Essensplan so in Ordnung?

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

DiKa10
22. Jul 2021 22:51
Essensplan so in Ordnung?
Liebes Hipp-Team,

ich habe Mal wieder eine Frage.
Unser Sohn ist jetzt 6 Monate.
Das Mittagsmenü und der abendliche Milchbrei hat super geklappt. Darum haben wir diese Woche das Nachmittagsfläschchen durch einen Getreide-Obst-Brei ausgetauscht.

Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob er genug trinkt und genug Nährstoffe bekommt.

Morgens bekommt er 200ml 2er HA-Milch

Dann hat er erst wieder mittags Hunger. Da bekommt er ein Menü-Gläschen, ein paar Löffel aus dem Obstglas als Nachspeise und etwas Wasser

Nachmittags dann der Getreide-Obst-Brei (Reisbrei mit Wasser angemischt und ein halbes Gläschen Obst), dazu wieder etwas Wasser

Abends bekommt er einen Milchbrei, mit etwas Obst gemiacht. Diesen isst er seit der Einführung des Getreide-Obst-Brei's nur noch zur ca. der Hälfte auf, dazu gibt es Wasser

Insgesamt trinkt er ca. 100 ml Wasser.
Das Obst, dass sich auf die Mahlzeiten aufteilt, ist insgesamt ein Obstgläschen.

Zwischen dem Nachmittags- und dem Abendbrei trinkt er ab und zu noch ein Fläschchen Milch, aber nicht mehr als 100 ml

Seine Windeln sind meistens gut nass, also auf ca. vier bis fünf Windeln kommen wir schon täglich. Sein Stuhlgang ist kneteähnlich, er muss sich auch leicht anstrengen, hat aber keine Schmerzen.

Ist das ok so, oder sollten wir den Getreide-Obst-Brei wieder weglassen, damit er mehr Milch bekommt?
Reicht die Trinkmenge aus? Denn es heißt ja ca. 400ml täglich, die wir aber nur selten schaffen
HiPP-Elternservice
23. Jul 2021 10:44
Re: Essensplan so in Ordnung?
Liebe „DiKa10“,

wie schön, dass Ihr Sohn so viel Freude am Ausprobieren neuer Breie hat.

Der Speiseplan hört sich ganz prima an. Auch ist es vollkommen in Ordnung, wenn Ihr Kleiner vormittags noch keinen Hunger auf eine Zwischenmahlzeit hat.
Vielleicht kommt das noch oder auch nicht. Manche Kinder benötigen recht viele Mahlzeiten am Tag und machen reichen auch 3 Mahlzeiten aus.

Von der Milchmenge her könnte es tatsächlich etwas mehr sein. Die Kleinen benötigen im 2. Lebenshalbjahr noch 400 bis 500 ml bzw. g Milch oder „Milchhaltiges“ wie den Milchbrei.

Vielleicht können Sie die Zwischenmahlzeit am Nachmittag etwas reduzieren, damit Ihr Kleiner wieder mehr vom Abendbrei verputzt.

Sind die Windeln gut nass, dann passt es auch von der Flüssigkeitsmenge. Wie Sie schreiben, werden etwa 400 ml Flüssigkeit empfohlen – hier zählt auch die Trinkmilch mit rein.
Weiterhin tragen auch die Breie etwas zur Flüssigkeitsmenge bei. Bieten Sie Ihrem Schatz einfach immer wieder ganz ungezwungen etwas Wasser an. Er wird trinken, wenn er durstig ist – darauf können Sie sich verlassen.

Für etwas mehr Abwechslung, können Sie auch gerne die Zwischenmahlzeit – also den Getreide-Obst-Brei – auch mal mit Gemüse zubereiten.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Sohn weiterhin so viel Freude beim Löffeln und alles Gute.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen