Menü

Gesund durch den goldenen Herbst

Ob Sonne oder Regen - im Herbst sollten wir uns nicht davor scheuen, an die frische Luft zu gehen. Jede Jahreszeit hat ihre Vorzüge und bietet andere Naturerfahrungen. So kann eine Laufeinheit oder Wanderung im Herbst zum ganz besonderen Erlebnis werden - und sogar Erinnerungen an die Kindheit hervorrufen. Sei es durch das Rennen durch die raschelnden Herbstblätter oder durch einen beherzten Sprung in eine Pfütze. Als Belohnung für die Überwindung des „inneren Schweinehundes“ wartet zuhause ein warmer Tee oder eine heiße Badewanne mit Schaum.

Wie immer gilt für schöne Naturerlebnisse: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Machen Sie sich vorab Gedanken, wie Sie gesund durch das Wechselwetter kommen. Ich habe Ihnen einige praktische Tipps für wechselhafte Herbsttage zusammengefasst. So bleibt bei einem Ausflug in die Natur die ganze Familie gut gelaunt.

1. Passende Kleidung und der richtige Hautschutz

Eine gute Devise im Herbst lautet: Liebe eine Lage mehr als zu wenig eingepackt. Mütze und Halstuch gehören immer in die Tasche, wenn sie nicht schon gleich angezogen werden. Eine Regenjacke und ggf. eine Regenhose für alle Fälle macht sie flexibel. Festes Schuhwerk mit Gore-Tex-Membran lassen die Füße zumindest eine Zeitlang trocken bleiben. Um zu vermeiden, dass die Haut trocken und rissig wird, hilft das Eincremen mit dem HiPP Babysanft Wind- und Wetterbalsam. Auch der HiPP Babysanft Bio Lippenpflegestift sorgt dafür, dass die empfindliche Haut an den Lippen geschützt und gepflegt wird. Anschließend ein warmes Bad mit HiPP Babysanft Pflegebad - und schon sind alle wieder aufgewärmt und sauber.

2. Zwischensnacks halten Energielevels und Laune hoch

Bewegung und frische Luft machen hungrig. Besonders wenn es draußen kalt ist und der Körper Energie zum Warmhalten braucht, ist der Hunger schneller da als man denkt. Ein praktischer Notfallsnack gehört daher immer in die Tasche. Ein kleiner Früchte Freund oder ein Müesli-Freund liefern wertvolle und schnelle Energie. Sie enthalten Süße nur aus Früchten und sind einfach zu verzehren – auch mit Handschuhen. Praktisch und lecker sind auch die Quetschbeutel oder die Knabber-Sternchen.

Zu Hause angekommen ist eine heiße Milch mit Honig oder ein warmer Kakao mit Zimt sinnvoll. ½ Teelöffel echter Kakao (und hier ist tatsächlich nicht Kaba gemeint) mit etwas Zimt und Honig in Milch aufgekocht stärken das Immunsystem. Gerne darf auch noch eine Prise Chili dazu, das wärmt doppelt und ist ebenfalls gut fürs Immunsystem.

3. Immunsystem stärken allgemein

Kaum wird es draußen kühler und nasser, fängt auch unweigerlich die Infektzeit an. Achten Sie deshalb bewusst auf Ihre Ernährung. Es gibt viele kleine Helferlein in Lebensmitteln, die den Körper stärken und resistent gegen Viren machen. In meinem Beitrag „Immunstark durch den Winter“ habe ich Ihnen einige Details zusammengefasst. Frische Luft stärkt im Übrigen das Immunsystem – es ist nur wichtig, dass Sie längeres Frieren vermeiden und die Energiespeicher voll sind. Das gilt für Sie als auch für Ihre gesamte Familie.

Alles Gute und kommen Sie mit viel Freude und Gesundheit durch den Herbst! 


Bitte beachten Sie: Unsere Beiträge im Experten-Blog dienen ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch ausgebildete Fachpersonen im Gesundheitswesen, namentlich approbierte Ärzte und Hebammen. Die zur Verfügung gestellten Informationen können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden.

Experten-Blog von Ingalena Schömburg-Heuck

Hier finden Sie Beiträge unserer Expertin Ingalena Schömburg-Heuck. Sie ist mehrfache deutsche Meisterin im Langstreckenlauf, Langstreckenlauf, Sportwissenschaftlerin, Ernährungsberaterin und Mutter eines einjährigen Sohns. Mit ihrem Wissen möchte Ingalena Sie motivieren und anregen, denn regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung sind für alle gut - für die Kleinen und die Großen. 

Alle Blogbeiträge lesen