Fünf Breikost-Mahlzeiten am Tag?

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

Marie-Claire 26
29. Jul 2021 22:23
Fünf Breikost-Mahlzeiten am Tag?
Liebes Hipp-Expertenteam,
Mein Baby ist acht Monate alt und beginnt nun langsam mit dem Obst-Getreide-Brei am Nachmittag. Bisher wurde er morgens und vormittags noch gestillt, mittags, abends und nun auch nachmittags bekommt er Breikost angeboten. Ich frage mich nun, wie es nach der Einführung der dritten Breikost-Mahlzeit „weitergeht“? Soll ich ihm zum Frühstück ebenfalls einen Milchgetreide-Brei anbieten? Oder empfiehlt sich eher eine Folgemilch? Was gilt für die „Zwischenmahlzeit“ am Vormittag: Folgemilch oder Obst-Getreide-Brei?
Spannend finde ich das „Gute-Nacht-Fläschchen“: Soll dieses Produkt zusätzlich nach dem Abendbrot (Milch-Getreide-Brei) gegeben werden? Wie ist der Hinweis zu verstehen, dass das Gute-Nacht-Fläschchen nicht die herkömmliche Folgemilch ersetzt?
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
HiPP-Elternservice
30. Jul 2021 10:16
Re: Fünf Breikost-Mahlzeiten am Tag?
Liebe „Marie-Claire 26“,

toll, dass die Beikost bei Ihrem Baby so gut klappt und Ihr Kleiner schon den 3. Brei löffelt – weiter so!

Gerne erkläre ich Ihnen wie es nun weiter geht:
Am Morgen zum Frühstück können Sie gerne noch bei der Milch bleiben.
Hier bleibt die Milch das erste Jahr über der ideale Start in den Tag. Sie liefert nach einer langen Nacht Energie und Flüssigkeit gleichermaßen.
Gegen Ende des Jahres oder wenn die Milch einmal nicht mehr ausreicht, können Sie als milchhaltige Mahlzeit auch ein reichhaltigeres Milchfrühstück anbieten: ein Baby/Kinder-Müesli z.B. HiPP BIO Müesli ( https://shop.hipp.de/beikost/produkte/bio-mueesli.html ) oder ein weiterer Milchbrei am Morgen wären dann ideal.

Zeigt Ihr Kleiner im Laufe der Zeit, dass ihm die Zeit am Vormittag bis zur nächsten Mahlzeit zu lang wird oder die Milch hier nicht mehr ausreicht, darf er dann gerne ein auch einen Zwischensnack am Vormittag bekommen.

Zum Überbrücken bis zum Mittagessen ist etwas „Fruchtiges“ passend: etwas Obstbrei, etwas Getreide-Obst-Brei, oder - je nach Kauvermögen - ein paar weiche Obst- oder Gemüseschnitze und was zum Knabbern (Reiswaffel, Hirsestangen...) dazu. Probieren Sie es gerne aus und gehen Sie hier ganz nach den Vorlieben und der Reife Ihre Sohnes voran. Bei der Menge einfach darauf achten, dass auch am Mittag im Bäuchlein wieder genug Platz für das wichtige Menü vorhanden ist.

Zu Ihrer letzten Frage:
Die HiPP Gute-Nacht-Mahlzeit zum Trinken ab dem 10. Monat (https://shop.hipp.de/milchnahrung/produ ... -500g.html) dient als Alternative zum Milchbrei am Abend, wenn die Kleinen nach einem langen Tag mal zum Löffeln des Abendbreies zu müde sind. Die Gute-Nacht-Mahlzeit bietet sich auch an später einmal Ihrem Sohn aus einem Becher zu reichen.

Eine gute Orientierung bietet auch unser HiPP Ernährungsplan fürs erste Jahr: ( https://www.hipp.de/beikost/ratgeber/ernaehrungsplan/ ).

Alles Liebe & Gute für Sie und Ihren kleinen Sohn!

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen