Boostern lassen in der Schwangerschaft?

Das dritte Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

LillyFee9921
3. Dez 2021 17:17
Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hallo ihr Lieben,

ich wollte Mal fragen, ob sich einer von Euch schon hat boostern lassen mit der Corona Impfung.
Wenn ja: Wie habt ihr es vertragen und in der wie vielten SSW habt ihr Euch denn boostern lassen?

Liebe Grüße
Mama0120
3. Dez 2021 21:37
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hi,
Meine schwägerin lässt sich nächste Woche boostern in der 21. Ssw.
Ganz ehrlich, boostern ist bestimmt nicht Risiko reicher als erstimpfung oder sogar corona selbst. Ich kenne auch einige, die sich in der Schwangerschaft ober stillzeit die Grundimunisierung geholt haben. Keine hatte mehr Probleme als Nichtschwangere und alle Kinder sind gesund.
In der stillzeit hat es sogat den Vorteil, dass die Antikörper auch das Baby schützen.
Viel Glück
Mazassek90
6. Dez 2021 21:22
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hallo,ich habe mich in der 30.ssw boostern lassen und habe es gut vertragen! Hatte nur die typischen schmerzen an der Einstichstelle!
LG
Sabiri83
9. Dez 2021 13:42
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hallo! Meine Frauenärztin hat mir die Boosterimpfung auch empfohlen.Sobald man über das 1.Trimester ist. Ich lass mich in 2 Wochen impfen und bin dann in der 27 SSW.
Alles Gute!
Sonyd1
10. Dez 2021 15:59
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hallo, ich war vor drei Wochen in der 26.Woche beim boostern und bin richtig froh dass ich es machen hab lassen, fühle mich nun viel sicherer..
Hab Biontec bekommen und bis auf zwei Tage Schmerzen an der Einstichstelle hatte ich garkeine Reaktionen!
Hab vorher mit drei Ärzten gesprochen und alle raten klar zur Impfung, gerade als Schwangere hat man so ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf....
Schöne Grüße und alles Gute
Sonja
Markkrause
11. Dez 2021 19:47
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hallo,
meine Frau hat sich heute auch Boostern lassen 23 ssw. Alles gut bis jetzt
chaoticQueen
14. Dez 2021 19:41
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Hi
Habe mich vor 2 Wochen boostern lassen und war da in der 35. SSWoche. Vorher Grundimmunisierung mit AstraZenica und nun Biontech. Hab es gut vertragen. Ich hatte lediglich klassische leichte Beschwerden wie ein leichter Muskelkater und Ziehen an der Einstichstelle für 2 Tage wie bei jeder Impfung halt. Vielleicht hat mein Zwerg dadurch zumindest einen kleinen Schutz dachte ich mir und schädlich für doch mittlerweile genügend Impflinge ist es nicht-warum sollte es denn dann meinem Zwerg schaden. Ist ja auch kein Lebendimpfstoff, kann sich selbst also nicht vermehren und kann auch nicht in die DNA eingebaut werden.
Miralein1987
20. Dez 2021 10:43
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Habe mich letzte Woche (26 SSW) auch Boostern lassen. Hatte keine Nebenwirkungen, außen Scherzen am Arm und Müdigkeit. Habe mich auch vorher bei mehreren Ärzten vergewissert.
Laudi22
22. Dez 2021 20:48
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Also ich halte davon nichts..
Man muss / soll in der Schwangerschaft auf so viel verzichten. Wenn man krank ist sollte man keine Medikamente zu sich nehmen. Und dann soll ich mir eine Impfung Spritzen lassen die es gerade mal gefühlt paar Monate gibt.. Nein !! Ich warte bis nach der Geburt !
Hab leider schon von einigen aus dem bekannten Kreis gehört das sie danach eine Fehlgeburt oder Totgeburt hatten !
Das ist es mir persönlich nicht wert!!
das_katha
23. Dez 2021 20:56
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Ich lasse mich nach Weihnachten boostern (aktuell 22.SSW). Habe auch die dringende Empfehlung von 2 Ärztinnen bekommen. Meine Zweitimpfung war Anfang Juli. Schwangere haben bekannterweise ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf bei Corona. Und aktuell ist es ja wahrscheinlicher Corona zu bekommen als Probleme durch die Impfung. In der Schwangerschaft wird ja sowieso einiges geimpft, wie z.B. Grippeschutzimpfung oder gegen Keuchhusten.
Annast88
26. Dez 2021 14:24
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Ich bin geboostert worden bevor ich wusste das ich schwanger bin. Also da war ich gerade 3-4 Woche.
Hatte keine Nebenwirkungen
Kleiner Fuchs
29. Dez 2021 17:58
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Ich war jetzt zwei Wochen krank wegen einer Erkältung und durfte weder Nasenspray, noch Hustensaft nehmen. Dies hat mich doch sehr stutzig gemacht, dass selbst so leichte Medis nicht erlaubt sind. Daraufhin habe ich für mich beschlossen mit dem boostern sicherheitshalber bis nach der Geburt zu warten.
Jezz33
1. Jan 2022 15:47
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Frohes neues...
Ich bin da auch eher vorsichtig! Mich hat es erwischt mit Corona....wie gesagt man darf noch nicht Mal Nasenspray oder der gleichen nehmen.... Warum dann diese Impfung...ich habe alles gut überstanden,es könnte man wie eine Grippe vergleichen,und habe auch keine Spätfolgen... Das schlimmste war halt die Unmenschlichkeit wie man behandelt wurde als posetiv und nicht geimpft... nämlich gar nicht!!!! Wir waren auf uns allein gestellt trotz Blutung und keine Kindsbewegungen in der Zeit....ich war 4 Wochen in Quarantäne
...somit 7wochen nicht beim Frauenarzt.
Bin jetzt in der 38ssw. Wollte vor zwei Wochen noch gerne die Keuchhusten Impfung haben...aber mein Arzt meinte das ging nicht mehr kurz vor der Geburt,aber Boostern lassen sollte ich mich..naja solangsam denkt man es geht nur noch uns Geld...
Ich habe gute Antikörper gebildet somit fühle ich mich und auch unser Baby sicher. Meine andere zwei Kinder 8 und 5 hatten auch beide Corona und gar keine Symptome...und haben auch super Antikörper. In diesem Sinne hört auf euer Bauchgefühl und bleibt alle weiter Gesund.
Mamarobbe
1. Jan 2022 18:03
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Kleiner Fuchs hat geschrieben:
> Ich war jetzt zwei Wochen krank wegen einer Erkältung und durfte weder
> Nasenspray, noch Hustensaft nehmen. Dies hat mich doch sehr stutzig
> gemacht, dass selbst so leichte Medis nicht erlaubt sind. Daraufhin habe
> ich für mich beschlossen mit dem boostern sicherheitshalber bis nach der
> Geburt zu warten.

Bin SSW 27, zweite Schwangerschaft
Meine Frauenärztin sieht das wesentlich lockerer. Sowohl Nasenspray als auch Hustensaft durfte ich für die kurze Zeit in der die Erkältung am schlimmsten war problemlos nehmen. Zitat: "Sie schlucken das Nasenspray ja nicht runter und nehmen beides nur ein paar Tage. Man hat eh schon Atemprobleme da muss man sich nicht noch zusätzlich quälen. Vor allem wenn man noch ein Kleinkind zuhause hat das bespaßt werden möchte"

Geboostert bin ich übrigens seit drei Wochen mit den üblichen Impfnebenwirkungen und in der Frauenarztpraxis hab ich mir auch noch vor gut zwei Monaten die Grippeimpfung geholt. Das hab ich in der ersten Schwangerschaft schon gemacht (Entbindung Oktober 2019 kurz vor Corona) und auch in der Stillzeit.

Ich habe mich in der Stillzeit impfen lassen sobald es möglich war und weder das gestillte noch das ungeborene Kind (bin zur Zeit der zweiten Impfdosis ungeplant schwanger geworden) haben irgendeinen Schaden davongetragen.

Ich habe mehr angst vor einer Coronainfektion während der Schwangerschaft und einer höheren Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf als vor Nebenwirkungen einer Impfung die mittlerweile millionenfach geimpft und genauestens überprüft wurde.
Mamarobbe
1. Jan 2022 18:03
Re: Boostern lassen in der Schwangerschaft?
Kleiner Fuchs hat geschrieben:
> Ich war jetzt zwei Wochen krank wegen einer Erkältung und durfte weder
> Nasenspray, noch Hustensaft nehmen. Dies hat mich doch sehr stutzig
> gemacht, dass selbst so leichte Medis nicht erlaubt sind. Daraufhin habe
> ich für mich beschlossen mit dem boostern sicherheitshalber bis nach der
> Geburt zu warten.

Bin SSW 27, zweite Schwangerschaft
Meine Frauenärztin sieht das wesentlich lockerer. Sowohl Nasenspray als auch Hustensaft durfte ich für die kurze Zeit in der die Erkältung am schlimmsten war problemlos nehmen. Zitat: "Sie schlucken das Nasenspray ja nicht runter und nehmen beides nur ein paar Tage. Man hat eh schon Atemprobleme da muss man sich nicht noch zusätzlich quälen. Vor allem wenn man noch ein Kleinkind zuhause hat das bespaßt werden möchte"

Geboostert bin ich übrigens seit drei Wochen mit den üblichen Impfnebenwirkungen und in der Frauenarztpraxis hab ich mir auch noch vor gut zwei Monaten die Grippeimpfung geholt. Das hab ich in der ersten Schwangerschaft schon gemacht (Entbindung Oktober 2019 kurz vor Corona) und auch in der Stillzeit.

Ich habe mich in der Stillzeit impfen lassen sobald es möglich war und weder das gestillte noch das ungeborene Kind (bin zur Zeit der zweiten Impfdosis ungeplant schwanger geworden) haben irgendeinen Schaden davongetragen.

Ich habe mehr angst vor einer Coronainfektion während der Schwangerschaft und einer höheren Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf als vor Nebenwirkungen einer Impfung die mittlerweile millionenfach geimpft und genauestens überprüft wurde.
30 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket