Tochter 14 Monate Ausschlag (Kuhmilchallergie?)

Expertenrat zur Baby- und Hautpflege: Cremen, Baden, Wickeln, Wundschutz und vieles mehr!

Expertenforum

Leladina
12. Apr 2020 13:44
Tochter 14 Monate Ausschlag (Kuhmilchallergie?)
Schönen guten Tag,

unsere 14 Monate alte Tochter hat seit einigen MONATEN immer wieder einen Ausschlag. Über den ganzen Körper verteilt hier und da rote, leicht trockene/raue Stellen, wenn man drüber streichelt. In dem Stadium kratzt sie nicht und es stört sie nicht.

Wenn es ganz schlimm wird, dann entstehen allerdings mit Wasser gefüllte Bläschen auf den roten Stellen, die sie dann auch aufkratzt. Davon hat sie eine Stelle am Oberarm und seit kurzem eine am Unterschenkel.

Wir waren vor ca 1,5 Monaten schon beim Kinderarzt. Ich hatte Angst es ist Herpes.
Er sagte sie neige zu trockener Haut (ich selbst habe starke Neurodermitis) aber die Bläschen seien wohl ein Zeichen eines Infektes gewesen. Dann mit Kortison behandelt,nachdem angemixte Cremes und die Avene Babycreme nix gebracht haben.
Damit wurde es natürlich rasch besser, rote Flecken blieben aber.
Und nun ohne Kortison wird es natürlich wieder schlimmer mit Bläschen.

Nun wollen (und können) wir aktuell nicht sofort zum Hautarzt. Und mir kam die Idee das es vllt. Von der Kuhmilch kommt?

Sie bekommt morgends 50ml Milch mit 50 ml Wasser.
Abends bekommt Sie 100 ml in Ihren Abendbrei
Und direkt vorm schlafen gibt es nochmals eine Flasche mit 50/50 Milch und Wasser.

Wie bzw. Mit was kann ich die Kuhmilch testweise mal ersetzten?
Kindermilch? Wenn ja, welche?
Hafer,Reis,Mandel oder Kokosmilch?
Ohne auf grosse, wichtige Inhaltsstoffe verzichten zu müssen.

Vielen, lieben Dank!!
HiPP-Elternservice
14. Apr 2020 06:59
Re: Tochter 14 Monate Ausschlag (Kuhmilchallergie?)
Hallo Leladina, ich würde Ihnen gerne weiterhelfen, aber das ist aus der Ferne nicht möglich.
Zeigen Sie den Ausschlag Ihres Babys, wenn möglich Ihrem Hautarzt oder Allergologen. Machen Sie doch mal ein Foto, das Sie Ihrem Arzt das Hautbild Ihres Babys zeigen können.
Der Hautarzt oder Allergologe ist hier der richtige Ansprechpartner. Er kann eine Diagnose stellen und eine entsprechende Therapie einleiten.

Gute Besserung für Ihre kleine Tochter!
Ihr HiPP Expertenteam
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Gewinnspiel Windeln

Jetzt mitmachen und Pflege- & Windel-Paket gewinnen!

Jetzt mitmachen

Wirksamer Sonnenschutz für Babys und Kinder

Jetzt schon an den Sonnenschutz für Ihre Lieblinge denken!

Mehr erfahren

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben