3. Beikostmahlzeit

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

gast.825957
3. Mär 2010 11:16
3. Beikostmahlzeit
Hallo!
Was kann man als dritte Beikostmahlzeit geben, außer Frucht- Und Getreideglässchen? Gibt es da noch andere Möglichkeiten?
Unsere Kleine mag nur die Glässchen mit Kinderkeks, alle anderen verweigert sie. Genauso ist es mit selbstgemachtem Brei aus z.B. Reisflocken und Obst.
Sonst isst sie alles. Beim Mittagessen und Abendrei hatten wir sonst noch gar nichts was sie nicht mochte. Auch die puren Fruchtgläschen muffelt sie so weg.
Ich hatte schon einmal so einen Beitrag geschrieben, aber irgendwie ist der hier verschwunden. :shock:
ich hoffe denn mal das ich nun eine Antwort bekomme und dieser Beitrag sich nicht einfach wieder vom Acker macht. :lol:
HiPP-Elternservice
3. Mär 2010 14:02
Re: 3. Beikostmahlzeit
Hallo!
Das HiPP Forum ist noch so neu für uns. Da ist es mir auch schon passiert. Statt auf Antworten, bin ich bei Ihrem Eintrag auf Löschen.
Zum guten Glück hatte ich Ihre Frage und meine Antwort noch zwischengespeichert und konnte Ihnen über unseren üblichen Elternservicekontakt antworten. Haben Sie die Antwort nicht bekommen? Das tut mir sehr leid. Sehen Sie bitte unten.

Wenn Ihre Maja die Früchte gerne mag, können Sie zum einen diese geben. Versuchen Sie statt mit den Reisflocken mit HiPP Feine Hirse oder HiPP 7-Korn selbst einen Obst-Getreide-Brei anzurühren. Diese Getreide sind etwas kräftiger im Geschmack als die Reisflocken. Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten für den Hunger am Nachmittag Z. B unsere HiPP Frucht & Joghurt, die HiPP Früchte im Becher etc. Unsere Auswahl für zwischendurch finden Sie hier: http://www.hipp.de/index.php?id=220

Wieder lieber Gruß an Sie und Maja!
Doris Plath
------------------------
Hallo!

Ihre Maja scheint die Löffelkost sehr zu mögen! Das ist doch schön. Im Laufe des 7. Lebensmonats braucht Ihr Baby auch am Nachmittag keine Milch mehr.
Da Ihre Kleine mit dem Brei so gut zu Recht kommt, können Sie nun auch am Nachmittag die Milch ersetzen. Nachmittags können Sie einen Obst-Getreide-Brei reichen, den es von HiPP bereits fertig zubereitet im Glas gibt und der dann eine komplette Milchmahlzeit ersetzt. Oder Sie stellen aus unseren Breien auf reiner Getreidebasis (grüne Packungseinfärbung) selbst einen Getreide-Obst-Brei her. Einfach die Flocken ins abgekochte Wasser geben und mit Früchten abschmecken.

Nur noch Brei zu geben, wäre auch nicht gut. Die Milch am Morgen bleibt weiterhin ein guter Start in den Tag. Mein Tipp: Mal etwas Früchtemus oder Karotten zur Milch geben. So wird die Milch wieder gerne genommen. Oft ist es auch nur eine Phase und die Milch wird auch so wieder gerne getrunken.

Einen schönen Ernährungsplan zur Orientierung finden Sie auch unter: http://www.hipp.de/index.php?id=180

Zum Trinken: Sie machen es genau richtig, indem Sie immer wieder was zu trinken anbieten. Gehen Sie das Trinken aber gelassen an. Wenn Ihre Tochter einmal nur wenig bzw. keine zusätzliche Flüssigkeit zu sich nehmen mag, kann das daran liegen, dass sie schlicht und einfach keinen Durst hat. Ist sie durstig, wird sie auch gerne was annehmen.

Am einfachsten können Sie an der Windel feststellen, ob Ihr Kind ausreichend Flüssigkeit bekommt. Die Windel sollte immer gut nass und der Stuhl weich und geformt sein. Hat Ihre Kleine keine Probleme mit dem Stuhl, ist also alles in Ordnung. Der Stuhl bleibt bei im Beikostalter meist etwas "fester" als bei reiner Milchernährung. Das ist völlig normal.

Ich hoffe, dass ich auch auf diesem Wege weiterhelfen konnte und wünsche Ihnen und Maja alles Gute.
Herzliche Grüße
Doris Plath

---
3. und 4. Beikostmahlzeit
Hallo!
Ich habe da mal eine Frage.
Unsere Maja (6 Monate) trinkt seit ein paar Tagen sehr schlecht ihre Flaschen (rosa Hipp 1). Wir machen ihr 200ml Nahrung am Morgen und am Nachmittag die sie nur wenig bzw. garnicht trinkt. Ihre Flasche vorm schlafengehen trinkt sie relativ gut.
Ihr Mittagessen (Menü und zum Nachtisch Früchte) und ihren Abendbrei muffelt sie so weg.
Kann man jetzt schon noch mehr zu füttern? Also das Frühstück und die Nachmittagsmahlzeit durch andere Sachen ersetzen und wenn ja durch was?
Ich möchte ihr so viele verschiedene Sachen wie möglich anbieten, da ich gelesen habe, dass sich jetzt der Geschmackssinn prägt und ich als Kind sehr mäkelig war was essen angeht.
Und wie ist das mit dem trinken?
Wieviel Flüssigkeit sollte sie zu sich nehmen? Ich habe immer Angst, dass sie nicht genug Flüssigkeit bekommt.
Ihre Windeln sind zwar nass, aber eben nicht mehr so, wie in den ersten Monaten.
Ich biete ihr immer abgekochtes Wasser an, da trinkt sie mal einen Schluck aber nicht wirklich viel.
Saft oder Tee bekomme ich garnicht in sie rein.
gast.825957
3. Mär 2010 14:11
Re: 3. Beikostmahlzeit
Da ist er ja! :lol:
Vielen lieben Dank für die Beantwortung ALLER Fragen. :D
Liebe Grüße
3 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen