Beikost - Familienkost

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

Steffi793
16. Mai 2021 21:12
Beikost - Familienkost
Hallo liebes hipp Team!
Unser Sohn ist 7,5 Monate alt und sein Essensplan ist aktuell wie folgt
Morgens Flasche pre 235 ml
Mittags Menü plus etwas Obst Glas als Nachtisch
Nachmittags Obst Getreide Glas
Abends Abend Milch Brei, der nur noch mit Wasser angerührt wird z B Hipp Kinderkeks

Seit ca 1 Woche schaut auch der 1. Zahn heraus.

Wie geht es nun weiter? Er ist ein super Esser, hat alles von Anfang an gut geklappt und er isst sehr gern.
Wann kann ich auf Familienkost umstellen bzw man steigert es ja langsam, also mischt beikost mit Familienkost? Wie lange braucht er z b noch den nachmittags Getreide Obst brei oder kann ich ihm da mal was anderes geben, mal selbst gemachten Waffeln oder so? Habe auch von hipp mal die reis Waffeln gekauft, darf er so was schon versuchen?
Wie ist es bzgl würzen und salzen. Z B spätzle enthalten ja bereits Salz wenn ich die mache, darf er das dnan trotzdem essen ? Sonst ja eher weniger Salz oder gar kein Salz, wie viel ist ok? Muss er morgens noch die Flasche trinken oder kann man da auch was anderes versuchen, Müsli oder ähnliches? Fände es einfach schöner ihn auch mal was richtiges zu geben, nicht nur Gläschen:)

Schönen abend und schon mal danke!
HiPP-Elternservice
17. Mai 2021 10:02
Re: Beikost - Familienkost
Liebe „Steffi793“,

der Ernährungsplan Ihres Kleinen habe ich mir gerne angeschaut und das gefällt mir sehr gut – weiter so! Schön, dass Ihr Sohn schon so am Essen interessiert ist.

Wann auf Familienessen umgestellt wird, hängt ganz von der jeweiligen Reife des Kindes ab. Manche Kinder zeigen früh Interesse an der Familienkost, andere möchten lieber noch den Brei löffeln. Generell kann die Familienkost etwa ab dem 10. Monat eingeführt werden. Lassen Sie sich hier noch etwas Zeit – Sie haben keine Eile. Ihr Schatz ist noch so jung.

Kommt Ihr Kleiner mit Stückchen schon gut zurecht? Gerne kann er dann mal was von Mamas oder Papas Teller probieren. Da spricht nichts dagegen und das macht doch allen Spaß. Nur ganze Mahlzeiten sollten besser noch auf ein Baby abgestimmt sein. Babygerechtes Essen ist nicht gesalzen und nicht scharf und fettig etc. Denn Ihr Sohn ist noch ein kleiner Säugling und kein kleiner Erwachsener.

Gerne gebe ich Ihnen ein paar liebe Tipps mit auf den Weg wie es dann in Richtung Familienkost gehen kann:

Zum Brei am Mittag können Sie gerne etwas Fingerfood vom Familientisch, wie Kartoffeln, Nudeln und gedünstetes Gemüse reichen. So schaffen Sie einen sanften Übergang zur Familienkost. Wichtig ist auch, dass Ihr Sohn die nötige Reife für das Familienessen hat, also z.B. mit Stückchen gut zurechtkommen. Achten Sie darauf, dass die Probierhäppchen und Gerichte kindgerecht sind, d.h. möglichst nicht gesalzen und wenig gewürzt, nicht scharf, frittiert und fettig. Die Menge an Stückchen können Sie dann gerne nach und nach steigern.

Zwischendurch bieten sich kindgerechte Knabberprodukte an und weiches, reifes Obst sind möglich und als Kombination dazu geeignet. Ideal für den Knabberstart sind auch schon jetzt z.B. unsere Hirsestangen ab dem 8. Monat ( https://shop.hipp.de/beikost/produkte/z ... -2383.html). Diese sind babygerecht und ganz ohne Zuckerzusatz. Sie lassen sich sehr einfach abbeißen, sehr gut „einspeicheln“ und lösen sich so sehr gut auf. Als Alternative könnten Sie Ihrem Baby dann auch unsere Dinkel-Hafer Ringe und unsere Reiswaffeln anbieten.

Am Abend können Sie ihm dann gerne mal ein paar Häppchen Brot zum Milchbrei kombinieren. Nach und nach steigern Sie die Brotmengen. Denn am Anfang ist es für die Kleinen noch gar nicht so leicht, sich alleine am Brot zu sättigen. Irgendwann wird aus dem Milchbrei ein Brot und eine Tasse Milch am Abend.

Gehen Sie – wenn es soweit ist – in kleinen Schritten und ganz in dem Tempo Ihres kleinen Schatzes voran. Am Morgen bleiben Sie am besten „nur“ bei der Milch. Die Milch bleibt das erste Jahr über der ideale Start in den Tag. Sie liefert nach einer langen Nacht Energie und Flüssigkeit gleichermaßen.

Alles Liebe & Gute und weiterhin einen guten Appetit!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
Steffi793
17. Mai 2021 12:36
Re: Beikost - Familienkost
Vielen Dank schon mal.
Wir essen abends warm, kann ich dann mittags einfach Brot geben plus z B Butter oder frischläse und vielleicht Gemüse und abends dann eben unser warmes Essen ? Und dazu dann noch Milch am Abend ? Und wenn ja welche Milch?
HiPP-Elternservice
17. Mai 2021 16:18
Re: Beikost - Familienkost
Liebe „Steffi793“,

wir sind gerne für Sie da.

Es spricht nichts dagegen die Mahlzeiten in sich zu tauschen.
Wenn der Rest der Familie am Abend „warm““ isst, darf Ihr Sohn – wenn es dann soweit ist - auch gerne nach und nach daran teilhaben.
Ihr Kleiner könnte auch jetzt am Abend sein Menü essen und später gibt es dann etwas Fingerfood wie Gemüse, Kartoffel oder Nudel vom Familientisch dazu.

Dafür gibt es mittags jetzt einen Milchbrei und später dann gerne eine Milch-Brot-Mahlzeit. Jetzt im ersten Lebensjahr ist Ihr Sohn mit der Pre Nahrung bestens versorgt – dabei können Sie gerne bleiben. Nach dem 1. Geburtstag können Sie bei der Milch ganz nach Belieben wählen. Sie können die bisherige Säuglingsmilch weiter verwenden, eine Kuhmilch oder eine altersgerechte Kindermilch wie zum Beispiel HiPP Kindermilch Combiotik ( https://shop.hipp.de/milchnahrung/produ ... iotik.html ) geben.

Die Kindermilch und Säuglingsmilch haben den Vorteil, dass diese im Eiweißgehalt kindgerecht reduziert sind, aber die Nährstoffversorgung wie z.B. die Eisenversorgung besonders unterstützen.

Sie sehen Sie sind hier ganz flexibel. Die „klassischen“ Ernährungspläne“ (https://www.hipp.de/beikost/ratgeber/ernaehrungsplan/) sind immer nur eine Richtschnur, eine Orientierungshilfe wie es sein könnte.
Sie dürfen den Ernährungsplan jederzeit den Bedürfnissen Ihres Kindes und auch an den Familienalltag anpassen. Wichtig ist nur, dass der Plan in sich stimmig bleibt.

Auch unser Ernährungsplan für das erste Jahr bietet eine gute Orientierung: ( https://www.hipp.de/beikost/ratgeber/ernaehrungsplan/ ).

Alles Liebe und herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
Steffi793
17. Mai 2021 17:30
Re: Beikost - Familienkost
Ok und später mittags die Milch Brot Mahlzeit bedeutet also z B die pre von hipp im becher plus ein Brot dazu? Wie viel Milch soll er dann mittags trinken und wie lange ist die Milch Mahlzeit nötig?
HiPP-Elternservice
18. Mai 2021 15:57
Re: Beikost - Familienkost
Liebe „Steffi793“,

ja genau – ein Brot und eine Tasse Milch wäre am Mittag dann ideal.

Im zweiten Lebensjahr werden etwa 300ml/g Milch und Milchprodukte empfohlen - am besten auf zwei-drei Mahlzeiten am Tag verteilt. Dazu zählen die Trinkmilch, Käse, Joghurt, Müesli, Milchreis,
Pürees mit Milch etc. Am besten ist immer ein Mix an verschiedenen Milchprodukten.

Schauen Sie mal, so würde dann nach dem 1. Geburtstag der Ernährungsplan für das Kleinkindalter aussehen. Diesen gebe ich Ihnen schon einmal als Orientierung mit auf den Weg.

Morgens: Milch + Brot oder Müesli
Vormittags: Obst + Knabberei, nur Knabberei, Getreide-Obst-Brei, mal ein kleiner Joghurt
Mittags: Gemüse, Beilage und 2-3 mal Fleisch und einmal Fisch
Nachmittags: nach Bedarf etwas Obst + Knabberei oder Getreide-Obst-Brei, mal ein kleiner Joghurt
Abends: Milchbrei mit Obst, Brot + Käse plus Gemüsesticks, Milch, Müesli

Zwischendurch Getränke wie Wasser, Tee oder Schorle.

Herzliche Grüße und weiterhin alles Gute
Ihre HiPP Expertin
Steffi793
29. Jun 2021 15:56
Re: Beikost - Familienkost
Jetzt hätte ich noch eine Frage zum nachmittagsbrei, mein Sohn ist jetzt 9 Monate und nachmittags gibt es den Obst Getreide brei. Wenn ich nach und nach auf familienkost Umsteige und weg von den Gläsern möchte, was gebe ich dann hier nachmittags? Obst und was dazu?
HiPP-Elternservice
30. Jun 2021 16:01
Re: Beikost - Familienkost
Liebe „Steffi793“,

schön, dass Sie nachfragen.

Geht es bei Ihrem Sohn in Richtung Familienkost, dann bieten sich als Alternative für den Nachmittagsbrei auch unsere kindgerechte Knabberprodukte wie unsere HIPP Hirsestangen, Dinkel-Hafer-Ringe oder Reiswaffeln ( https://shop.hipp.de/beikost/produkte/zum-knabbern.html ) an. Dazu können Sie zunächst etwas Obstbrei anbieten und in der nächsten Zeit dann auch – je nach Kaufvermögen Ihres Schatzes - ein paar weiche Obstschnitze wie beispielsweise Banane oder Gemüseschnitze (zunächst gerne gedünstet) kombinieren. Somit hätten Sie auch die Getreide- und Obst-/Gemüse-Komponente mit dabei. Probieren Sie es gerne aus.

Ein allgemeiner Plan/eine Richtlinie fürs Kleinkindalter könnte grob so aussehen:

Morgens: Milch + Brot oder Müesli
Vormittags: Obst, Gemüse + Knabberei, nur Knabberei, nur Gemüse, Obst oder Getreide-Obst-Brei, hin und wieder ein kleiner Joghurt
Mittags: Gemüse, Beilage und 2-3 mal Fleisch und einmal Fisch
Nachmittags: nach Bedarf etwas Obst, Gemüse + Knabberei oder Getreide-Obst-Brei, hin und wieder ein kleiner Joghurt
Abends: Milchbrei mit Obst/Gemüse, Brot + Käse plus Gemüsesticks, Milch, Müesli

Zwischendurch Getränke wie Wasser oder Tee ganz nach Bedarf.

Alles Liebe für Sie und Ihren kleinen Sohn!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen