Schlafphasen

Die Sinne erwachen

Elternforum

Bluemchen_20
9. Mai 2021 19:29
Schlafphasen
Hallo zusammen,

mein kleiner Sohn ist jetzt 6 Monate alt.
Folgendes Problem:
Seit er ca. 2 Monate alt ist schläft er tagsüber immer nur 20-25 Minuten,dann wacht er auf. Es ist ganz egal ob er im Wagen liegt,auf meinem Arm oder im Bett schläft.Man kann fast die Uhr danach stellen wann er aufwacht.
Er ist dann halt nie richtig ausgeschlafen und ich muss ihn alle Stunde oder anderthalb hinlegen. Dann wieder nur 20 Minuten...
Das ist super anstrengend.
Nachts macht er das nicht.

Irgendwie packt er da glaube den Sprung zwischen den Schlafphasen nicht.

Kennt das jemand? Habt ihr eine Idee was ich machen könnte?
Habe auch überlegt mal zu einem Heilpraktiker zu gehen.

Grüße
Norisa
15. Mai 2021 19:56
Re: Schlafphasen
Wir hatten das auch. Bei unserem ersten Kind hatte ich mich dann einfach eine Woche mittags neben ihn gelegt, so dass ich direkt da war, wenn er aufwachte. Mit einem beruhigenden (schschsch) oder einmal kurz die Hand auf den Bauch legen, schlief er direkt wieder ein. Nach der Woche war es schon viel besser und er hat langsam gelernt die Schlafphasen selbst zu verbinden.
Bluemchen_20
16. Mai 2021 07:26
Re: Schlafphasen
Das habe ich auch immer versucht wenn er im Bett bzw auf meinem Arm geschlafen hat. Immer weiter die Hand gehalten,dass er sich sicher fühlt.
Keine Ahnung was da los ist bei ihm.
Am Dienstag gehen wir mal zu einem Heilpraktiker...
JLM2021
22. Mai 2021 17:48
Re: Schlafphasen
Bluemchen_20 hat geschrieben:
> Hallo zusammen,
>
> mein kleiner Sohn ist jetzt 6 Monate alt.
> Folgendes Problem:
> Seit er ca. 2 Monate alt ist schläft er tagsüber immer nur 20-25
> Minuten,dann wacht er auf. Es ist ganz egal ob er im Wagen liegt,auf meinem
> Arm oder im Bett schläft.Man kann fast die Uhr danach stellen wann er
> aufwacht.
> Er ist dann halt nie richtig ausgeschlafen und ich muss ihn alle Stunde
> oder anderthalb hinlegen. Dann wieder nur 20 Minuten...
> Das ist super anstrengend.
> Nachts macht er das nicht.
>
> Irgendwie packt er da glaube den Sprung zwischen den Schlafphasen nicht.
>
> Kennt das jemand? Habt ihr eine Idee was ich machen könnte?
> Habe auch überlegt mal zu einem Heilpraktiker zu gehen.
>
> Grüße

Meine Güte Bluemchen!

Mit unserer Tochter ist es haargenau das gleiche.

Meine Eltern haben uns zur Geburt (Winter) einen Eisbär-Overall von H&m geschenkt. Darin schläft sie auch am Tag fast immer ihre 2-3 Std. am Stück. Sie fühlt sich darin sehr wohl.

Ich habe ihm gebraucht in der Größe 74 gefunden und direkt gekauft.

Kannst du vielleicht so etwas bei deinem Sohn probieren? Es ist ein Fleece Overall (sich in braun), mit Ohren - Kapuze und angenähten Fingerlingen. Er passt wirklich für außen gedacht aber jetzt ist es sowieso nicht sehr warm und die Heizung wird nur minimal angemacht. Da schwitzt sie kaum im Overall. Wir lassen den Reißverschluss auch ein Stückchen Uhr. Gestern hat sie so 2x 3 Stunden am Tag geschlafen.
Nachts schläft sie, bis auf 1x Hunger, auch durch.

Liebe Grüße,

Julia
Bluemchen_20
22. Mai 2021 19:19
Re: Schlafphasen
Danke,liebe Julia, für deine Antwort.
Tut immer gut sich mit jemandem auszutauschen der das selbe Problem hat.
Er kontrolliert irgendwie zwischen den Schlafphasen immer ob ich noch da bin.Wenn er im Bett schläft reicht es ihm immer wenn ich kurz seine Hand halte oder einfach sch mache.Dann packt er es gelegentlich und schläft noch ne Runde.
Komisch ist halt,dass er es auch macht wenn er mir im Arm schläft.Mehr Nähe kann ich ihm ja nicht geben...
Manchmal denke ich dass er sich bei mir nicht sicher fühlt und los lässt...
Ich versuche ihm halt immer viel Sicherheit zu geben und bleibe beim schlafen tagsüber immer am Bett sitzen dass er spürt bzw riecht dass ich da bin.
Das ist halt super anstrengend.Hoffe dass es mit der Zeit besser wird
JLM2021
22. Mai 2021 20:02
Re: Schlafphasen
Ja das ist anstrengend, die ganze Zeit dabei zu bleiben. Es ist aber keine Schande wenn du dich auch tatsächlich um dich kümmerst.

Vielleicht hast er einen Lieblingsstrampler oder eine Mütze, die ihm ebenfalls Sicherheit vermittelt.
Meine Mutti gab mir den Tipp, ein getragenes Kleidungsstück unerreichbar aber trotzdem in die Nähe zu hängen. Also von dir.

Ja mir geht es auch so wenn ich deine Posts lese. Man weiß zwar, dass sich viele Eltern mit ähnlichen Sorgen beschäftigen aber der direkte Austausch ist Gold wert 🙂

Ich gebe den Bären-Overall nicht weg, so lange er ihr passt 😊
JLM2021
22. Mai 2021 20:07
Re: Schlafphasen
Norisa hat geschrieben:
> Wir hatten das auch. Bei unserem ersten Kind hatte ich mich dann einfach
> eine Woche mittags neben ihn gelegt, so dass ich direkt da war, wenn er
> aufwachte. Mit einem beruhigenden (schschsch) oder einmal kurz die Hand auf
> den Bauch legen, schlief er direkt wieder ein. Nach der Woche war es schon
> viel besser und er hat langsam gelernt die Schlafphasen selbst zu
> verbinden.

Das werde ich auch probieren 🙂
Norisa
23. Mai 2021 00:28
Re: Schlafphasen
Bluemchen_20 hat geschrieben:
> Danke,liebe Julia, für deine Antwort.
> Tut immer gut sich mit jemandem auszutauschen der das selbe Problem hat.
> Er kontrolliert irgendwie zwischen den Schlafphasen immer ob ich noch da
> bin.Wenn er im Bett schläft reicht es ihm immer wenn ich kurz seine Hand
> halte oder einfach sch mache.Dann packt er es gelegentlich und schläft noch
> ne Runde.
> Komisch ist halt,dass er es auch macht wenn er mir im Arm schläft.Mehr Nähe
> kann ich ihm ja nicht geben...
> Manchmal denke ich dass er sich bei mir nicht sicher fühlt und los lässt...
> Ich versuche ihm halt immer viel Sicherheit zu geben und bleibe beim
> schlafen tagsüber immer am Bett sitzen dass er spürt bzw riecht dass ich da
> bin.
> Das ist halt super anstrengend.Hoffe dass es mit der Zeit besser wird


Liebe Blümchen,
solche Gedanken, dein Kind würde sich nicht bei dir wohl fühlen, sind Quatsch. Natürlich fühlt es sich bei dir wohl.

Mir wurde mal folgendes erklärt :
Jeder Mensch wacht zwischen den Schlafphasen auf, auch wir Erwachsenen. Aber wir schlafen gleich wieder weiter und erinnern uns dann gar nicht mehr daran. Das ist irgendwie evolutionäre bedingt. Früher musst man noch prüfen, ob nicht der Säbelzahntiger vor dem Höhleneingang steht. ;)

Und dass das tagsüber schwerer fällt wieder einzuschlafen wundert mich nicht, die Kleinen sehen direkt viel mehr, was spannend und interessant ist. Außerdem ist man nachts durch die chemischen Prozesse im Körper müder... dafür gibt es genug Erklärungen.
Bluemchen_20
23. Mai 2021 08:44
Re: Schlafphasen
Danke euch beiden für die Antworten!
Ich lege ihm abends schon immer mein getragenes Shirt mit ins Bett rein...
Er hat das Problem ja hauptsächlich tagsüber und das auch wenn ich neben ihm liege.Das verstehe ich dann halt nicht...
Irgendwann wird es sicher besser werden bzw Freundinnen sagen immer wieder 'es wird nicht besser, die Probleme werden anders'...;)
JLM2021
23. Mai 2021 09:48
Re: Schlafphasen
Ach Bluemchen 😂
Richtig, jeder sagt, es wird besser.
Wird dann wohl so sein.
Und Norisa hat es schon richtig gesagt. Ein Baby fühlt sich bei der Mutter nicht unwohl 🙂

Unsere Tochter schläft am Tag auch schlecht. Es ist bei vielen Erwachsenen auch so.

Ich muss ehrlich gestehen, dass es wahrscheinlich auch nur mit "durchhalten" zu meistern ist.

Was das Baby gestern noch toll fand, ist heute wieder doof 🤷‍♀️

Deswegen freuen wir uns wenn sie endlich reden kann!
Jacko193
7. Jun 2021 07:34
Re: Schlafphasen
Hallo Bluemchen,
Mir geht es mit meinem kleinen Mann genau so. 🙈 Seit ca 1 Woche (er ist 19 Wochen) schläft er auch immer nur eine halbe Stunde und ist dann für eine bis anderthalb Stunden wach um wieder eine halbe Stunde zu schlafen.... Das geht über den ganzen Tag so. Außer nachts da schläft er super.
Ich hab dahingehend auch schon so viel versucht um ihn wenigstens mittags dazu zubringen das er wenigstens 2h am Stück schläft.
Bin auch mit meinem Latein am Ende...🙈
Zumal die Kids ja müde zu sein scheinen... Vllt liegt es wirklich an einem Entwicklungsschub und ist wieder nur eine Phase 😅 🙈
Ich hoffe du hast eine mittlerweile eine Methode gefunden. Wenn ja gib mir bescheid 🤣
Bluemchen_20
8. Jun 2021 19:14
Re: Schlafphasen
Hallo Jacko,
Oh nein,du arme.Das ist sooo wahnsinnig anstrengend und ich komme nach wie vor an meine Grenzen.
Bei uns hat sich leider nichts verändert. Im Gegenteil. Das Problem hat sich nun auch auf die Nacht ausgeweitet.
Immerhin nur stündlich,statt 30 Minuten.Aber alle Stunde aufstehen und den Schnulli geben und sch machen ist halt auch mega anstrengend. Bekomme keinen bzw keinen zusammenhängenden Schlaf mehr.
Er ist da gar nicht richtig wach.Bei uns passiert das alles im Halbschlaf.Wenn ich schnell reagiere und ihm den Schulli wieder gebe schläft er sofort weiter.
Ich hoffe dass es sich irgendwann bessert und ich wenigstens nachts wieder zur Ruhe komme.
Tagsüber ist es mir eigentlich egal. Da lege ich ihn halt 1 oder 2 mal öfter hin wie andere Kinder.
Gib Bescheid wenn sich was tut bei euch.

Grüße
Catarina Salgado
11. Jun 2021 09:44
Re: Schlafphasen
Also meine ist jetzt 4 Monate alt schläft in der Nacht 10 Stunden durch und tagsüber bleibt sie höchsten 3 Stunden wach und schläft dann so lange sie möchte, meine schläft zum Beispiel nur mit etwas auf dem Gesicht entweder muss es ganz leise und dunkel sein oder eben Alltagsgeräusche und hell, hast du es mal mit Staubsauger oder Föhngeräusche?
Positionswechsel, auf Bauch zum Beispiel oder seitlich?

Schläft er bei euch im Zimmer oder hat er sein eigenes Zimmer?
Meine wacht auch als auf aber dann nur wenn Schnuller weg ist oder ihre Lieblingsdecke nicht mehr auf dem Kopf. ☺️

Meine kennt 3 Lieder seitdem Bauch bei denen sie direkt einschläft, vielleicht entspannen ihn gewohnte Dinge.
Anfangs hat mir keiner geglaubt das meine Tochter beim staubsaugen einschläft bis jeder es gesehen hat.
Bluemchen_20
11. Jun 2021 11:06
Re: Schlafphasen
Er schläft am Besten wenn es dunkel ist und leise.
Er braucht gar nichts zum einschlafen und schläft auch super schnell ein ohne Händchen halten usw.
Wenn ich sitzen bleibe oder singe kommt er nicht so recht zu Ruhe.
Er schläft im eigenen Zimmer grade weil er so empfindlich ist.
Er schläft auf der Seite. Wenn er sich auf den Bauch dreht dann legt er de Kopf irgendwie nicht zur Seite und stützt sich dann verständlicherweise nach kurzer Zeit ab und weint.
Warum er das macht ist mir auch ein Rätsel.er kann sich schon lange selbst zurück drehen.
14 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen