Ernährung ab 12 Monaten

Speiseplan, Milchmenge, geeignete Lebensmittel und vieles mehr!
Expertenforum

Du hast Fragen rund um das Thema Baby- und Kleinkind? Dann bist du hier bei uns genau richtig!
Wir sind das HiPP Expertenteam - Ernährungswissenschaftler und Mütter und haben jahrelange Erfahrung. Täglich beraten wir seit vielen Jahren im HiPP Elternservice am Telefon, per Mail, über Social Media und via Live-Chat viele Mamas und Papas. Es gibt keine Frage, die wir noch nicht gehört haben. Und wenn doch machen wir uns schlau! Deine Fragen sind also bei uns bestens aufgehoben – wir freuen uns auf deine Nachricht!
Wir sind immer montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr und freitags bis 12 Uhr für dich da! Die Feiertage verbringen wir im Kreise unserer Lieben und beantworten die eingehenden Fragen so schnell wie möglich ab dem nächsten Werktag. Wir freuen uns auf deine Fragen!

Deine HiPP Expertinnen
Eva, Sophia, Ulrike, Anke, Luise, Annelie und Evi

SabiKatha
1. Apr 2022 12:19
Ernährung ab 12 Monaten
Hallo,

ich bin etwas verzweifelt weil ich nicht weiß wie ich meinen 1 jährigen Sohn jetzt ernähren soll, irgendwie fällt mir das richtig schwer.
Unser Ernährungsplan sieht noch zur Zeit so aus, da er erst vor kurzem 1 Jahr geworden ist.

Morgens: ca 8 uhr, Pre Milch 235ml + so ca. ne stunde später am Tisch, wenn ich dann frühstücke, ein paar Brotstücke mit Aufstrich oder nur paar scheiben gelbwurst.
Mittags: ca. 12.30 uhr ein selbstgekochten Mittagsbrei manchmal mit Fleisch oder 1x die woche mit Fisch, danach bisschen Obstpüree als Nachtisch
Nachmittags: ca. 16.45 uhr einen Obst Getreide Brei
Abends: ca. 19.15 uhr Abend Milchbrei + ne stunde später Pre Milch 100-160ml

Er müsste eig jetzt keine Pre Milch und Breie mehr bekommen aber ihm schmeckt beides noch immer sehr gut und er isst es auch wirklich gut.
Ich weiß jetzt allerdings nicht wie ich das ganze weglassen soll? Und soll er denn morgens um 8 uhr garkeine Pre Milch mehr bekommen sondern gleich ein Müsli oder Porridge?

Ich tu mich leider sehr schwer weil er immer noch nicht sooo gut kauen kann. Ich gebe ihm zwar manchmal was von meinem Teller ab wenn ich Mittag esse, wie zum beispiel eine nudel oder brokkoli, schinken usw., das isst er schon gut aber grundsätzlich wird er immer noch von mir gefüttert weil er sonst nur damit spielt, es weg wirft oder rum schmiert 🙈

Ich hoffe Sie können mir da weiter helfen und Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Lg
HiPP-Elternservice
5. Apr 2022 13:00
Re: Ernährung ab 12 Monaten
Liebe „SabiKatha“,

Sie brauchen nicht verzweifeln – Sie machen das ganz prima!

Manche Kinder sind von selbst aus, schon so erpicht auf den Familientisch, dass nichts vor ihnen sicher ist, andere mögen es lieber noch pürierter und schätzen die Breie. Beides ist völlig in Ordnung. Bedenken Sie – Ihr Kleiner ist eben erst ein Jahr alt geworden, da muss man nichts übers Knie brechen.

Der Übergang auf die Familienkost ist sehr individuell und geschieht bei jedem Kind anders. Etwa zwischen dem 10. und 14. Lebensmonat beginnen sich Kinder für die Familienkost zu interessieren.

Bleiben Sie gerne am Morgen noch bei der Milch. Wenn Sie frühstücken, können Sie Ihrem Kleinen gerne weiterhin ein paar Häppchen Brot reichen. Mit der Zeit kann es dann die Milch zum Brot dazu geben oder z.B. ein Müesli.

Mittags reichen Sie zum Brei weiterhin etwas Fingerfood vom Familientisch, wie Kartoffeln, Nudeln und gedünstetes Gemüse.
Steigert sich das Interesse am Essen der Großen, können Sie mehr und mehr vom eigenen Mittagessen zu den Breien etc. kombinieren. So schaffen Sie einen sanften Übergang zur Familienkost. Lassen Sie Ihren Kleinen gerne auch selbst mithelfen und das Essen erforschen – auch wenn am Anfang nicht viel davon im Mund landet. So kann er die Familienkost „begreifen“.

Nachmittags können Sie zum Getreide-Obst-Brei auch kindgerechte Knabberprodukte und reifes, weiches Obst – eventuell noch gedünstet - dazu anbieten.

Am Abend können Sie gerne ein paar Häppchen Brot zum Milchbrei reichen. Irgendwann wird aus dem Milchbrei ein Brot und eine Tasse Milch. Geben Sie Ihrem Kleinen ruhig Zeit – noch ist das Fläschchen für ihn ein schönes Abendritual. Sicherlich finden Sie aber gemeinsam schöne neue Rituale.
Gerne gebe ich Ihnen noch einen allgemeinen Plan fürs Kleinkindalter mit auf den Weg – diesen können Sie als grobe Orientierung nutzen.

Morgens: Milch + Brot oder Müesli
Vormittags: Obst + Knabberei, nur Knabberei, nur Obst oder Getreide-Obst-Brei, hin und wieder ein kleiner Joghurt
Mittags: Gemüse, Beilage und 2-3 mal Fleisch und einmal Fisch
Nachmittags: nach Bedarf etwas Obst + Knabberei oder Getreide-Obst-Brei, hin und wieder ein kleiner Joghurt
Abends: Milchbrei mit Obst, Brot + Käse plus Gemüsesticks, Milch, Müesli

Zwischendurch Getränke wie Wasser oder Tee ganz nach Bedarf.

Wissenswertes rund ums Thema Kleinkindernährung finden Sie auch hier: https://www.hipp.de/kinder/ratgeber/wis ... kindalter/

Ihnen und Ihrem Kleinen wünsche ich alles Gute und viel Freude beim Kennenlernen der Familienkost!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
loading 19553...