Neu hier? Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und im HiPP Forum aktiv werden sowie viele weitere Club-Vorteile sichern.

Weizenunverträglichkeit

Zeit zum Kennen lernen

Elternforum

tantemopsi
6. Mai 2014 11:05
Weizenunverträglichkeit
Hallo,

meine Kleine ist jetzt fast 11 Wochen alt und hat seit ca. 8 Wochen Probleme mit der Gesichtshaut. Sie ist gerötet und rauh mit kleinen Pickelchen. Auch die Ohren sind sehr trocken. Zuerst hieß es Babyakne, aber letzte Woche meinte die KÄ es sieht eher aus wie ein Ekzem und es könnte auch eine Weizenunverträglichkeit sein. Ich soll nun Weizenprodukte vermeiden, ich still ja noch und nach einer Woche sollte sich eine Besserung einstellen. Ich mach mir etwas Sorgen wie das, sollte sich der Verdacht bestätigen, später für die Kleine mal werden soll. Ob sich das eventuell "verwächst"?
Hat jemand Erfahrungen damit?
sunshine11
6. Mai 2014 13:58
Re: Weizenunverträglichkeit
es ist sehr gut möglich, dass sich das verwächst!
meine große hatte auch eine weizenunverträglichkeit. erledigte sich dann nach konsequenter diät nach einem jahr.

hat der arzt konkret weizen oder gluten gesagt??
gluten ist was völlig anderes.

bei weizen musst du echt auf richtig viel verzichten! das wird ziemlich schwer werden! bei gluten ist ja mittlerweile alles gekennzeichnet bzw. gibts extra produkte.

es gibt heutzutage zb sehr selten brote die ausschließlich mit roggenmehl gebacken sind. weizen kann auch in wurst, backpulver etc drin sein.
tantemopsi
7. Mai 2014 13:45
Re: Weizenunverträglichkeit
ja, die Ärztin sagte es könnte eine Weizenunverträglichkeit sein.

Ich pass jetzt echt auf nix mit Weizen zu essen, aber das ist wirklich verdammt schwierig. Unser Bäcker bietet zum Glück Weizenfreies Brot und Brötchen an, aber es ist ja in fast jedem Lebensmittel Weizen drin :cry: .
MK78
7. Mai 2014 14:59
Re: Weizenunverträglichkeit
Soweit ich weiß ist Dinkel ein Weizenersatz. Es gibt viele Lebensmittel aus Dinkelmehl: Brötchen, Gebäck, Nudeln.
Und das schmeckt ganz gut!
sunshine11
7. Mai 2014 17:13
Re: Weizenunverträglichkeit
MK78 hat geschrieben:
> Soweit ich weiß ist Dinkel ein Weizenersatz. Es gibt viele Lebensmittel aus Dinkelmehl:
> Brötchen, Gebäck, Nudeln.
> Und das schmeckt ganz gut!


dinkel ist das weizenurkorn, also auch eher nicht geeignet.
Mollypolly
8. Mai 2014 21:45
Re: Weizenunverträglichkeit
Trotzdem wird Dinkel oft besser vertragen bei Weizenunverträglichkeit.

Ausser bei einer "richtigen" Weizenallergie (wenn das Immunsystem beteiligt ist), dann sollte besser auf Dinkel verzichtet werden.
tantemopsi
9. Mai 2014 10:25
Re: Weizenunverträglichkeit
Dinkel kann ich ,laut meiner KÄ, ohne Bedenken essen.
Ich verzichte jetzt seit etwas über einer Woche weitestgehend auf Weizen und Alenas Haut ist in den letzten 2 Tagen schon viel besser geworden. Auch habe ich das Gefühl das ihr Milchschorf langsam weggeht.

Vielleicht haben wir Gück und die Weizenunverträglichkeit ist bei der Kleinen noch nicht so doll ausgeprägt und gibt sich in den nächsten Monaten wieder.
Schon wahnsinn was es alles gibt und wie früh die Kleinen damit zu kämpfen haben. Ich höre nur immer "Früher gab es das alles nicht" :(
Mollypolly
9. Mai 2014 21:46
Re: Weizenunverträglichkeit
Ich kann mir vorstellen, dass es das früher auch schon gab. Nur wusste keiner, was das ist. Da gediehen die Kinder einfach nicht oder jemand hatte sie verhext und leider haben es viele nicht überlebt...
Gut, dass wir heute bessere Möglicheiten haben!

Euch alles Gute
Molly
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

Nur für kurze Zeit

Jetzt im HiPP Mein BabyClub registrieren und ein Babboe Big-E Elektro Lastenrad gewinnen!

Jetzt anmelden

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen