungsgrenze war echt fast erreicht. Plötzlich, dieses Wochendende hat er sich selbst aus dem Elternschlafzimmer ausquartiert, ist einfach ganz schnell in seinem Zimmer eingeschlafen und hat die letzten zwei Nächte durchgeschlafen. :-) ich kann es gar nicht fassen. Vorletzt Nacht bin ich in seinem Rhythmus alle 2 Stunden aufgewacht und bin rübergelaufen um nach ihm zu sehen. ;-) heute bin ich das erste mal seit sehr länger Zeit einigermaßen ausgeschlafen.
Ich Drücke Dir die Daumen, dass es bei Euch auch bald klappt. Aber wenn Du nicht mehr kannst, dann probiere doch einfach aus, sobald sie 5 Monate ist, ihr das nächtliche Trinken abzugewöhnen.
gast.1581336
18. Dez 2013 08:12
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Hast du gewusst dass ein junger Elefant eingeht, wenn er in den ersten 2 Lebensjahren nicht die PERMANENTE Anwesenheit seines Hauptbezugs"tieres" hat (kann auch ein Mensch sein...). Wenn ein Elefantenbaby zum Waisenkind wird bekommt es im Zoo selbstverständlich einen Pfleger zur Seite gestellt, der Tag und Nacht Hautkontakt bietet. Kein Mensch würde die Notwendigkeit dafür in Frage stellen.

Nur mit unseren eigenen Babys, die viel unreifer geboren werden, erwarten wir so viel mehr. Das ist ein Punkt, der viele Diskussionen auslöst und bei Mutter und Kind zu vielen Tränen führen kann: Das Kind soll "wach" ins Bett gelegt werden und alleine einschlafen können (was eine enorme neurologische Leistung darstellt). Wenn es aber nur an der Brust oder im Körperkontakt mit der Mutter einschlafen kann, dann verurteilen wir dies als schlechte oder gar schädliche Angewohnheit...

Wenn wir uns die Geschichte der Menschheit anschauen, dann wissen wir, dass es sich ein Urmensch und auch heute noch Menschen, die nicht so komfortabel wie wir in einem fest gemauerten Haus in "zivilisierter" Umgebung wohnen, nie leisten konnten und könnten, ihr Kind einfach "wach" irgendwo hinzulegen, damit es alleine schläft. Das Risiko, dann innerhalb von kürzester Zeit den Verlust eines Kindes betrauern zu müssen ist da viel zu groß. Der Punkt ist der, dass Babys und Kleinkinder ganz gleich was alle diesen Bücher und Hochglanzbroschüren sagen nicht dazu gedacht sind, alleine (ein)zuschlafen. Für ein Baby ist es absolut normal, dass es in den Armen und an der Brust der Mutter einschläft. "Emanzipierte" Babys sind in der Evolution noch nicht vorgesehen und da unsere Kinder mit der gleichen genetischen Ausstattung auf die Welt kommen, wie in grauer Vorzeit, funktioniert nicht alles sofort so, wie es in unsere moderne Welt passen würde.

Seit Jahrtausenden und in unzähligen Kulturen ist das Stillen und gemeinsame Schlafen eine bewährte Methode Kinder glücklich, gesund und zufrieden aufwachsen zu lassen. Das Saugen wirkt beruhigend und nicht umsonst wurden im Laufe der Zeit die verschiedensten Brustattrappen (z.B. Schnuller s.o.) erfunden. Von der Natur ist es nicht vorgesehen, dass ein Baby oder Kleinkind allein ist und alleine einschläft. Nur passt dieses "natürliche" Verhalten des Babys nicht in unsere derzeitige Zeitströmung und damit haben wir ein (von uns selbst produziertes) Problem: Babys wissen nicht, was zur Zeit "Mode" ist und benehmen sich so, wie sie es seit Anbeginn der Menschheit getan haben.

Alleine sein bedeutet für ein Baby oder Kleinkind aus seiner Sicht Lebensgefahr. Sie wissen nicht, dass es heute und in unserer Gesellschaft unwahrscheinlich ist, dass sie von einem wilden Tier gefressen werden, wenn sie alleine sind. Wir können einfach nicht erwarten, dass unsere Babys "begreifen" dass ihnen doch alleine nichts passieren kann und wir können sie auch nicht dazu bringen, dass sie in diesem jungen Alter ein Gefühl dafür entwickeln, dass es doch "nur fünf Minuten" oder welche Zeitspanne auch immer ist, die sie warten müssen bis wieder jemand kommt.

Also: Das Einschlafen an der Brust ist nicht wirklich ein Problem, denn es entspricht der Natur der Kinder, die genau dort die Ruhe, Geborgenheit und Zuversicht finden (mal ganz abgesehen von der wertvollen Muttermilch), die es ihnen ermöglicht, sich dem Schlaf hinzugeben. Kleine Kinder haben es sehr schwer, einzuschlafen, das hängt mit ihrem unreifen Nervensystem zusammen und wird ganz von allein, sobald sie reif genug dafür sind, sich auflösen!
Abgesehen von den umstrittenen Schlaftrainingsprogrammen, die von Stillexperten nahezu einhellig abgelehnt werden, bleibt in dieser Zeit nicht viel, als geduldig zu bleiben und sich die Tage und Nächte so einfach wie möglich zu gestalten.
Capricorn89
19. Dez 2013 23:23
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Hallo kerstin+thomas!

Wo hast du den Text denn her?!

Also ich möchte mal eben klarstellen, dass ich mein Baby NIE alleine lasse. Und schreien lassen tu ich sie erst recht nicht! Natürlich weiß ich, dass meine kleine nicht versteht, dass ich in 5 Min wieder komme. Ich gehe sogar nur zur Toilette, wenn sie entweder grad schläft oder so mit sich selbst oder ihrem Spielzeug beschäftigt ist, dass sie gar nicht merkt, dass ich mal eben zwei Min nicht da bin.
Sie soll ja auch nicht alleine schlafen, sondern einfach nur im Beistellbett direkt neben mir. Dazu wurden die Dinger schließlich erfunden. Wir und unsere Eltern wurden damals einfach ins Kinderbett im anderen Zimmer gelegt und haben auch geschlafen.
Ich sehe es nun nicht als schlimm an, dass ich sie nicht die ganze Nacht an meiner Brust haben will oder nicht riskieren will, dass sich einer von uns auf sie rollt oder sie sich unsere Decke ins Gesicht zieht oder oder oder. Es tut uns allen gut, wenn jeder seinen Schlafplatz hat. Das hat die letzten drei Nächte ja auch (mal wieder) richtig gut geklappt und siehe da: sie wurde nur ein einziges Mal wach, statt alle zwei Stunden. Komisch... ;-)
Und ich lege meine Maus auch nicht wach ins Bett und erwarte, dass sie von allein einschläft!
Babys wissen natürlich nicht was 'Mode' ist. Ist ja auch Blödsinn. Es ist doch nicht Mode, dass das Kind allein schlafen soll oder nur an der Brust schlafen soll...?!
Finde den Kommentar etwas 'überflüssig' und fehl am Platz.

P.S.: würd den Pfleger gerne mal kennenlernen, der rund um die Uhr bei einem Elefantenbaby lebt...?
gast.1581336
21. Dez 2013 08:57
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Hallo Capricorn89,

den text hab ich bei rund ums baby entdeckt, antwort einer hebamme auf die
frage einer mutter, deren baby auch nicht alleine einschlafen wollte.
Ich lasse meinen kleinen auch mal auf d. decke o. im bettchen wenn ich auf toilette bin etc. schlepp ihn auch nicht den ganzen tag rum, hab ja auch noch ein kind u. gar nicht die zeit zu.
Will auch nur sagen, das es halt nicht funkt. kann, ein baby wach ins bett zu legen (Ausnahmen gibts immer), von m. Freundin die gleichaltrige Tochter schläft schon durch (19 uhr bis 6 uhr) neid ;)
jedes baby ist anders, ich hab mich nur verrückt gemacht, das ich ihm angewöhne das er nie alleine einschläft aber das ist ja auch ein reifeprozess des gehirns. Mit meinem Grossen hatte ich keine probleme u. da wurde auch nicht so viel drüber spekuliert (ist allerdings 13 Jahre her) u. je älter man wird umso mehr Gedanken macht man sich.
Juro2
3. Jan 2014 21:31
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Also mein Engelchen schläft auch nur an der Brust ein ;) und das geht ewig... und wenn ich denk, dass sie nur noch nuckelt und ihr die Bust "wegnehme" im schlafenden modus wird sie sofort wieder wach, sucht und sofort die Brust wieder in Mund-.-... zudem hat sie ihre zeit mit 15wochen das sie bei keinem anderen hinwill, brüllt extrem laut rum=D und sobald sie bei mir ist herscht sofort stille ..aber nachts schläft sie super durch sie kommt nur 1mal...dafür tags dauernt.
gast.1407824
3. Jan 2014 22:13
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Mein Kleiner ist zwar schon fast 29 Monate aber er brauchte die Brust abends IMMER zum einschlafen(bis er 11Monate war).
Ich mußte mich immer mit ihm hinlegen,was ich auch genossen habe,denn die Zeit kommt NIE wieder.

Zum Glück konnte ich ihn ohne das er aufwachte ins Beistellbettchen legen.

Macht Euch nicht so viele Gedanken,ihr werdet Euch an diese schöne Zeit zurücksehnen. ;)
Marlene222
24. Mär 2022 20:44
Re: Baby schläft NUR an der Brust ein!!!
Ich habe auch so meine Erfahrung mit dem an der Brust einschlafen. Ich kann auch sagen, genießt die Zeit, sie ist so schnell vorbei. Doch das ist leichter zu sagen, wenn sie vorbei ist und man plötzlich die Dinge vermisst, die man zuvor als anstrengend empfunden hat. Wenn hier also jemand etwas Unterstützung sucht kann ich noch den Ratgeber von Jessica Ram empfehlen. Jedenfalls, wenn man auf sanfte Weise des Schlafen lernen fördern möchte . Ich konnte so das Schlafengehen so etwas flexibler gestalten und wir haben uns alle etwas wohler gefühlt. Ansonsten kann ich noch sagen - es geht wirklich vorbei :)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen