Zwiemilch-Ernährung... hat wer Erfahrung?

Rund um die Themen Stillen und Milchnahrung

Elternforum

NewlyMom
5. Mai 2020 10:52
Zwiemilch-Ernährung... hat wer Erfahrung?
Hallo ihr Lieben,

meine Kleine ist jetzt fast 10 Wochen alt und bisher stillen wir voll. Grundsätzlich geht das ganz gut, allerdings trinkt sie nur ziemlich kurz und schluckt mit Begeisterung Luft, egal, wie ich sie stille, ob sie ruhig oder aufgeregt ist, völlig wurst. Wenn die natürlich nicht rausgerülpst werden kann, hat sie später Bauchweh, schreit und ist gerade nachts dann einfach total unruhig und schläft schlecht.
Wir mussten das ein oder andere Fläschchen geben, daher weiss ich, dass das um einiges besser geht. Fläschchen trinken kann sie gut.

Daher meine Frage: mischt wer von euch Fläschchen und Stillen? Möglich ist das wohl und hat wohl auch Vorteile (Benefits der Muttermilch mit mehr Flexibilität, Papa kann mal füttern etc.).
Grundsätzlich macht mir das Stillen nichts aus, ich überlege nur, ob ich wirklich aus reinem "Stillen ist aber besser" Prinzip ständig Blähungen zumuten will...

Meinungen, Erfahrungen...?
Sammydave
5. Mai 2020 11:12
Re: Zwiemilch-Ernährung... hat wer Erfahrung?
Hallo:)...
bei 10wochen ist stillen echt super,, umso mehr du anlegst um so mehr produzierst du Milch.
Hast du das Gefühl nach dem stillen das deine Brust leerer ist?....
Es gibt auch Babys wie meiner zb. Der trinkt nur paar Minuten (irgendwie zum Glück)...
Aber soviel das es reicht, er trinkt echt schnell.
Bei einer Flasche kann man dies natürlich besser sehen bei der Brust ist nach Gefühl, aber du glaubst garnicht wie viel in kurzer Zeit aus deiner Brust kommt :)...
Klar kannst du das machen eine Flasche geben...
Aber in deiner Muttermilch ist alles was deine baby braucht da kommt kein hersteller dran.
Es fängt an mit Vitaminen, Ballaststoffe, und das aller beste aus deinem immunsystem gibst du so viel und es hilft dein Baby dabei ein super starkes immunsystem aufzubauen, sprich die erste Zeit immun gegen Erkältung etc. Es wäre eine Überlegung wert wenn du etwas Zeit für dich brauchst die Menge für dein Baby abzupumpen? ☺️
So kann der Papa auch die Flasche geben wenn du nicht da bist. Und zb einkaufen gehst.
Bekommt dein Baby die vitamin Tabletten? Täglich?
Das wäre zb. Ein Anfang dabei auf das Öl umzusteigen... Aber Blähungen bleiben einfach nicht aus, da die Muttermilch am verträglichsten ist anstatt packungsmikch wäre das eine möglichkeit.
Und glaub mir es ist nichts einfacher als nachts die Brust zugeben im bett, wieder zurück legen, als ständig aufzustehen Flasche machen, und wieder zurück :)...
Am Anfang wollen die kleinen ganz oft ran:)...
Schließlich ist der Magen nicht sehr groß... Deswegen auch nur kurz, aber das ändert sich von baby zu baby anders, mal schneller mal weniger mehr Abstand viel Abstand von der essenszeit.
Dann hat man den Dreh raus und schwubbs kommt der nächste Wachstumsschub und alles ist vorbei, wie am Anfang, quengelt hat durst hat kein durst, kaum Schlaf oder viel Schlaf, man macht nichts richtig.... So ist das :)... Aber toll zusehen was danach es wieder neues kann.
Lange Rede kurzer Sinn, überlege dir gut wegen Flasche :) ausser du hast nicht genug Milch, aber darüber kannst du mit deiner Hebamme oder Kinderarzt sprechen:)...
Soooo xD hoffe konnte helfen liebe grüße
Traumwaechter
5. Mai 2020 12:47
Re: Zwiemilch-Ernährung... hat wer Erfahrung?
Hallo,

Ich Stimme sammydave zu: wenn das stillen klappt und du genug Milch hast, würde ich eher abpumpen als auf milchpulver zu gehen.

Muttermilch kann man übrigens auch problemlos einfrieren und wenn man weiß, dass man nicht da ist, im Kühlschrank auftauen lassen ;-).

Bezüglich den Blähungen: das hat unsere Kleine auch. Handelt beim Stillen rum und schluckt deswegen relativ viel Luft. Uns hilft, wenn wir alleine sind beim stillen (der tolle große Bruder ist ja soooooo viel interessanter als Mamas Brust...) Und sie danach eine Weile senkrecht halten und auf den Popo klopfen (rücken hilft bei ihr gar nichts), dann kommt teilweise ein bäuerchen. Und ansonsten kann ich dir Mut machen: das wird besser. Die kleine ist jetzt 5 Monate (Und versucht Grad mitzutippen ;-)) und in den letzten Wochen sind die Blähungen deutlich besser geworden - obwohl sie eher noch mehr rumhampelt.
NewlyMom
5. Mai 2020 13:10
Re: Zwiemilch-Ernährung... hat wer Erfahrung?
Danke @sammydave für eine echt vernünftige Antwort :) klar ist Muttermilch das beste, deswegen will ich ja grundsätzlich mal stillen; gerade nachts ist das soooo viel einfacher...abpumpen hab ich versucht war aber ziemlich erfolglos und die kleine Dame hat bei aufgewärmter Milch die Nase verzogen und verweigert (die gute Combiotikaaus derselben Flasche schmeckt aber schon, war also nicht die Flasche :)) :) Milchmenge dürfte passen, bisher hat sie brav zugenommen, obwohl sie so kurz trinkt (dafür stündlich tagsüber...). Die Brust ist hinterher auch definitiv leerer.
Ich stille jetzt schon quasi in Schräglage, Kopf höher als die Füße, das hilft manchmal aber auch nicht immer...manchmal kriegt sies gar nicht gebacken, dann hat uns schon mal ein Fläschchen gerettet, wenn sie vor Hunger schon leicht hysterisch wurde...meine Hebamme: "braucht man nicht, da muss man durch, das wird schon..." danke für nix

Danke jedenfalls euch beiden, schön zu sehen, dass es neben den Stillpredigern auch noch Leute mit Hausverstand gibt :)
Sammydave
5. Mai 2020 14:57
Re: Zwiemilch-Ernährung... hat wer Erfahrung?
Dann kann es daran echt nicht liegen:)...
Ahhhh... Deine Hebamme ist ultra xD...
In Sachen stillen. Dann würde ich am besten nochmal mit dem Kinderarzt sprechen und ihm das so schildern, er kennt ja dein Baby auch von Anfang an☺️. Evtl kann er dich dabei unterstützen :)...
Und klar sehr gerne:)
Mein Problem am Anfang war leider auch das schnelle Trinken.. Heisst erst nur die vormilch die zwar alle Stoffe enthalten aber nicht richtig satt machen xD.. Durch das schnelle Trinken halt. XD
Bis zur hintermilch die schon milchiger aussieht und fester ist kam er nie xD
Habe dann einfach kurz abgepumpt, oder ausgestrichen bis ich festeere Milch bekam und habe dann angelegt:)....
Und ich habe die Vorarbeit gemacht xD....
Das er sich nicht ganz anstrengen musste das Milch kommt und dann ging es auch mit dem Essen von der Zeit... Aber jetzt, das ging echt flott spielte sich es richtig ein :).. Ohne das ich was machen musste oder muss:)...
Vielleicht ist das auch noch ein kleiner tipp:)...
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

HiPP Windel App

HiPP Windel App: Neue, tolle Prämien – aber nur für kurze Zeit!

Mehr erfahren

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Exklusive Spar-Vorteile

Exklusive Spar-Vorteile bei Bestellungen direkt bei HiPP.

Mehr erfahren