Wenig Stuhlgang seit Beikosteinführung

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

LeaP2
6. Okt 2021 23:55
Wenig Stuhlgang seit Beikosteinführung
Hallo,
wir haben vor 2 Wochen ganz langsam mit ein paar Löffelchen Gemüse gestartet. Dann Gemüse Kartoffel Brei. Nun bekommt er Gemüse Fleisch Brei und als Nachtisch ein paar Löffel Obstbrei. Er isst super und es schmeckt ihm auch . Nur hat er weniger Stuhlgang seitdem. Er drückt oft aber meistens kommt nichts. Ca Aller 2 Tage macht er groß, aber wirklich sehr sehr wenig und die Konsistenz ist fester. Ist das normal oder schon Verstopfung ? Es kommt ja trotzdem ein wenig raus .
Ich habe ihm auch schon 2 Tage hintereinander das Hipp spinatgemüse mit Kartoffeln gegeben, als Nachtisch Pflaume mit Birne. Das hatte sehr gut geholfen und da hatte er auch mehr aa gemacht und die Konsistenz war eher wie eine Paste. Ich kann ihn aber nicht jeden Tag das gleiche geben . Habt ihr noch andere Gläschen mit dem selben Effekt ?
Wann kann ich ihm Abendbrei geben ? Sollte ich warten bis sich der Stuhlgang besser bei ihm reguliert hat ? Kann es auch an der Milch liegen ? Er bekommt die 1 Milch von milupa. Vorher bekam er die Hipp combiotic 1. leider hatte er davon sehr viel gespuckt, was nun nicht mehr der Fall ist. Sollte ich zur per wechseln, wegen der Stärke ?

Danke im Voraus!
Liebe Grüße Lea :)
HiPP-Elternservice
8. Okt 2021 09:15
Re: Wenig Stuhlgang seit Beikosteinführung
Liebe Lea,

toll, dass Ihr Kleiner so gut in die Beikost gestartet ist.

Mit der Beikost wird der Stuhl häufig fester und er kann auch seltener kommen. Es ist auch normal, dass die Kinder dann kräftiger drücken, einen roten Kopf beim Drücken bekommen und sich anstrengen müssen. Das ist alles in Ordnung.

Von einer Verstopfung spricht man übrigens dann, wenn das Kind weniger als einmal die Woche, einen harten Stuhlgang hat, wobei es sich sehr anstrengen muss und Schmerzen hat.

Geben Sie dem Bäuchlein ruhig noch Zeit – zwei Wochen sind noch nicht lange. Bestimmt spielt sich das Stuhlgeschehen bald ein. Dennoch wird der Stuhl nicht mehr so sein wie unter reiner Milchernährung.

Aus unser langen Erfahrung und den Rückmeldungen der Eltern wissen wir, dass z.B. Apfel, Pflaume und Birne eine eher Stuhl auflockernde Wirkung haben. Schauen Sie mal in unserem Früchtesortiment vorbei: https://www.hipp.de/beikost/produkte/fr ... e-im-glas/
Das Obst können Sie weiterhin nach dem Mittagsbrei als Nachtisch reichen und auch später im Abendbrei. Warten Sie noch ein bisschen ab mit dem Abendbrei. Grob kann man sagen: eine neue Beikostmahlzeit pro Monat.

Gehen Sie bei der Milch nach Ihrem Bauchgefühl. Die HiPP Combiotik enthält zusätzlich noch natürliche Milchsäurekulturen und wertvolle Ballaststoffe, die das Bäuchlein unterstützen können. Zu viel wechseln würde ich aber auch nicht – das bedeutet immer wieder eine Umstellungsphase. Die Stärke wird üblicherweise gut vertragen.

Ein Tipp: Bewegung oder sanfte Massagen können die Verdauung unterstützen. Geben Sie Ihrem Sohn genug Gelegenheit zum Strampeln, das lockert die Muskulatur und regt die Verdauung an.

Ich drücke Ihnen beiden die Daumen, dass sich bald alles einspielt!

Herzliche Grüße und alles Liebe
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen