Milchschorf

Expertenrat zur Baby- und Hautpflege: Cremen, Baden, Wickeln, Wundschutz und vieles mehr!

Expertenforum

Monte20
12. Sep 2020 10:04
Milchschorf
Liebes expertenream,

Mein Sohn 14 Wochen alt ist mein erstes Kind, hat seit paar Wochen eine wapenartige gelbliche zum Teil trockene Kopfhaut kann das milchschorf sein?

Wenn ja wie kann ich das richtig behandeln? Und besteht dadurch die Gefahr an neurodermitis zu. Erkranken? In den Familien weder bei mir noch bei meinem Mann ist diesbezüglich nichts bekannt.

Mfg Monte20
HiPP-Elternservice
14. Sep 2020 09:03
Re: Milchschorf
Liebe „Monte20“,

Milchschorf haben viele Babys in der Tat.

Ihrer Beschreibung nach kann es durchaus sein, dass Ihr Schatz Milchschorf hat. Aus der Ferne kann ich das aber nicht bestätigen.

Milchschorf kann – muss aber nicht – Vorbote für eine Neurodermitis sein. Nur bei manchen Kindern entwickelt sich eine Neurodermitis daraus. Bitte
zeigen Sie die Kopfhaut Ihres Babys, wenn möglich Ihrem Kinderarzt.
Allgemein kann man sagen, dass Milchschorf sich mit einem Öl wie das HiPP Babysanft Pflege-Öl entfernen lässt.
Befragen Sie aber bitte unbedingt Ihren Kinderarzt; er kann das am besten einschätzen und Ihnen sagen was Sie dagegen genau unternehmen können.

Liebe Grüße und alles Gute!
Ihr HiPP Expertenteam
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Gewinnspiel Windeln

Jetzt mitmachen und Pflege- & Windel-Paket gewinnen!

Jetzt mitmachen

Wirksamer Sonnenschutz für Babys und Kinder

Jetzt schon an den Sonnenschutz für Ihre Lieblinge denken!

Mehr erfahren

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben