Macht mir bitte Hoffnung - Koliken

Zeit zum Kennen lernen

Elternforum

Baerbl31
15. Jun 2021 10:59
Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
Liebe Mami's,
Wir sind langsam echt am Verzweifeln. Unser kleiner Mann (8 Wochen) hat soo mit Bauchschmerzen und Krämpfen zu kämpfen den ganzen Tag lang. Über Sab Simplex, Lefax, Windsalbe und Pupsglobuli haben wir alles schon hinter uns. Es hilft kaum etwas. Fliegergriff mag er nicht, Fencheltee bringt nichts und es ist einfach so schlimm mit anzusehen. Wenn er da liegt lacht er viel und plötzlich krümmt er sich, drückt wie blöde, aber keine Pupsis kommen :(
Dann ist er sehr quengelig und schreit auch gleich wenn ihm etwas nicht gefällt. Er lässt sich dann nur an der Brust beruhigen, ich stille voll.

Sagt mir bitte - Wird es mit 3 Monaten besser? Bei wem war es so? Wir hoffen so dass wir das Schlimmste bis zur 12./13. Woche hinter uns haben 🙏
o0aron0o
17. Jun 2021 22:26
Re: Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
Hallöchen🙂 also ich kann dir nur raten, genau zu schauen was du täglich isst. Denn wenn du voll stillst bekommt dein kleiner alles mit was du täglich isst. Und bei vielen Dingen, war mir zb gar nicht klar, das dass bei meinem Baby zu Blähungen führen kann. Ich meine natürlich nicht sowas wie Erbsen, sondern vielleicht eine Brotsorte oder so.

Liebe Grüße 😊
XxSandraxX
18. Jun 2021 09:33
Re: Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
Hi :)
Kurz zum stillen, die Milch wird aus dem Blut gebildet, daher hat es quasi keine Auswirkungen, ob du was „blähendes“ isst. Das dachte man früher, heute gibt es Studien dazu, die das eindeutig wiederlegen ;)

Wir sind aktuell in Woche 12 und es ist tatsächlich besser geworden 😊 wir haben auch alles versucht. Fliegergriff, Kümmelsalbe, Kümmelzäpfchen, Kirschkernkissen, Massagen, Sab Simplex, Fläschchen mit Kümmelwasser oder Fencheltee abmischen und BiGaia. Wirklich geholfen haben nur die Massagen, da kam der ein oder andere Pupser mal raus, aber nicht immer. SabSimplex in jede Flasche, allerdings nur 8-10 Tropfen und BiGaia. BiGaia hat bei uns allerdings erst nach ca. 3 Wochen einen Effekt gezeigt.

Ich weiß wie du dich fühlst, wir waren wirklich teilweise am Rande der Verzweiflung und ich habe oft mitgeweint, weil mir unser Kleiner so leid tat. Es ist aber tatsächlich so, wie alle sagen: es geht irgendwann vorbei! Auch wenn man es nicht glauben mag und wünschte es gäbe das Wundermittel. Ab Woche 9,5 wurde es bei uns etwas besser und jetzt bei Woche 12, haben wir alle 2-3 Tage mal einen schlechten Tag. Ich bin aber zuversichtlich, dass es bald komplett vorbei ist 😊
Baerbl31
18. Jun 2021 16:50
Re: Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
XxSandraxX hat geschrieben:
> Hi :)
> Kurz zum stillen, die Milch wird aus dem Blut gebildet, daher hat es quasi
> keine Auswirkungen, ob du was „blähendes“ isst. Das dachte man früher,
> heute gibt es Studien dazu, die das eindeutig wiederlegen ;)
>
> Wir sind aktuell in Woche 12 und es ist tatsächlich besser geworden 😊 wir
> haben auch alles versucht. Fliegergriff, Kümmelsalbe, Kümmelzäpfchen,
> Kirschkernkissen, Massagen, Sab Simplex, Fläschchen mit Kümmelwasser oder
> Fencheltee abmischen und BiGaia. Wirklich geholfen haben nur die Massagen,
> da kam der ein oder andere Pupser mal raus, aber nicht immer. SabSimplex in
> jede Flasche, allerdings nur 8-10 Tropfen und BiGaia. BiGaia hat bei uns
> allerdings erst nach ca. 3 Wochen einen Effekt gezeigt.
>
> Ich weiß wie du dich fühlst, wir waren wirklich teilweise am Rande der
> Verzweiflung und ich habe oft mitgeweint, weil mir unser Kleiner so leid
> tat. Es ist aber tatsächlich so, wie alle sagen: es geht irgendwann vorbei!
> Auch wenn man es nicht glauben mag und wünschte es gäbe das Wundermittel.
> Ab Woche 9,5 wurde es bei uns etwas besser und jetzt bei Woche 12, haben
> wir alle 2-3 Tage mal einen schlechten Tag. Ich bin aber zuversichtlich,
> dass es bald komplett vorbei ist 😊

Oh das macht mir doch echt schon Hoffnung 🙏😊 Es sagen wirklich die meisten. Mit 12 Wochen wird es besser. Von einem auf den anderen Tag ist es vorbei. Ich hoffe es so. Bei unserem Kleinen hilft wenn nur Pucken. Ansonsten ist er die ganze Zeit am Drücken und kein Pups kommt 😔 er tut mir immer so sehr leid und wenn er dann mal schreit, können wir ihn kaum beruhigen. Wenn er mal da liegt und rumschaut dann lacht er auch viel und plötzlich versteift er sich und drückt und weint. Das kommt immer schubweise und ist den ganzen Tag über 🙁 Wir geben seit 2 Tagen auch wieder Bigaia. Ansonsten Lefax und Pupsglobuli. Seit 2 Tagen ist er sehr unzufrieden, ich tippe aber eher auf den 2. Schub und er wurde vorgestern das 1. Mal geimpft 😫 Laut KiA hat er keine Blähungen bla bla. Bei denen hab ich eh den Eindruck dass die das immer so abtun von wegen "das ist normal, da müssen sie durch..." Furchtbar dass die kleinen Mäuse am Anfang so leiden müssen....
XxSandraxX
18. Jun 2021 20:39
Re: Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
Uns ging es genauso, er hat teilweise so gedrückt, dass er von nem roten Kopf schon fast lila wurde. Meistens während oder nach dem Trinken. Unser KiA meinte auch, da muss man durch… das ist natürlich nicht das, was man hören will. Der Bauch war so extrem aufgebläht, dass es aussah wie ein Ballon statt Bauch. Vor kurzem, hat mich mein Mann gefragt, ob ich die falsche Windelgröße gekauft habe, weil sie so groß sind. Das lag aber einfach daran, dass sein Bauch nicht mehr so riesig ist. 😅
Pucken ging bei uns gar nicht, Tragetuch hat ganz gut geholfen und manchmal konnten wir ihn aus nem „Schreikrampf“ rausholen, in dem wir Ausfallschritte gemacht haben. Also haben ihn getragen im Wiegegriff und dann quer durch die Wohnung Ausfallschritte. War schon anstrengend, aber man tut alles, was irgendwie helfen könnte 😅 ich drücke euch die Daumen, dass es schnell besser wird 🍀

Wir waren auch beim Osteopathen, da ich einen Not-KS hatte, wollte ich das mal versuchen. Er hatte tatsächlich ein Blockade die gelöst wurde, allerdings habe ich bzgl. Koliken keinen Unterschied festgestellt. Bei anderen soll es wohl sehr geholfen haben.
Baerbl31
19. Jun 2021 13:31
Re: Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
XxSandraxX hat geschrieben:
> Uns ging es genauso, er hat teilweise so gedrückt, dass er von nem roten
> Kopf schon fast lila wurde. Meistens während oder nach dem Trinken. Unser
> KiA meinte auch, da muss man durch… das ist natürlich nicht das, was man
> hören will. Der Bauch war so extrem aufgebläht, dass es aussah wie ein
> Ballon statt Bauch. Vor kurzem, hat mich mein Mann gefragt, ob ich die
> falsche Windelgröße gekauft habe, weil sie so groß sind. Das lag aber
> einfach daran, dass sein Bauch nicht mehr so riesig ist. 😅
> Pucken ging bei uns gar nicht, Tragetuch hat ganz gut geholfen und manchmal
> konnten wir ihn aus nem „Schreikrampf“ rausholen, in dem wir
> Ausfallschritte gemacht haben. Also haben ihn getragen im Wiegegriff und
> dann quer durch die Wohnung Ausfallschritte. War schon anstrengend, aber
> man tut alles, was irgendwie helfen könnte 😅 ich drücke euch die Daumen,
> dass es schnell besser wird 🍀
>
> Wir waren auch beim Osteopathen, da ich einen Not-KS hatte, wollte ich das
> mal versuchen. Er hatte tatsächlich ein Blockade die gelöst wurde,
> allerdings habe ich bzgl. Koliken keinen Unterschied festgestellt. Bei
> anderen soll es wohl sehr geholfen haben.


Beim Osteopathen waren wir auch schon 2 mal. Wir konnte keine Verbesserung feststellen 🤷🏼‍♀️
Wir haben jetzt eine Federwiege bestellt. Vlt kommt er damit tagsüber besser in den Schlaf.
Ab wann wurde es denn bei euch besser?
Viola_le87
26. Jun 2021 18:13
Re: Macht mir bitte Hoffnung - Koliken
Ich stille nicht aber war bei uns auch ganz übel. Bis zur 9. Woche jeden Tag stundenweise schreien und Schmerzen für die Kleine.
Wir haben auch wie du alles ausprobiert.

Also meine schnecke ist jetzt dann 12 Wochen und ich merke seit Woche 9/10 täglich Besserung. Die hatte heute seit einer Woche einen ganz wilden Anfall aber ansonsten nicht zu vergleichen mit davor.
Mir kommt vor, also meine Einschätzung, dass einfach auch die Bewegung wo so stark zu nimmt umso älter sie sind einfach hilft. Durch das Füße gestrampel denk ich wird der Darm massiert

Also es wird besser auf jeden Fall

Aber wenn es so weit ist nehmen wir immer ein Kirschkernkissen für Babys warm. Des hilft. Und alle anderen Sachen wie Windsalbe, SAB Tropfen, Fencheltee haben wir sicherheitshalber noch nicht aufgehört.
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen