Babybrei - Allergie?

Fragen rund um die Beikost-Einführung

Elternforum

Calla
4. Jun 2018 21:41
Babybrei - Allergie?
Hi zusammen,

meine Tochter, 7 Mon alt, bekommt seit knapp über einem Monat Brei... nach außerplanmäßigen Fütterungen bedingt durchs Zahnen und eine Erkältung, isst sie mittlerweile ihren 190g Gemüse-Fleisch-Brei. Bisher Kürbis oder Karotte, Kartoffeln und Rind (Hühnchen mochte sie nicht). Das Problem: seit einigen Tagen weint sie jedes Mal nach ein paar Löffeln davon und will nicht mehr sitzen... ich frage mich so langsam ob es eine nahrungsunverträglichkeit sein kann - denn sie hat seitdem sie 3 Monate alt ist neurodermitis (laut Dermatologe) und die trockenen Hautstellen sind in letzter Zeit sehr viel mehr geworden! Eigtl kommen täglich neue hinzu (bisher waren immer nur Wange und Knie betroffen und nun der ganze Körper).
Nun frage ich mich ob es vllt etwas mit der Beikost zu tun hat?
Hatte das Problem von euch schon jemand und kann mir weiterhelfen?
Bzw woran kann es liegen, dass das Kind weint beim essen?
Ludwig Thomas
5. Jun 2018 08:51
Re: Babybrei - Allergie?
Hallo

Ich erzähl dir mal wie es bei uns so war/ist. Aber zum Arzt würd ich trotzdem noch gehen. Denn deine Tochter ist ja noch sehr jung.

Mein Sohn bekam vor 2 Jahren (da war er 4 Jahre alt) im Winter, am Handrücken einen Ausschlag. Schaut aus wie lauter kleine Pickel. Die juckten ihn auch sehr stark.
Er aß in dem Winter einige gekaufte Erdbeeren (bei der Oma, Geburtstage ...)

Ich hatte die Vermutung dass er auf Erdbeeren allergisch ist. Die wurden dann komplett weggelassen. Aber seine Pickelchen gingen nicht weg. Da dachte ich mir, es muss an etwas anderem liegen. Ich kaufe sehr viel Bio, und bau im Sommer auch viel im Garten an. Aber im Winter hab ich halt auch anderes Obst/Gemüse gekauft.
Dann hab ich nur noch Bio gekauft und seine Allergie ging weg. Mein Fazit, er ist gegen die Spritzmittel allergisch.

Letzten Winter gabs nur selbstangebautes und Bio Gemüse/Obst.
Dann war er mal mit beim einkaufen und wollte gern ein anderes Obst. Was war das Ende, bekam wieder starken Ausschlag. Jetzt hab ich mir geschworen, es gibt kein anderes Obst/Gemüse mehr, nur noch Bio!!!!

Dann mussten wir zum Hausarzt und er sah seinen Ausschlag und sagte: Das ist Neurodermitis. Ich war ganz baff. Ich sagte: Ich dachte das ist eine Spritzmittelallergie, und erzählte meine Erfahrung.
Der Arzt: Neurodermitis und Lebensmittelunverträglichkeit hängt oft zusammen. In unserm Fall ist es halt eine Spritzmittelallergie.

Diesen Winter hatte er es auch stärker. Er hatte auch an der Innenseite der Arme so trockene Haut. Viel gecremt und nur noch Bio, wurde es bei uns schnell wieder gut.

Meine Nichte hat auch Neurodermitis und das seit sie 5 Monate alt ist. Sie darf keine Südfrüchte/Zitrusfrüchte esssen und keine Karotten.

Was du geschrieben hast, glaub ich das deine Tochter auf irgendein Lebensmittel allergisch reagiert. Wenn die Stellen immer mehr werden.
Mein Sohn bekam halt immer mehr Pickelchen.

Ich denke schon, wenn ein kleines Kind allergisch auf ein Lebensmittel reagiert, weint. Es ist ja nicht angenehm ( kann ich aus eigener Erfahrung sprechen ) und deine kann ja noch nicht sprechen.

Lass mal Karotten weg. Die vertragen viel kleine Kinder nicht.

Mach eine Liste und schreib auf was sie ist, ob sie geweint hat ....
Und dann langsam ein neues Gemüse oder Obst einführen. Und das über Wochen. Schauen ob ihre Haut besser wird oder schlechter ....

Oder mal beim Arzt austesten lassen.

Sorry für den langen Text :shock: :lol:

Hoffe ich konnte dir helfen und es wird bald besser
Calla
5. Jun 2018 14:34
Re: Babybrei - Allergie?
Hi :)

Vielen lieben Dank für deine Mühe und nein, dein Text ist nicht zu lang! Finde es schön, dass du dir die Zeit genommen hast :))

Genau, die Stellen meiner Tochter sind trocken und bilden kleine rote Pusteln... mittlerweile wie gesagt leider am fast ganzen Körper!
Ich lasse die Karotten nun weg und probiere mal was ganz anderes.

Darf ich fragen ob jemand in eurer Familie denn schon Allergiebelastet war?!
Bei uns haben wir niemanden mit Allergien oder derartigen Hautproblemen, drum wundert es mich...

Liebe Grüße
Calla
Ludwig Thomas
6. Jun 2018 06:14
Re: Babybrei - Allergie?
Hi

Von meiner Seite her gibts ein paar Allergien. Meine Oma hatte empfindliche, trockene Haut und war auf Erdbeeren allergisch.

Meine Mama bekam mit 60 Jahren jetzt ne Allergie :shock:
Sie verträgt die Säure in Obst/Gemüse nicht mehr. Wie z.b Tomaten, Johannisbeere, Erdbeere ...
Die Arten die viel Säure haben.

Bei mir fings mit 11 Jahren an. Da bekam ich Heuschnupfen. Und alle 10 Jahre kam was dazu :lol:
Mit Anfang 20 war ich allergisch auf Ananas und Kiwi. Mit Anfang 30 wurde ich allergisch auf 1 Waschmittel. Auf welchen Stoff ich reagiere weiss ich nicht. Wenigstens wars nur das eine.

Bisschen vorbelastet sind wir, leider :evil:

Angeblich soll man bei ner Lebensmittelallergie, das/die Lebensmittel mind. 1 Jahr nicht mehr essen. Und vielleicht hat man dann Glück und kanns wieder essen.
Meine Mama probiert das jetzt aus. Ich trau mich nicht. Denn bei de Ananas hab ich immer starkes Bauchweh ... bekommen. Muss ich nicht haben 8-)

Vielleicht war bei euch ein Vorfahre (z.b. Ururoma ...) allergiebelastet?!
Oder einfach jetzt wegen der Umwelt.
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen