Fast 1 Jahr und wird noch voll gestillt

Fragen rund um die Beikost-Einführung

Elternforum

Patriciamix
10. Aug 2017 08:30
Fast 1 Jahr und wird noch voll gestillt
Hallo Miteinander,
Mein kleiner wird nun bald Ein Jahr alt und will einfach nicht essen...
wir probieren es bereits seit dem 5 Monat, da er dort bereits erste Anzeichen gezeigt hat. Die Einführung wurde wie üblich mit Gemüse gestartet. Da er noch nicht so weit war ( raus schieben, weg drehen etc.),machte wir eine Pause. Das ging bis zum 7 Monat immer abwechselnd. Dann probierten wir BLW... leider auch kein Erfolg. Er wirft das Essen auf dem Boden oder spielt damit.
Abendbrei auch nicht
Nachmittagsbrei auch nicht
Ab und an lässt er sich darauf ein, an Apfel, Fleisch etc. zu probieren ( er leckt dann dran) aber von essen keine Spur.
Geht es anderen Muttis auch so? :?
Habt ihr noch tips?
JACK 37
21. Aug 2017 11:26
Re: Fast 1 Jahr und wird noch voll gestillt
Hallo Patrici...
ich kenne dieses Verhalten von meinem inzwischen 12 jährigen Sohn... da war mit Breinahrung bis zum 1 Lj. auch nichts zu machen... Er wurde von Anfang an voll gestillt und mit 1 Jahr hat er sich auf Trinkmalzeiten eingelassen, erst dann konnte ich nach und nach richtige Nahrung/ ErwachsenenEssen (Babybrei nahm er gar nicht) mit einführen und richtig von der Brust weg, war er erst mit
1 1/4Jahr...
Mein mittlerer Sohn (inzw. 10 J.) hat auch von Brust 6.Mon. auf ErwachsenenNahrung ohne Babynahrung (die durfte ich immer essen ;-P) der hatte dann auch nur die Trinkmalzeiten zugelassen...
Man sagt ja immer, Kinder zu nichts zwingen und wenn deine Kinderärztin noch keine gesundheitlichen Bedenken hat, gönn es deinem Kind, gib ihm ein Löffel und du einen... wenn dein Kind den "vollen" nicht mag, nimmst du ihn... versuchs halt mit deinem Essen (passiert und weniger gewürzt)
gast.2881218
13. Okt 2017 23:40
Re: Fast 1 Jahr und wird noch voll gestillt
Da kannst du dich wahrscheinlich drauf einstellen, dass das noch ne Weile so geht :lol: Bei uns war das auch lange Zeit so und ist teilweise immer noch der Fall.

Setz ihn und dich doch nicht unter Druck, wenn er halt nicht essen will. Wenn du diesbezüglich Unsicherheiten oder gar Ängste hast, kann sich das auf den Kleinen übertragen. Oder wenn man versucht ihn zu überreden, kann das die Abneigung gegen das Essen noch verstärken: https://alles-fuers-baby.com/wie-oft-so ... -fuettern/

Manche Kinder mögen auch nur stückiges Essen und keinen Brei (ist ja auch verständlich, stelle mir vor, ich müsste dauernd Brei essen...)

Ich denke mal, das ist normal und verhungern wird er bestimmt nicht vor vollen Töpfen. Wenn die Kinderärztin keine Bedenken hat, dann würde ich das gelassen angehen. So haben wir das bei unserer Kleinen auch gemacht, gezwungenermaßen.

Die Liebe zum Essen konnten wir dann mit Quetschies etwas wecken. Die Verpackung machts eben auch und nicht nur der Inhalt ;)
BatRobin
7. Mär 2018 10:59
Re: Fast 1 Jahr und wird noch voll gestillt
ich würde sagen, es kommt darauf an, wie es ihm sonst geht. Wenn das Gewicht und alles weitere in Ordnung ist, würde ich mir keine Sorgen machen.

Meine Tochter hat ab dem ersten Jahr auch mal Joghurt oder Sojajoghurt in kleinen Mengen bekommen. Vielleicht eignet sich das ja besser als "Einstiegsdroge" für die Beikost ;)
Lauschen
20. Mär 2018 22:15
Re: Fast 1 Jahr und wird noch voll gestillt
Hey

Also erst mal Respekt vor deinem Durchhaltevermögen bisher. Ich kann mir vorstellen dass das nicht so einfach ist auch wenn viele sagen "Zeit lassen" etc. Man selbst setzt such ja auch unter Druck bspw wenn man wieder arbeiten gehen will oder muss und nicht zu vergessen das gesellschaftliche Bild. Bei uns ist es einfach nach wie vor nicht üblich dass Kinder lange gestillt werden.

Ich gebe selbst zu dass ich mich davon nicht aus nehme. Ich war froh dass meine Kleine schnell und gerne gegessen hat. Meine Schwägerin stillt beide Kinder recht lange zumindest gelegentlich (noch bis zum 2. Geburtstag). Das wäre für mich so nicht vorstellbar gewesen Weil ich es nicht wollte. Aber was will man machen wenn das Kind einen anderen Weg geht?

Raten würde ich dir ebenfalls so gut wie möglich Entspannung rein zu bringen. Mit dem Kind essen. Und es auch mal spielen lassen auch wenn wir älteren das nicht mögen:-) Ein Stück Brezel bspw in die Hand geben und mal schauen was das Kind macht. Meine Kleine spielt auch immer wieder noch mit dem Essen und auch wenn es Grenzen gibt will ich ihr diesen Erfahrungsschatz nicht nehmen da ich sehe dass sie sich hierdurch wunderbar erprobt hat selbst zu essen etc.

Ganz liebe Grüße an euch und guten Mut!
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen