Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Essensplan

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

Curry89
28. Mai 2019 11:24
Essensplan
Hallo liebes Hipp-Team,

es wäre klasse wenn Sie einen Blick auf den Essensplan unserer Tochter (9 Monate / ca. 6900 g) werfen würden:

8 Uhr: ca. 80 g Milchbrei. Lieber wäre ihr GOB. Ist das auch ok?
11.30 Uhr: 160 g Menü und 60 g Obst
15.00 Uhr: 50 g GOB angereichert mit 15 g Sahne
19.00 Uhr: 140 g Milchbrei und 60 g Obst.

Nachts möchte sie nichts mehr und trinkt auch tagsüber keine Milch mehr.
Sehen Sie darin ein Problem? Bzw. warum ist die Milch eigentlich so wichtig?
Denken Sie sie bekommt durch den Wegfall der Folgemilch genug Eisen / Jod?

Sie ist generell sehr zart und essen gehört nicht zu ihrer Lieblingsbeschäftigung. ;-)

Vielen Dank für Ihre Einschätzung.
HiPP-Elternservice
29. Mai 2019 13:34
Re: Essensplan
Liebe „Curry89“,

Ihre Kleine ist ein eher zartes Mädchen und hat dadurch auch einen geringeren Bedarf als ein großes, schweres Kind.

Der Ernährungsplan ist schön ausgewogen aufgebaut. Die Portionen sind nicht gerade „üppig“ aber – wie geschrieben – Ihre Kleine hat auch einen geringeren Bedarf.

Gerne können Sie Ihrer Kleinen auch am Morgen eine Milch zum Trinken anbieten. Sie ist das gesamte erste Jahr das ideale Frühstück, denn sie liefert Flüssigkeit und schnelle Energie nach der langen Nacht.

Jetzt gegen Ende des ersten Lebensjahres kann das Frühstück aber auch reichhaltiger werden und Sie können – wie Sie es bereits machen – einen Milchbrei am Morgen anbieten. Gerne dürfen Sie die Portionen erhöhen – wenn Ihre Kleine das möchte.

Gehen Sie weiterhin ganz nach dem Appetit Ihrer Kleinen!

Fragen Sie am besten noch Ihren Kinderarzt. Ist er mit der Entwicklung zufrieden und Ihre Kleine ein fittes Mädel, können Sie ganz beruhigt sein.

Alles Liebe und herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
Curry89
12. Jul 2019 10:38
Re: Essensplan
Guten Morgen,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Es ist leider immer noch so, dass sie Milchprodukte nur sehr ungern isst. Abends möchte Sie gerade gar keinen Milchbrei mehr - ein Menü hingegen isst sie ohne Probleme.
Wir sind momentan bei etwa 200 g Milchprodukten am Tag.
Geht es dabei lediglich um das Calcium? Oder warum sind Milchprodukte in diesem Alter so wichtig?
Calcium könnte man ja leicht durch andere Lebensmittel ersetzen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

LG
HiPP-Elternservice
12. Jul 2019 13:40
Re: Essensplan
Liebe „Curry89“,

Milch und Milchprodukte sind einfach die Hauptquelle für Calcium.
Deshalb werden in diesem Alter noch zwei milchhaltige Mahlzeiten (200-250 ml oder Gramm) empfohlen.

Sie können die Milch nun auch aus der Tasse anbieten. Vielleicht sind es zunächst nur ein paar Schlückchen. Aber das Tasse trinken macht den Kleinen manchmal mehr Spaß.

Ein paar Löffelchen Obst-, Gemüsebrei oder Saft zur Milch bringt "Pepp" in den Geschmack und die Milch wird wieder gerne getrunken.

Neben der Trinkmilch kann es einen Milchbrei oder ein Müesli geben.
Beide können Sie nach Belieben mit Obst- und Gemüsebrei abschmecken. Auch feine Obst- oder Gemüsestückchen dazu geschnippelt wecken gerne den Appetit.

Besprechen Sie ansonsten bitte auch die Ernährung und Milchalternativen mit Ihrem Kinderarzt. Nur eine Milchmahlzeit finde ich als zu wenig.

Zusätzlich ist es möglich mit einigen Gemüsesorten wie Spinat, Brokkoli, Fenchel die Calciumversorgung zu unterstützen.

Viele liebe Grüße
Ihre HiPP Expertin
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

Nur für kurze Zeit

Jetzt im HiPP Mein BabyClub registrieren und ein Babboe Big-E Elektro Lastenrad gewinnen!

Jetzt anmelden

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen