Angst das jemand mein Baby anfasst

Zeit zum Kennen lernen

Elternforum

Kleine Elfe
10. Mai 2020 11:38
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Man kann die Großeltern und anderen ja auch verstehen das sie die kleine Maus mal im Arm halten wollen, aber das funktioniert halt nur wenn es für die Eltern in Ordnung ist.
Ich werde da auch meine Interessen durchsetzen egal wie es bei den betreffenden Personen ankommt, ich bin die Mama und ich möchte nur das Beste für das Baby und dementsprechend sage ich was "erlaubt" ist und was nicht. Es wird bei einigen Personen schwierig und sie werden anfangen zu diskutieren nur werde ich nicht diskutieren, entweder man akzeptiert und respektiert das was ich als Mama der Kleinen sage oder man muss leider gehen, denn soviel Respekt erwarte ich von meinem gegenüber.

Liebe Grüße 😊
Lisa0302
11. Jun 2020 19:51
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Puh,da bin ich aber froh von euch allen zu lesen.

Mein Kleiner ist 7 Monate alt und ich möchte auch nicht,das er ständig angefasst wird.
Meine Mama und Bruder ist für mich kein Problem aber auch nicht immer.
Wenn er sie 2 Wochen nicht gesehen hat,haben ALLE eine Armlänge Abstand zu halten.

Zu meinen Schwiegerelten haben wir sehr wenig Kontakt,sie sind für mich fremd und werden mein Kind nie halten.

Nervig finde ich, wenn die Kids von Freunden/Familie einfach ankommen und ihn anfassen. Vor allem im Gesicht oder am Kopf,da könnt ich platzen.
Am besten davor noch im Dreck gespielt oder den Hund angefasst.
Ich habe meinem Freund immer wieder erklärt,das ich es nicht will.
Jeder im Umfeld MUSS es akzeptieren.
Ich komm mir auch immer vor,als würde man mich als Übermutter abstempeln. Aber mir egal.

Wie ging es bei euch allen weiter?

Liebe Grüße
Rico 30
11. Jun 2020 20:56
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Hallo Lisa0302
Bei uns ist es immer noch mit Diskussion verbunden bei meinen Eltern und meiner Schwester. Erst heute wieder 🙈
Meine kleine hat sehr geweint weil sie erschrocken ist. Ich musste mir die kleine richtig erkämpfen. In meinem Arm hat sie sofort aufgehört. Aber ich bin es langsam leid immer wieder da zu diskutieren. Wenn ich mein kind haben will um es zu beruhigen dann will ich nicht groß diskutieren. Momentan geh ich wieder etwas mehr auf abstand. Alle 14 tage reicht mir im moment. Alle sagen ich muss lernen mein kind abzugeben aber ich finde das gerade im ersten jahr die eltern das wichtigste sind und da muss ich es nicht abgeben. Wie seht ihr das?
LG
Lisa0302
11. Jun 2020 21:52
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Ja geb ich dir recht.
Zumal auch das fremdeln vor der Tür steht. Deine Kleine ist doch 7 Monate oder?

Ich finde das Fremdeln auch sehr wichtig für die Entwicklung.
Aber meinen Kleinen muss ich nicht zurüclerkämpfen. Am Anfang hat es mich sehr genervt,das mein Freund ihn einfach jeden auf den Arm gegeben hat🙄.
Das unterlässt er mittlerweile und frag woher,wem er ihn geben kann😄.

Wie gesagt,wenn die Kids Freunde/Familie länger wie 2 Wochen nicht gesehen haben,dann heißt es eine armlänge Abstand.
Begründe es doch so.

Mich regen eher die anderen Leute auf,die ab und an mal zu besuch kommen und ihn einfach anfassen. Oder andere Kinder. Das stört mich sehr.
Sabrina-th
11. Jun 2020 23:59
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Hallo ihr,

es tut gut zu lesen das euch das Thema auch so beschäftigt und ich nicht alleine bin mit meinen Gedanken.
Bei mir ist es auch so, dass ich es ungern habe wenn jemand mein Mädchen halten möchte.
Meine kleine ist jetzt dann 19 Wochen und ich war vor Corona eigentlich eher entspannt und hatte nichts dagegen wenn meine Mutter oder Schwester meine kleine mal gehalten hat.
Nur momentan ist alles anders und ich möchte es nicht gerne wenn sie jemand anfasst.
Ich bekomme aber nun ständig zu hören, dass mein Baby soziale kontake braucht. Ich hatte deshalb schon wirklich Zweifel ob ich etwas falsch mache.
Ich hab nun meiner Schwester und Mutter gelegentlich bei einem Besuch erlaubt die kleine zu halten und sie hat beim ersten mal etwas geweint und ich wollte sie natürlich gleich zurück in meine Arme nehmen und dann heißt es aber gleich ich würde sie verwöhnen. Was absolut nicht stimmt. Wenn mein Baby nach mir schreit, dann ich würde sie niemals einfach so bei jemandem lassen.
Seitdem lasse ich mein baby auch mit Abstand nur auf meinem Arm uns wenn meine Familie sie sehen möchte, dann geht das doch auch bei einem Spaziergang finde ich. Es muss doch nicht immer hochheben sein.
Ich weiß warum man das nicht einfach respektieren kann.

LG
Lisa0302
12. Jun 2020 07:15
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Da hast du Recht. Ich verstehe auch nicht,warum manche Menschen so übergriffig sind.

Jede Mutter macht die Regeln für ihr Kind.

Bei einer Familienfeier meinte meine Tante, "heute nehme ich den Kleinen mal auf den Arm,ich hatte ihn noch nie auf dem Arm und er ist schon ein halbes Jahr,das gab es noch nie"
Meine Antwort "schöne wie alle der Meinung sind über mein Kind zu entscheiden "
Dann hat sie nichts wirklich weiter dazu gesagt.
Kleine Elfe
12. Jun 2020 07:52
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Guten Morgen ihr Lieben,

tja dieses Thema verfolgt einen permanent und ist in der aktuellen Situation noch präsenter.

Bis jetzt haben meine Kleine (morgen 8 Wochen) nur wir, die Hebamme, die Kinderärztin und mein Vater gehalten. Selbst meine Mutter hält schweren Herzens Abstand zu der Kleinen, sie sagt immerhin kann sie sie sehen. Wenn es nach mir ginge würde auch niemand weiteres die Kleine anfassen/hochheben, aber nächstes Wochenende kommen die Schwiegereltern und wollen ihre Enkelin das erste Mal live sehen und anfassen. Da gehen bei mir die Alarmglocken an, weil mein Kind ist kein Wanderpokal ... ich habe volles Verständnis das sie die Kleine gern halten und betüddeln wollen, aber die aktuelle Situation schränkt es halt ein (was meiner Meinung nach auch nachvollziehbar ist). Mein Mann weiß das ich die Regel (wenn man es überhaupt so nennen kann) habe das nur einer von den Eltern das Kind halten/anfassen darf, er akzeptiert und versteht das findet es aber schade. Nur es ist ja zum Schutz unseres Kindes, also muss er es ihnen noch bevor sie anreisen mitteilen ... denn ich habe keine Lust auf Diskussionen hier vor Ort, davon mal ab das ich in dem Punkt keine dulden werde. 😄 Und wer mit den nachvollziehbaren Regeln ein Problem hat braucht ja nicht vorbeikommen. Man braucht doch nur bedenken das man niemanden die Hand zur Begrüßung gibt, warum sollte ich also jedem mein Kind, was noch kein wirkliches Immunsystem hat, in die Hand drücken? Das man das nicht macht sollte jedem eigentlich von allein einfallen und wer nicht soweit denkt dem wird es gesagt. 😁

Liebe Grüße
Rico 30
12. Jun 2020 08:16
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Meine kleine ist mittlerweile acht Monate. Und genau deswegen kommen die ganzen kommentare wie ich muss mal Los lassen und so ein scheiß. Ich kann es einfach nicht mehr hören. Aber es tut gut zu wissen das es einem nicht alleine so geht. Letztens war ich bei einer freundin. Haben im garten kaffee getrunken. Dann hat ihr zwei jähriger sohn mit der katze im sand gespielt. Wollte dann meiner tochter ins gesicht fassen und ihr spielzeug in der gegend rum werfen. Dann sagte ich was dann kam nur ich wäre pingelig. Mich nervt das schön langsam so das ich wirklich nur noch am liebsten alleine zuhause bin.
Sabrina-th
12. Jun 2020 11:10
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Hallo,
Ich finde es toll kleine Elfe das deine Mutter so rücksichtsvoll ist. Ich hoffe deine Schwiegereltern akzeptieren das dann auch. Und Rico das du deine keine kleine loslassen sollst.... Sie ist doch erst 8 Monate.
Zu mir wurde auch schon gesagt, das meine irgendwann ja sowieso krank werden würde und ich kann es sowieso nicht verhindern. Und das soziale Kontakte so wichtig sind.
Ja, natürlich wird sie mal krank werden, aber wenn ich es verhindern kann. Dann tue ich alles dafür, ich würde mir so vorwerfe machen wenn ihr etwas schlimmes passieren würde.
Wir müssen einfach auf unser Gefühl hören und die andren reden lassen. Und uns das nicht so zu Herzen nehmen.
Jeder darf gerne mit mir spatzieren kommen. Ich hebe sie auch gerne aus dem Wagen, nur halten wirklich nur ausnahmsweise und wenn ich mich damit wohl fühle und nicht weil andre meinen mich unter Druck zu setzen müssen.
Rico 30
12. Jun 2020 12:34
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Das ist wirklich Super das deine Eltern so aufmerksam sind Kleine Elfe. Davon kann ich nur träumen 🙈
Aber du hast recht Sabrina-th. Wir sind die mütter und wir entscheiden. Egal was die anderen sagen. Ich bin es auch leid mich immer rechtfertigen zu müssen. Es wird so gemacht wie ich sag und fertig.
Kleine Elfe
12. Jun 2020 22:27
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Guten Abend,

danke für euer positives Feedback. Ich finde es auch toll wie sich meine Mutter verhält, auch wenn es ihr schwer fällt .. was man nachvollziehen kann. Bei meinen Schwiegereltern bin ich mir noch nicht so sicher, aber wenn es um mein Baby geht mache ich keine Kompromisse. Warum sollte ich auch? Ich bin die Mutter und dementsprechend müssen sich die Anderen nach mir richten und nicht umgekehrt. Wer das nicht macht bringt mir als Mutter auch keinen Respekt entgegen und auf die Leute kann ich verzichten.

Aus welchen Gründen auch immer sind die Leute der Meinung sie müssten einem Ratschläge geben. Das diese meist total überflüssig sind merken sie nicht. 😒
Rico 30 ich hätte in der Situation genauso gehandelt, also wenn das für die Freundin pingelig ist dann weiß ich auch nicht. Ich glaube ich würde die Erziehung von ihr in Frage stellen, oder ist sie der Ansicht Dreck härtet ab? 🙈 Das kann sie bei ihrem Kind machen, aber ich würde ihr unmissverständlich klar machen was ich davon halte.
Rico 30
13. Jun 2020 20:18
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Ja meine freundin sieht das mit dem Dreck nicht so eng. Ich aber schon. Hab das auch gesagt. War zwar erstmal etwas komische stimmung aber das ist mir egal. Ich mische mich ja auch nicht in ihre erziehung.
Kleine Elfe
13. Jun 2020 21:42
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Hallo Rico 30,

ist auch richtig das du es ihr gesagt hast, Stimmung hin oder her. Also wenn irgendwer erst ein Tier streichelt und dann mein Baby anfassen will würde ich auch sofort dazwischen gehen, weil das geht überhaupt nicht. Ist ja schön das deine Freundin bei dem Thema entspannt ist, aber das ist wirklich ein No Go - egal wie ich mein Kind erziehe. Ich finde ehrlich gesagt eher das Verhalten deiner Freundin etwas befremdlich, an deiner Einstellung musst du nichts ändern ... die kann ich mehr als nachvollziehen. 👍

Liebe Grüße 😊
Lisa0302
14. Jun 2020 09:53
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Zu mal die Kinder deiner Freundin ja auch älter sind wie deine Kleine.

Ich reagiere da genauso. Wir selbst haben keine Tiere und bei anderen achte ich da sehr drauf. Ich fasse auch kein Tier an und mir dann ins Gesicht oder fasse dann mein Essen an. Das mag ich einfach nicht.

Kleine Elfe das Argument mit den Wanderpokal habe ich meinem Freund auch immer gebracht.

Zu meinen Schwiegereltern habe ich kein Verhältnis,sie sind mir fremd und Fremden gebe ich mein Kind nicht. Mein Freund findet es schade, aber akzeptiert es und steht hinter mir. Waren sie schon da oder kommen sie nächste Woche?

Wie gesagt, eine armlänge Abstand zum Kind. Sie sehen die Kleine zum ersten Mal...und auch wenn sie dein Mäuschen nicht aller 2 Wochen sehen,weiterhin eine armlänge Abstand.

Neue Leute,neue Gerüche,neue Laute,neue Eindrücke..dein Kind muss es verarbeiten. Und auf dem Arm der Mutter fühlt sie Sicherheit. Vielleicht argumentierst du deinem Mann gegenüber nochmal so. Dann versteht er es vielleicht besser
Kleine Elfe
14. Jun 2020 11:14
Re: Angst das jemand mein Baby anfasst
Hallo Lisa0302,

die Schwiegereltern kommen nächstes Wochenende. Mein Mann hat ihnen bereits mitgeteilt das nur einer von ihnen die Kleine anfassen und auf den Arm nehmen darf. Er meinte sie würden es verstehen, ich war bei dem Telefonat nicht dabei. Ich bin mal gespannt ob sie noch dran denken wenn sie die Kleine sehen, weil sie haben im Vorfeld schon öfter was zugesagt und als es soweit war hatten sie es "vergessen". 😒
Sie haben die Kleine per VideoTelefonie schon mehrfach gesehen, aber auf Grund der aktuellen Lage und der Entfernung von 650 km halt nie persönlich. Sie bleiben über das Wochenende, aber wohnen im Hotel ... so wie es sein muss, weil kann sie hier nicht gebrauchen. Wenn man denkt man hat einen Tagesablauf drin, dann ändert es sich schon wieder. 🙈
46 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen